Startseite » Essen » Tischlein deck dich! So geben Sie Ihrer Festtafel den passenden Rahmen
Tischlein deck dich! So geben Sie Ihrer Festtafel den passenden Rahmen

Tischlein deck dich! So geben Sie Ihrer Festtafel den passenden Rahmen

An Festtagen kommt meist ein aufwändig gekochtes Menü auf den Tisch. Doch nicht allein das Essen steht im Mittelpunkt, auch die Tafel. Sie wird liebevoll und mit viel Hang zum Detail eingedeckt. Mit diesen fünf einfachen Tipps, wird Ihre Tafel bei der nächsten Feierlichkeit zum echten Highlight.

Tipp 1:            Gute Tischwäsche auswählen

Nicht ohne Grund sind Feiertage etwas besonderes. Um einem Fest gerecht zu werden, kommt auf eine Tafel auch immer eine ansprechende Tischwäsche. Sie passt in Material und Farbe zum Thema. So harmoniert frisches Grün oder Pastelltöne zu zartem Satin im Frühling oder erdige Rottöne und Leinen zu Feiern im Herbst. Neben dem klassischen Tafeltuch können auch Tischsets und Tischläufer sehr gut harmonieren.

Tipp 2:            Es müssen nicht immer edles Geschirr, Gläser und Besteck sein

Nicht jeder nennt ein hochwertiges Tafelservice für besondere Anlässe sein eigen. Doch wer über ein neutrales weißes Alltagsgeschirr verfügt, kann selbst damit den gedeckten Tisch  ansprechend ausstatten. Kontraste geben in diesem Fall die Tafeltücher oder die Platzsets.

Im Idealfall kommt auf der Festtafel einheitliches Besteck zum Einsatz. Bei den Gläsern verhält es sich ähnlich. Bestenfalls verzichtet man auf Trink- und Weingläser mit aufgedruckten Motiven und wählt klassische Designs mit neutralen Farben.

Tipp 3:            Servietten bitte aus Stoff

Nichts wertet eine Festtafel so sehr auf, wie Stoffservietten. Sie werden gut gestärkt und faltenfrei gebügelt auf jedem Gedeck platziert. Tolle Ideen für das originelle Falten von Servietten gibt es hier.

Tipp 4:            Die Tischdekoration

Obwohl die Tischdeko im wahrsten Sinne des Wortes den Blickfang der Tafel darstellt, darf sie sich durchaus zurückhaltend präsentieren. Auf dem Tisch müssen neben der festlichen Gestaltung schließlich die vielen Schüsseln und Platten mit den leckeren Köstlichkeiten noch Platz finden. Die Tischdeko passt sich selbstverständlich dem Thema des Festes an. Frühlingszweige, Osterhasen oder Frühjahrsblumen wie Ranunkeln oder Narzissen zieren den Tisch zum Osterbrunch, Kiefernzapfen und Tannenzweige oder Christbaumkugeln eignen sich für Weihnachten. Stimmungsvolles Kerzenlicht passt zu jeder Festtafel.

Tipp 5:            Die richtige Anordnung finden

Pro Gast rechnet man etwa mit 60 cm bis 80 cm Platz an der Tafel. Besonders harmonisch wirkt es, wenn sich die Gäste exakt gegenübersitzen und der Tisch entsprechend symmetrisch eingedeckt wird. Der Teller wird zwei Zentimeter von der Tischkante entfernt aufgestellt. Das Besteck entsprechend der geplanten Gänge von außen nach innen aufgereiht, wobei sich immer die Gabeln links befinden und die Messer, Fischmesser sowie die Esslöffel rechts. Das Besteck für das Dessert kommt an die Stirnseite des Tellers mit dem Stiel des kleinen Löffels nach rechts und dem der Gabel nach links. Gläser haben rechts oben vom Gedeck einen festen Platz, wobei die Gläser analog des Bestecks von außen nach innen aufgereiht werden.

Fazit: Wer einer festlichen Tafel den passenden Rahmen geben mag, muss auf die Tischwäsche, das Tafelservice sowie die Gläser und das Besteck achten. Die Dekoration sollte keinesfalls zu überladend aber dennoch dem Anlass entsprechend ausgewählt werden. Stoffservietten gelten auf einer Festtafel als obligatorisch. Wer dann noch alles am richtigen Ort platziert, bereitet mit seiner stimmungsvollen Tafel allen Gästen eine Freude.

Quelle: Servietten-falten.info

Tischlein deck dich! So geben Sie Ihrer Festtafel den passenden Rahmen
4.05 (81.05%) 19 Artikel bewerten