Startseite » Essen » Weihnachten DeLuxe – wie aus dem Heiligen Abend ein exklusives Event wird!
Weihnachten DeLuxe –  wie aus dem Heiligen Abend ein exklusives Event wird!
derRenner / Pixabay

Weihnachten DeLuxe – wie aus dem Heiligen Abend ein exklusives Event wird!

Die Zeiten, in denen es am Heiligabend Kartoffelsalat und Würstchen gab, sind in den meisten Familien schon lange vorbei. Der Wunsch nach Luxus ist auch an Weihnachten so groß, dass man die liebsten Verwandten oder auch Freunde und Bekannte mit den eigenen Kreationen in der Küche verwöhnen möchte.

Abhängig von Budget und Geschmack sind hier ganz unterschiedliche Kombinationen möglich. Wer sich ganz auf den kulinarischen Teil konzentrieren möchte und allen anderen Stress vermeiden möchte, kann sich außerhalb der Küche von Profis unter die Arme greifen lassen – ob Putzhilfe oder Butler: Je nach Wunsch lassen sich einzelne Bereiche delegieren; nähere Informationen können Sie hier finden.

Der wichtigste Teil des Abends ist die Wahl des Menüs – überlegen Sie, wen Sie bewirten und welche Besonderheiten zu beachten sind. Sitzen Veganer mit am Tisch? Sind Allergien oder Unverträglichkeiten zu beachten? Wenn die Vorüberlegungen erledigt sind, werden die Planungen konkret – aber Achtung: Planen Sie realistisch. Nichts ist unangenehmer, als ein misslungenes Festessen!

Vorschläge für festliche Weihnachtsmenüs

  1. Gänsebraten: Der Klassiker – auch in diesem Jahr gehört Gans in jeder Variation zu den Favoriten auf der Festtafel. Alternativ kann auch Ente das Festessen zum Gaumenschmaus machen. Füllen Sie Geflügel jeglicher Art mit außergewöhnlichen oder exotischen Füllungen wie Hackfleisch, Maronen oder Früchten – Ihre Gäste werden begeistert sein!
  2. Fondue: Wer es nicht ganz so konventionell mag, kann auch auf das beliebte Fondue zurückgreifen. Hier rangiert das Schweizer Käsefondue auf den vorderen Plätzen der beliebten Weihnachtsspeisen: Mehrere Sorten Käse ergeben hier zusammen mit Stärke und anderen Zutaten die Basis für eine gesellige Runde. Ob Brot oder Fleisch – fast alles wird mit dem geschmolzenen Käse zu einer Delikatesse.
  3. Raclette: Auch beim Raclette steht Käse im Mittelpunkt – allerdings nicht als geschmolzene Masse, sondern als überbackene Spezialität. Unkompliziert und individuell lassen sich hier schmackhafte Kleinigkeit zusammenstellen. Je edler der Käse, desto luxuriöser das Raclette – greifen Sie zum Fest der Liebe zu besonderen Käsesorten!
  4. Hummer: Hierzulande eher selten – dafür sorgt Hummer für das gewisse Extra auf der Menükarte. Als edle Delikatesse überzeugt er auch Besucher, die sonst eher ungerne zu Fisch und Meeresfrüchten greifen. Keine Sorge – wer sich davor scheut, den frischen Hummer lebendig zu garen, kann auch vorgegarten Hummer beim Fachhändler bestellen. Übrigens schmeckt Hummer auch als gegrillte Spezialität oder als Grundlage von Risotto oder Pasta!

Edle Desserts zum Schluss

Vergessen Sie nicht, das Festmahl mit einem passenden Dessert zu krönen – auch hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Aber denken Sie daran: Qualität vor Quantität; ein kleines, aber edles Dessert wird Ihre Gäste eher begeistern als das 08/15-Dessert aus dem Supermarkt!

Artikel bewerten