Startseite » Gesundheit » Gut und gesund in schöner Bettwäsche schlafen
Gut und gesund in schöner Bettwäsche schlafen

Gut und gesund in schöner Bettwäsche schlafen

Vielleicht nicht die meiste Zeit unseres Lebens aber bestimmt eine lange Zeit verbringen wir im Schlafzimmer, in unserem Bett. Denn hier ruhen wir uns aus und versuchen, wieder Energie für den bevorstehenden Tag zu tanken. Wie wichtig ein regelmäßiger und ausreichender Schlaf ist, sollte mittlerweile jedem bekannt sein. Neben dem Bett, der passenden Matratze als auch der Decke und des Kopfkissens gehört die Bettwäsche auf alle Fälle mit dazu.

Die Auswahlkriterien können hierbei recht vielseitig sein. Für viele Menschen wird die Optik eine große Rolle spielen, für andere ist es besonders wichtig, aus welchem Material die Bettwäsche besteht. Viele Menschen möchten, dass die Bettwäsche zu Temperaturen und Jahreszeiten passen und andere müssen auf Allergien Rücksicht nehmen und sind vielleicht generell auch empfindlich, was das Gefühl auf der Haut angeht.

Die Bettwäsche für die verschiedenen Jahreszeiten

Ähnlich wie bei der Bekleidung, kann man auch für Bettwäsche unterschiedliche Stoffe verarbeiten. So beeinflussen die unterschiedlichen Materialien, wie gut der Körper isoliert oder belüftet wird. Auch wie schnell Feuchtigkeit gerade während des Schlafens abtransportiert wird, kann wichtig sein. Daher eignen sich warme und andere Stoffe besonders gut für die kalte Jahreszeit. Dazu kommt, dass Menschen recht unterschiedlich auf Temperaturen reagieren und diese auch oft verschieden empfinden. Das kann man bei der Wahl der Bettwäsche schon berücksichtigen.

Der persönliche Geschmack

Bei der Wahl der Bettwäsche sollte der persönliche Geschmack selbstverständlich besonders mit berücksichtigt werden. Eine schöne und vielfältige Auswahl an besonderer Bettwäsche erhält man beispielsweise bei bettwaesche-mit-stil.de. Wählen kann man bei Bettwäschen zwischen unterschiedlichen Materialien wie Satin, Leinen, Baumwolle, Seersucker oder Flanell. Einige werden hier vielleicht nicht die wellige Oberflächenstruktur von Seersucker mögen und anderen ist gerade das glatte Gefühl von Satinbettwäsche unangenehm. Davon abgesehen, dass einem die Optik der verschiedenen Arten auch gefallen muss. Wer beispielsweise zu besonders trockener Haut neigt, wird sich in der Satinbettwäsche vielleicht nicht so wohlfühlen.Dazu kommen viele verschiedene Farben und Muster, die man zusätzlich wählen kann.

Allergien besonders berücksichtigen

Leider leiden auch viele Menschen unter Allergien. Die Hausstaubmilben-Allergie tritt dabei häufig auf. Hausstaubmilben sind besonders häufig in Betten zu finden. Das liegt daran, dass sie sich von den menschlichen salzigen Schweißrückständen und Hautschuppen ernähren. In den Ausscheidungen von den Milben befinden sich dann die Allergene. Diese verursachen bei Menschen Husten, Schnupfen und manchmal sogar Atemnot. Für solche Fälle wird besondere Bettwäsche angeboten. Diese sollte bei 60 Grad waschbar sein und über einen Reißverschluss verfügen. Auch sollten Allergiker auf Bettwäsche aus 100 Prozent kontrolliert biologischen Anbau zurückgreifen. Das schließt zusätzlich belastende Giftstoffe in der Wäsche aus.

Die Bettwäsche passend zum Schlafzimmer wählen

Eine weitere Entscheidungshilfe bei der Suche nach der idealen Bettwäsche wäre, den Stil des Schlafzimmers zu berücksichtigen. Da das Angebot an Farben und Mustern, wie schon erwähnt, recht groß ist, kann man bestimmt auch Bettwäsche finden, die perfekt zur Einrichtung und Farbe des Schlafzimmers passt. Dabei kann man eine moderne, elegante, rustikale oder auch klassische Einrichtung berücksichtigen. Mit einer Wendebettwäsche lässt sich die Optik des Schlafzimmers recht schnell und einfach durch Herumdrehen der Bettwäsche immer wieder mal zusätzlich verändern.

Gut und gesund in schöner Bettwäsche schlafen
4.14 (82.86%) 21 Artikel bewerten