Startseite » Auto » Citroen – Überblick und Infos zum Autohersteller
Citroen – Überblick und Infos zum Autohersteller
© JiSIGN - Fotolia.com

Citroen – Überblick und Infos zum Autohersteller

© JiSIGN - Fotolia.com

© JiSIGN – Fotolia.com

Die Automarke Citroen hat schon eine sehr lange Geschichte. Im Jahre 1919 gründete der Franzose Andre Citroen das Werk in Paris. Bereits das erste Auto mit der Bezeichnung Typ A 10hp erregte großes Aufsehen in der Öffentlichkeit. Es wurde bereits in der damals völlig neuen Fließbandpro-duktion hergestellt. Außerdem war dieses Auto serienmäßig mit einem elektrischen Anlasser und einer elektrischen Beleuchtungsanlage ausgestattet. Das war für die damalige Zeit sensationell. Das Firmenemblem symbolisiert die doppelte Schrägverzahnung von zwei Zahnrädern. Die Herstellung von Zahnrädern und Verzahnungsmaschinen war vor der Zeit des Automobilbaus das Kerngeschäft von Citroen.

    •

  • Gründung 1919 von Andre Citroen
  • •

  • Erstes Auto war Typ A 10hp
  • Firmenemblem symbolisiert doppelte Schrägverzahnung zweier Zahnräder

Die weitere Entwicklung des Automobilherstellers

Nachdem das erste Auto von Citroen schon ein großer Erfolg war, entwickelte sich das Unterneh-men rasant weiter. Neben der Entwicklung neuer Fahrzeugmodelle engagierte sich Citroen auch sehr stark im sozialen Bereich. Beispielsweise wurden Betriebskindergärten und Berufsfachschulen ins Leben gerufen. Es wurde aber auch kräftig Werbung betrieben. Citroen war einer der ersten Au-tomobilhersteller in Europa, der Austausch-Ersatzteile bei über 300 Vertragshändlern in Frankreich einführte. Des Weiteren stiftete Citroen 165.000 Straßenschilder für Frankreich, an denen zu lesen war, dass sie von Citroen gestiftet wurden. Das führte natürlich dazu, dass Citroen sehr schnell ei-nen großen Bekanntheitsgrad hatte. Es wurden auch Modellautos und sogar Tretroller für Kinder von Citroen hergestellt. Somit wurde die Marke Citroen auch von weniger betuchten Bevölkerungs-schichten wahrgenommen. Auch die Angestellten profitierten von den großen Gewinnen, die Cit-roen einfuhr. Sie waren seinerzeit die einzigen Arbeiter in Europa, die ein dreizehntes Monatsgehalt erhielten. Außerdem wurde eine Krankenversicherung und eine Pension für die Angestellten einge-führt. Dadurch entstanden sehr hohe Ausgaben, die zur Zeit der Weltwirtschaftskrise nicht ohne Folgen blieben. Im Jahre 1934 musste Citroen Konkurs anmelden. Die Gebrüder Michelin über-nahmen das Unternehmen und führten es fort. Der Zweite Weltkrieg brachte natürlich alles durch-einander. Erst nach dem Ende des Krieges ging es weiter.

    •

  • Starkes soziales Engagement
  • •

  • 1920 Einführung von Austauschersatzteilen
  • 1921 Stiftung von 165.000 Straßenschildern
  • •

  • 1927 Einführung des 13. Monatsgehalts
  • •

  • 1928 Gründung von Berufsfachschulen
  • •

  • 1933 Gründung von Betriebskindergärten

Citroen nach dem Zweiten Weltkrieg

Im Jahre 1948 wurde der Citroen 2 CV der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieses Modell ist in Deutsch-land auch als Ente bekannt. Der Produktionszeitraum endete erst im Jahre 1990. Die Ente gab es sowohl als Limousine als auch in Form eines Lieferwagens. Insgesamt wurden mehr als 5 Millionen Exemplare dieses Typs verkauft. Damit gehört der Citroen 2 CV zu den meist verkauften Fahrzeu-gen der Welt. Im Jahre 1955 kam dann der legendäre Citroen DS auf den Markt. Dieses Fahrzeug-modell war aus technischer Sicht seiner Zeit weit voraus. Unter anderem konnte die Bodenfreiheit hydraulisch geregelt werden. Der Citroen DS wurde bis zum Jahre 1975 gebaut. Insgesamt wurden etwa 1,5 Millionen Fahrzeuge davon verkauft.

    •

  • Von 1948 bis 1990 wurde der Citroen 2 CV produziert
  • •

  • Von 1955 bis 1975 wurde der Citroen DS produziert

Die Übernahme durch Peugeot

Im Jahre 1975 wurde Citroen dann vom Konkurrenten Peugeot übernommen. Aus dieser Übernah-me ging der PSA Konzern hervor. Die beiden ersten Modelle nach der Übernahme waren der Cit-roen Visa und der Citroen LN. Es handelte sich bei diesen Modellen um Kleinwagen, die auf den Peugeot 104 basierten. Danach ging die Entwicklung aber rasant voran. Es kamen im Laufe der Zeit immer neue Modelle auf den Markt. Mittlerweile sind Fahrzeugmodelle von Citroen in nahezu allen Fahrzeugklassen erhältlich. Die aktuellen Kleinwagen heißen C1, C2 und C3. In der Kompaktklasse gibt es die Modelle C4 und Elysee. In der Mittelklasse sind die Modelle C5 und DS5 angesiedelt. In der Oberklasse gibt es den C6 und den C3 Picasso. Citroen bietet auch SUVs an. Das aktuelle Modell heißt C4 Aircross. Des Weiteren sind die Kastenwagen Nemo, Berlingo und Jumper im Pro-gramm von Citroen. Weitere Modelle lassen sich im Anschluss hier finden.

    •

  • Kleinwagen C1, C2 und C3
  • •

  • Kompaktwagen C4 und Elysee
  • •

  • Mittelklasse C5 und DS5
  • •

  • Oberklasse C6 und C3 Picasso
  • •

  • SUV C4 Aircross
  • •

  • Kastenwagen Nemo, Berlingo und Jumper


Citroen – Überblick und Infos zum Autohersteller
4.5 (90%) 4 Artikel bewerten