ANZEIGE: Startseite » Magazin » Schmuck richtig reinigen: diese Tipps helfen
Schmuck richtig reinigen: diese Tipps helfen

Schmuck richtig reinigen: diese Tipps helfen

Schöner Schmuck ist in vielen Haushalten zu finden und ganz egal, ob er nur als Accessoire dient oder vielleicht sogar ein Sammlerstück oder ein Erbstück ist – mit der richtigen Pflege ist es möglich, dass Schmuck auch nach vielen Jahren noch sehr schön aussieht. Jeden Tag sind die Schmuckstücke äußeren Einflüssen ausgesetzt. Das gilt auch dann, wenn sie gar nicht getragen werden. Sowohl preiswerte Schmuckstücke als auch Designer Schmuck brauchen daher viel Pflege.

Hausmittel für eine Reinigung von Schmuckstücken

Die Investition in teure Reinigungsmittel, die speziell für Schmuck geeignet sind, ist gar nicht immer notwendig. Häufig ist es so, dass alle Utensilien sich sogar schon im Haushalt finden lassen. Gerne wird auf die Zahnpasta zurückgegriffen. Für die Reinigung von Schmuck wird die Zahnpasta mit warmem Wasser gemischt, sodass eine weiche Paste entsteht. Diese wird nun mit einer weichen Zahnbürste in den Schmuck eingearbeitet. Wichtig ist es, besonders vorsichtig zu arbeiten. Zahnpasta enthält schleifende Elemente, die dafür sorgen, dass sich die Verschmutzungen von der Oberfläche der Zahnbürste lösen.

Angelaufenen Schmuck mit Aluminium-Folie und Backpulver reinigen

Gerade Silberschmuck läuft sehr oft an. Wer Aluminium-Folie im Haushalt hat, der kann auf diese zurückgreifen. Die Folie wird ausgebreitet und der Schmuck darauf verteilt. Nun werden die Schmuckstücke mit Backpulver bestreut. Die Schmuckstücke sollten mit dem Pulver komplett bedeckt sein. Jetzt wird heißes Wasser auf den Schmuck gegossen. Durch die Reaktion von Wasser und Backpulver wird der Belag vom Schmuck gelöst und auf der Folie gesammelt. Nach der Reinigung wird der Schmuck noch kurz mit Wasser abgespült und dann getrocknet.

Essig als Reiniger für Edelsteine und Gold

Wer viel Schmuck aus Gold hat oder auch Schmuckstücke mit Edelsteinen besitzt, der kann auf Essig zurückgreifen. Dafür ist es notwendig, weißes Essig zu verwenden. Der Schmuck wird in eine Schale mit Essig gelegt und sollte vollständig überdeckt ein. Jetzt wird alles abgedeckt und weicht etwas 15 bis 30 Minuten ein. Während dieser Zeit wird der Schmuck immer wieder darin bewegt, damit er gleichmäßig von allen Seiten gereinigt wird. Zum Abschluss wird der Schmuck noch mit einer weichen Bürste gereinigt und abgespült. Schon kann er getrocknet und wieder sauber und glänzend genutzt werden.