ANZEIGE: Startseite » Magazin » Den Holzboden auf der Terrasse richtig pflegen
Den Holzboden auf der Terrasse richtig pflegen

Den Holzboden auf der Terrasse richtig pflegen

Nicht nur im Haus, sondern auch auf der Terrasse ist die Auswahl der richtigen Böden eine Frage von Ästhetik, Langlebigkeit und natürlich des Preises. Bei der Gestaltung der Außenflächen des eigenen Hauses wird immer häufiger auf den klassischen Steinboden verzichtet, weil Holzböden eine wärmere und offenere Atmosphäre bieten. Besonders beliebt sind dabei die WPC Dielen. Diese Form des Holzbodens ist nicht nur flexibel und in verschiedensten Szenarien einsetzbar, sondern sie bieten auch einen Schutz gegen Witterung und die Außenwelt. Damit man mit der eigenen Wahl langfristig zufrieden ist, sollte aber natürlich auch der Holzboden auf der Terrasse richtig gepflegt werden.

Direkt nach dem Verlegen mit der Pflege anfangen

Wer sich für die flexibel einsetzbaren WPC Dielen entscheidet, sollte direkt nach dem Verlegen mit der Arbeit beginnen. So ist zum Beispiel ein umfassendes Ölen der neuen Dielen entscheidet. Entsprechende Pflegeöle für den Einsatz auf der Terrasse sorgen dafür, dass das Holz von Beginn an besser gegen die Auswirkungen der Umwelt geschützt ist. Im besten Fall werden gleich mehrere Lage binnen von mehreren Tagen aufgetragen. Das gibt den besten Schutz und schafft eine Grundlage für ein langlebig perfektes Ergebnis, das auch optisch keine Einbußen hat – egal wie heftig die Jahreszeiten sind. Wichtig zu wissen: Ölen sorgt dafür, dass die natürliche Verfärbung von Holz deutlich langsamer einsetzt. Wer also diesen Look im Laufe der Zeit haben sollte, sollte auf andere Maßnahmen zur Pflege setzen.

Auch nach der ersten Behandlung kann es sich lohnen, wenn die Terrasse regelmäßig mit entsprechenden Produkten behandelt wird. In der Regel lohnt es sich, wenn man zwischen den typischen Jahreszeiten der Nutzung eine umfassende Pflege vornimmt. Wer also zum Beginn des Frühlings eine Lage Öl aufträgt und kurz bevor der Herbst in seine ernste Phase geht, sollte auf der einen Seite den höchsten Schutz genießen und auf der anderen Seite die Terrasse trotzdem zu jedem Zeitpunkt nutzen können.

Umfassende Reinigung zwischen den Jahreszeiten – mit den richtigen Produkten

Generell sind Dielen für den Außeneinsatz von Haus aus gut gegen die meisten Einflüsse der Umwelt geschützt. Das bedeutet aber nicht, dass das Holz dauerhaft jeder Belastung stand halten kann – besonders dann, wenn das Wetter sich einmal wieder von seiner eher robusten Seite zeigt. Die regelmäßige Reinigung sollte stets zwischen den Jahreszeiten ausgeführt werden. Generell ist darauf zu achten, dass beispielsweise Powerwashing für Holz auf der Terrasse eher nicht geeignet ist. Auf niedrigen Stufen kann es ausreichend sein, um groben Schmutz zu entfernen. Der Hochdruckreiniger kann aber auch die schützenden Schichten des Holzes abtragen und es somit empfindlicher für Bakterien und andere Schadstoffe machen.

Stattdessen sollte dafür gesorgt werden, dass der Schmutz regelmäßig mit einfachen Methoden entfernt wird. Wer nach einem Sturm oder simpel einmal im Monat die Terrasse von Schmutz befreit, sollte auf der sicheren Seite sein – oder eben dann, wenn Schmutz auf der Terrasse zu sehen ist. Bei einer umfassenden Reinigung sollte darauf geachtet werden, dass die Putzmittel keine Säure enthalten. Einfache Seifenlaugen oder professionelle Putzmittel für genau diesen Zweck sind schonender für das Holz und sollten langfristig die besten Ergebnisse bei der regelmäßigen Pflege bringen. Wenn auf diese Punkte geachtet wird, wird man lange Freude mit dem Holz auf der Terrasse haben.

Die Vorteile von WPC-Terassendielen

In Deutschland haben in den letzten Jahren die WPC-Terrasssendielen einen sehr großen Marktanteil eingenommen. Die Abkürzung von WPC steht für Wood-Plastic- Composite. Dies bedeutet übersetzt Holz-Kunststoff.-Verbundwerkstoffe. Neben dem Holz werden auch Reisspelzen und Wiesengras zur Herstellung verwendet. Die Terrassendielen lassen sich auf einer Unterkonstruktion genauso wie Holzdielen befestigen. Zu den Vorteilen dieser Terrassendielen zählt die Vielzahl an Auswahl von Formen und Farben. Der Prozess, in dem die Terrassendielen hergestellt werden, ist technisch, wodurch die Farbe beliebig gewählt werden kann. Die Profilierung kann nach Geschmack grob oder fein ausgewählt werden. Reines Holz verfärbt sich recht schnell, wohingegen die WPC- Terrassendielen eine hohe Farbbeständigkeit mit sich bringen. Bei hochwertigen WPC-Terrassendielen, welche Vollprofile aufweisen findet man eine gute Langlebigkeit. Eine Ölbehandlung von diesen Holzdielen ist nicht notwendig. Zudem sind sie grundsätzlich sehr pflegeleicht.