ANZEIGE: Startseite » Haustiere » Das Immunsystem der Haustiere stärken – unverzichtbar in der heutigen Zeit
Das Immunsystem der Haustiere stärken – unverzichtbar in der heutigen Zeit
Haustiere, Bild: Pixabay

Das Immunsystem der Haustiere stärken – unverzichtbar in der heutigen Zeit

Unsere Liebsten sind vielen Gefahren ausgesetzt. Ob nun Hund oder Katze, die Außenwelt mag für die Tiere aufregend sein, doch leider lauern hinter jeder Hecke auch die unsichtbaren Gefahren. Keime können der Beginn schwerer Krankheitsverläufe sein und ein angegriffenes Immunsystem ist schnell überwunden.

Das Immunsystem unseres Lieblings optimal stärken, das ist das Ziel besonderer Testverfahren. Der Mikronährstofftest Hund offenbart relativ schnell alle Mängel und bildet somit die Grundlage für die individuell perfekte Aufbaustrategie im Kampf gegen schwache Immunsysteme.

Die Mikronährstoffanalyse und Mängel werden ausgeschlossen

Gezielt mit den richtigen Futterzusätzen gegen ein schwaches Immunsystem vorgehen. Das ist das Ziel der Mikronährstoffanalyse und genau hierfür werden die Daten ausgelesen und von Fachleuten kompetent ausgewertet.

Welche Daten sind ersichtlich? Welche Nährstoffe werden getestet?

  • Spurenelemente
  • Enzyme
  • Vitamine
  • Elektrolyte
  • Aminosäuren

Wie erkennt der Halter eine ungesunde Ernährung?

  • Leidet der Liebling scheinbar an Depressionen?
  • Haut und Fell wirken stumpf und der Haarausfall nimmt überhand?
  • Starke Zu- oder auch Abnahme des Gewichts?
  • Ihr Liebling wirkt müde und teilweise träge?
  • Verdauungsbeschwerden?

Wie wichtig ist eine angepasste und ausgewogene Ernährung?

Letztendlich ist die Ernährung überlebenswichtig. Denn wenn weiterhin falsche Bestandteile verfüttert werden, dann sind die Folgen im Laufe der Jahre katastrophal. Horrende Tierarztkosten sind zum Beispiel eine durchaus belastende sowie kostspielige Folgeerscheinung. Sollte Ihr Liebling über einen längeren Zeitraum die beschriebenen Problematiken manifestieren, dann ist ein Handel vonnöten.

Simpel und effektiv – das Testverfahren ist für jeden Tierbesitzer umsetzbar

Letztendlich reicht dem beauftragten Labor bereits eine Fellprobe und die muss noch nicht einmal besonders groß sein. Innerhalb von nur 14 Tagen nach der Einsendung der Probe liegt bereits ein ausführliches Ergebnis vor. Eine tabellarische Übersicht gibt handfeste Empfehlungen und der Hundehalter kann sofort reagieren. Gerne können die Ergebnisse mit dem Tierarzt besprochen und abgeglichen werden. So kann auch die neue Futterregelung nochmals durchgesprochen werden.

Wichtig sind die Effektivität des Tests und die verständliche Ergebnisdarstellung. So kann jeder Hundebesitzer zum Beispiel gezielt die Ernährung anpassen. Ein gesundes Tier dank moderner Testverfahren, die Labortechnik macht es möglich. Mikronährstoffteste für Hunde und das Immunsystem hat bald wieder alte Stärke erreicht.