Startseite » Finanzen » Armut im Alter – das betrifft doch ohnehin nur die anderen, oder? [Sponsored Post]
Armut im Alter – das betrifft doch ohnehin nur die anderen, oder? [Sponsored Post]

Armut im Alter – das betrifft doch ohnehin nur die anderen, oder? [Sponsored Post]

Wie gut wird es jedem Einzelnen im Alter gehen? Eine gute Frage, denn normalerweise sollte die Rente zum Leben reichen. Dass man gegenüber einem Gehalt Abstriche machen muss, ist klar – aber ob man dadurch gleich in die Armut rutscht? Aktivist Raul Krauthausen stellt potenziell Betroffenen einen interaktiven Test vor und lässt sie die Probe aufs Exempel machen.

Bin ich selbst betroffen?

Wie entsteht eigentlich Altersarmut? Wie kann sie wirksam bekämpft werden? Diese und andere Fragen beantwortet der Sozialverband Deutschland e.V. Er hat zusammen mit Raul Krauthausen ein Video produziert, das darauf aufmerksam machen soll, dass jeder betroffen sein könnte.

Das Problem ist, dass das Rentenkonzept nicht mehr zu den Anforderungen passt – das Rentenkonzept hat funktioniert, als die demographische Struktur in Deutschland noch eine Alterspyramide war. Mittlerweile werden die Menschen aber älter und der Nachwuchs kann das nicht auffangen – der Kollaps des Rentensystems droht und damit die Altersarmut.

Wie bedroht jeder einzelne ist, kann man in einem interaktiven Test nachvollziehen, der vom SoVD bereitgestellt wird. Dort werden einfache Fragen zur eigenen Person gestellt, deren Antworten ein individuelles Risiko ausrechnen. Der Test wurde vom SoVD und der CODIAC GmbH erstellt.

Der SoVD hat es sich zum Ziel gemacht, Interessen der gesetzlich Rentenversicherten, gesetzlich Krankenversicherten sowie pflegebedürftigen und behinderten Menschen zu vertreten.

Armut im Alter – das betrifft doch ohnehin nur die anderen, oder? [Sponsored Post]
3.82 (76.36%) 11 Artikel bewerten