Startseite » Auto » Tipps für sicheres Fahren
Tipps für sicheres Fahren

Tipps für sicheres Fahren

Oft verlassen sich langjährige Autofahrer auf ihre Erfahrung und nicht mehr auf da was sie eigentlich irgendwann einmal in der Fahrschule gelernt haben. Das Autofahren ist zur Routine geworden, doch schon eine kleine Unaufmerksamkeit kann zu einem folgenreichen und mitunter schweren Unfall führen. Daher haben wir einen kleinen Auffrischungskurs mit den wichtigsten Regeln für sicheres Fahren in der Stadt, auf den Straßen sowie auch auf den Autobahnen zusammengestellt.

Vorausschauend fahren

Die Sicherheit beim Autofahren wird um ein vielfaches erhöht, wenn man vorausschauend fährt. Dies gilt sowohl in der Stadt als auch am Lande, denn überall können Gefahren lauern. Auf Landstraßen, gibt es sehr viele schwerwiegende Unfälle, weil viele Kurven nur begrenzt einsehbar sind, welche im Vorlauf stärker werden oder auch die Richtung ändern. Hier kann jederzeit ein Traktor aus dem Feldweg kommen oder ein Radfahrer unterwegs sein dem man ausweichen muss. Daher gilt es vor allem bei unübersichtlichen Stellen oder Kuppen langsamer zu fahren, um mögliche Unfälle zu vermeiden. Doch auch im Stadtverkehr bei niedriger Geschwindigkeit lauern viele Gefahren. Hier sollte auf Straßen wo Kinder in der Nähe spielen und hinter dem nächsten Auto hervorspringen können, besonders achtgegeben werden und bremsbereit gefahren werden.

Abstand halten zum Vordermann

Auch eine Art vorrausschauendes Fahren, denn wer genug Abstand hält zum nächsten Fahrzeug, kann auch jederzeit rechtzeitig bremsen oder ausweichen, wenn dies nötig sein sollte. Hier gibt e verschiedene Berechnungsmöglichkeiten, um festzustellen ob genügend Abstand zum Vorderfahrzeug gehalten wird. Man sollte etwa die Hälfte der Geschwindigkeit an Abstand halten. Also bei 80 km/h etwa 40 Meter. Nur innerhalb von Ortschaften gilt etwa 3 Fahrzeuglängen. Wer nicht so gut beim Einschätzen von Entfernungen ist, der kann auch Sekunden zählen. Hierbei sollte man zwei Sekunden Abstand halten. Ganz einfach zu messen, indem man zu zählen beginnt wenn das vordere Fahrzeug an einem einprägsamen Punkt vorbei fährt, bis man selbst diesen Punkt erreicht.

Seitenabstand halten

Wenn Fahrräder oder Mopeds und Motorräder überholt werden, dann sollte auf genug Seitenabstand geachtet werden. Etwa 1,5 Meter sollten mindestens eingehalten werden. Gründe dafür sind, dass man immer mit einem Lenkfehler des Fahrers rechnen sollte und man den Zweiradfahrer auch bei zu nahem vorbeifahren erschrecken könnte.  Daher gilt: Besser zu viel Abstand als zu wenig.

Der 3 S Blick

Wie einst in der Fahrschule gelernt der Spiegel – Spiegel – Schulterblick. Denn neben dem Rück- und Seitenspiegel ist vor allem auch der Blick über die Schulter besonders wichtig, welcher nicht nur von älteren Menschen, die sich etwas schwerer dabei tun, gerne vergessen. Doch der Schulterblick kann viele Leben retten, denn sowohl auf der Autobahn kann ein anderes Fahrzeug gerade im toten Winkel sein, als auch in der Stadt ein Fahrradfahrer, dem man beim rechts abbiegen die Vorfahrt nehmen würde.

Rechts vor links

Wenn keine Ampeln oder Vorrangs Schilder angebracht sind, dann gilt in Deutschland immer die Regel rechts vor links. Hier gilt es natürlich trotzdem auf den von links kommenden zu achten, ob er auch tatsächlich anhält und nicht einfach drauf los zu fahren, insbesondere auch wenn 3 oder 4 Fahrzeuge an die Kreuzung kommen. Ausnahmen der Regel sind verkehrsberuhigte Bereiche oder  Ausfahrten, denn hier hat man keinen Vorrang, wenn man von rechts kommt.

Tipps für sicheres Fahren in der kalten Jahreszeit

Viele Autofahrer fahren besonders im Winter bei Schnee überaus Vorsichtig. Jedoch bei nassen du vor allem auch verschmutzten Fahrbahnen in den Herbstmonaten sind sie oft viel zu schnell unterwegs. Der Herbst ist jedoch die besonders ungemütliche Jahreszeit, wo man besonders achtgeben sollte. Denn es wird wieder früher dunkel, und es ist wieder häufiger mit Nebel und Glätte sowohl morgens als auch abends zu rechnen. Auch die vielen Blätter die von den Bäumen fallen, können für rutschige Straßen sorgen, insbesondere wenn sie sich mit etwas Feuchtigkeit mischen.

Doch nicht nur Nebel und Regen werden zum Begleiter, auch der Wind nimmt vielerorts zu. Hier sollte man vor allem bei Brücken und Waldschneisen besonders vorsichtig sein, denn hier kann es zu besonders starkem Seitenwind kommen. Doch nicht nur beim Fahren sollte man vorsichtig sein, denn durch herunterfallende Äste und Zweige kann auch das abgestellte Auto beschädigt werden, und sollte daher besser nicht unter Bäumen geparkt werden, wenn es sich vermeiden lässt.

Bevor die kalte Jahreszeit so richtig beginnt sollte auch das Auto gut überprüft werden. Vor allem sicherheitsrelevante Bauteile, wie abgerissene Radmuttern, Bremsen, Beleuchtung oder ähnliches. Alles muss natürlich nicht jedes Mal gecheckt werden, jedoch einige Punkte sind besonders wichtig vor dem ersten Frost.

Die Winterreifen sollten schon frühzeitig vor dem ersten großen Kälteeinbruch gewechselt werden. Wechselt man die Reifen selbst, dann sollte man nach einigen Kilometern die Radmuttern wieder nachziehen um Reifen sicher zu befestigen. Auch Frostschutzmittel sollte in die Scheibenwischanlage gefüllt werden, und darauf geachtet werden, dass sie immer gut gefüllt ist, denn verschmierte Scheiben und schlechte Sicht, können schlimm enden. Eine schöne Übersicht aller sicherheitsrelevanten Teile findet ihr hier aufgelistet.

Tipps für sicheres Fahren
5 (100%) 2 Artikel bewerten