Startseite » Gesundheit » Die Ursachen von Schlafproblemen
Die Ursachen von Schlafproblemen

Die Ursachen von Schlafproblemen

Studien bestätigen, dass knapp 15 Prozent der deutschen Verbraucher mit Schlafstörungen zu kämpfen haben. Doch viele Menschen sind sich unsicher, warum diese entstehen. Die Ursachen von Schlafproblemen können dabei äußerst vielfältig sind und nicht nur mit äußeren Bedingungen, sondern auch mit körperlichen sowie mit seelischen Problemen zusammenhängen.

Der Schlaf ist für den Körper immens wichtig. So ist nicht nur zu wenig Schlaf ungesund, sondern auch zu viel Schlaf. Gerade bei Menschen mit bereits bestehenden Schlafproblemen kann es zudem der Fall sein, dass bestimmte Faktoren den Schlaf noch weiter stören. Der Körper und die Seele gehen nämlich Hand in Hand und beeinflussen beide die Qualität der nächtlichen Ruhephasen. Demnach spielen nicht nur Schmerzen, eventuell zugeführte Medikamente und Arzneimittel sowie Erkrankungen des Körpers eine Rolle, sondern ebenfalls Stress im Job, Belastungen im Privatleben oder auch schier unlösbare Probleme. All diese Faktoren können dafür sorgen, dass sich falsche Schlafgewohnheiten bilden.

Wenden Sie sich bei diesen Symptomen an einen Arzt

Menschen, die oftmals nachts schnarchen oder auch mit Kopfschmerzen aufwachen sowie tagsüber oftmals ohne vorzeitige Belastungen einschlafen, sollten sich auf jeden Fall an einen Arzt oder auch an ein Schlaflabor wenden. Diese Symptome deuten nämlich auf eine sogenannte Schlafapnoe hin, die auf jeden Fall von einem Fachmann behandelt werden muss, da sich Atempausen bilden können.

Einfache Wege um den Schlaf zu verbessern

Doch falls bei ihnen noch nicht so schlimm und Sie nur hin und wieder mit Schlafproblemen zu kämpfen haben, dann beachten Sie am besten folgende Dinge. Lassen Sie zum Beispiel den Mittagsschlaf weg oder verzichten Sie vor dem Zubettgehen darauf, einen spannenden Film zu schauen. Dies kann nämlich dazu beitragen, dass sich die Zeit zur ersten Ruhephase verlängert und der Körper dann insgesamt weniger Schlaf erhält. Grübeln Sie vielleicht auch stundenlang nachts im Bett, so sollten Sie zeitnah das Gespräch suchen und auf diesem Weg ihre Situation verbessern. Auch dies kann nämlich bereits dazu beitragen, dass Sie viel entspannter schlafen können!

Die Ursachen von Schlafproblemen
4 (80%) 15 Artikel bewerten