Startseite » Haus/Garten » Was tun mit Gartenmöbeln im Winter?
Was tun mit Gartenmöbeln im Winter?

Was tun mit Gartenmöbeln im Winter?

Erst die richtigen Möbel machen den Garten zu einem ganz besonderen Ort. Sie ermöglichen es uns, herrliche Gartenpartys mit unseren Freunden zu feiern oder an lauen Abenden gemütlich im Freien zu flanieren. Doch mit der Einkehr des Herbstes finden auch die idyllischen Stunden im Garten ein jähes Ende. Es ist nun an der Zeit, die lieb gewonnenen Gartenmöbel winterfest zu machen. Wie Sie Gartenliege, Tische und Stühle optimal auf die kalte Jahreszeit vorbereiten, erfahren Sie hier.

Reinigen und Pflegen der Gartenmöbel

Damit die Gartenmöbel Ihnen lange Freude bereiten, gehören diese am Ende eines ereignisreichen Sommers ordentlich gereinigt. Der perfekte Zeitpunkt dafür sind die trockenen Herbsttage im Oktober. Unabhängig vom Material nehmen Sie einen Eimer mit heißem Wasser zur Hand, einen Schwamm und ein Tuch. Geben Sie einen kleinen Tropfen Spülmittel in das Wasser und beginnen Sie damit, Ihr Lounge-Set, die Garnituren und Liegen komplett zu reinigen.  Hartnäckige Verschmutzungen lassen sich am besten entfernen, indem Sie die betroffenen Stellen zuerst mit einer trockenen Bürste behandeln.

Für Gartenmöbel aus Holz gibt es spezielle Reinigungsmittel, die das empfindliche Material zum Glänzen bringen. Wenn Sie anschließend jedoch ein Öl oder einen Lack auftragen, können Sie in der Regel auf den Holzreiniger verzichten. Holzlasur, möglichst ohne Biozide, dient der Imprägnierung des Materials, macht es widerstandsfähiger und sorgt für eine optisch schönere Oberfläche.

Nach dem Entfernen des Schmutzes werden die Gartenmöbel gut abgespült und getrocknet, denn vor dem Einlagern oder der weiteren Pflege müssen die Möbel richtig durchgetrocknet sein.

Gartenmöbel einlagern oder abdecken

Viele Gartenmöbel können den Winter über draußen bleiben. Nichtsdestotrotz setzen Kälte und Schnee dem Material zu, sodass seine Lebensdauer maßgeblich sinkt. Wer Tische, Stühle, Lounge-Set und Co. nicht einlagert, sollte seine Möbel zumindest vor den Witterungsbedingungen schützen.

Diese Materialien eignen sich für die Überwinterung im Freien:

  • Metall: Möbel aus Edelstahl oder Aluminium verfügen über eine Beschichtung, die sie vor Frost und Nässe schützt. Prüfen Sie, ob die Oberfläche unbeschädigt ist, da sich andernfalls Rost ansetzen könnte. Es ist zudem ratsam, Gartenmöbel aus Metall mit einer Folie abzudecken.
  • Kunststoff: Möbel aus Kunststoff halten allen Witterungsbedingungen stand. Schnee und Eis können jedoch Risse und spröde Stellen im Material hervorrufen, weshalb es sinnvoll ist, die Gartengarnituren mit einer Plane davor zu schützen.
  • Holz: Mit der richtigen Pflege erweisen sich Gartenmöbel aus Hartholz als sehr beständig. Sie kommen mit Frost, Nässe und Schnee problemlos zurecht. Um das Material zu schonen und die schöne Optik der Möbel zu erhalten, sollten diese jedoch nicht direkt den Witterungsbedingungen ausgesetzt sein. Es ist ausreichend, die Garnituren unter einem Dach unterzustellen.
Was tun mit Gartenmöbeln im Winter?
3.88 (77.5%) 24 Artikel bewerten