Startseite » Magazin » Zahnästhetik an ungarischen Zahnkliniken
Zahnästhetik an ungarischen Zahnkliniken

Zahnästhetik an ungarischen Zahnkliniken

Ein schönes Lächeln, perfekt glänzende, intakte Zähne. Das ist es, wonach sich die Patienten der Zahnpraxen und Zahnkliniken sehnen.

Die auf den Zahntourismus spezialisierten Zahnkliniken von Ungarn bieten zahlreiche Lösungsmöglichkeiten für die einzelnen zahnmedizinischen Probleme. Ihre Dienstleistungen sind heutzutage für alle erhältlich, weil auch die Kosten mit der schnellen Entwicklung der zahnmedizinischen Technologie gesunken sind. So wurden die Dienstleistungen der ästhetischen Zahnmedizin in einem breiteren Kreis zugänglich. Die Korrektion der unregelmäßigen und ästhetisch nicht entsprechenden Zähne kann während den Behandlungen erfolgreich durchgeführt werden. So bietet die ästhetische Zahnmedizin schnelle Lösungsmöglichkeiten für ästhetische Zahnprobleme.

Unabhängig von den zahnmedizinischen Problemen oder ästhetischen Fehlern bieten die ungarischen Zahnkliniken und Zahnpraxen den Patienten komplette Lösungen, um ein schön strahlendes Lächeln zu erhalten. An den Zahnkliniken mit spitzentechnologischen Ausrüstungen und modernen Einrichtungen werden die Patienten mit höchster Qualität erwartet.

Kostenlose Zustandsüberprüfung, Entfernung vom Zahnstein, Zahnkosmetik, verschiedene Möglichkeiten zum Zahnersatz, ästhetische Zahnfüllungen, Kieferorthopädie, Bleaching oder anders gesagt Zahnaufhellung, Verlegung von Zahnschmucksteinen, Wurzelbehandlung, Behandlung von parodontologischen Problemen, Inlays und Onlays und noch sehr viele zahnmedizinische Behandlungen und Eingriffe befinden sich im Angebot der ungarischen Zahnpraxen und Zahnkliniken zu einem günstigen Preis. Neben der allgemeinen Zahnmedizin bietet auch die ästhetische Zahnmedizin viele hervorragende Möglichkeiten für die Patienten. Die ästhetische Zahnmedizin arbeitet zusammen mit anderen Fachgebieten für die schöne Zahnfarbe, für die zum Gesicht passenden Zahnformen, für das schöne Lächeln, für die metallfreien Füllungen und für die perfekte Anpassung der Zähne. All diese zusammen sind zu der Gestaltung eines schönen Lächelns nötig. Die Schritte der Eingriffe der ästhetischen Zahnmedizin müssen individuell geplant werden.

Hier wird Ihr schönstes Lächeln geplant!

Auf diese Weise ist der erste Schritt bei jedem Patienten die digitale Planung des Lächelns. Mit deren Hilfe kann das Ergebnis schon am Anfang der Behandlung dargestellt werden, und der Patient hat die Möglichkeit, das für ihn beste Lächeln von den Plänen auszuwählen. Der behandelnde Zahnarzt plant mithilfe der Software das individuelle Lächeln des Patienten. Der große Vorteil der digitalen Lächeln-Planung ist, dass nur ein solches Ergebnis dargestellt wird, das im Falle des gegebenen Patienten verwirklicht werden kann, nicht nur wegen der Parameter der Zähne, sondern auch aus ärztlichen und zahntechnologischen Aspekten. Der Patient erhält auch ein genaues Bild von den Kosten der Eingriffe durch die digitale Lächeln-Planung und einen verfertigten Behandlungsplan. Während der zahnmedizinischen Diagnostik werden zahlreiche Untersuchungen durchgeführt, mit deren Bewertung die Planung des Lächelns wirksam wird. Aufgrund den Ergebnissen wird der Behandlungsplan zusammengestellt, der sich die nötigen Eingriffe und Behandlungen enthält.

Behandlungsplan für die schön strahlenden Zähne

Nach der Erstellung von digitalen Aufnahmen wird in der Planung des Lächelns als zweiter Schritt ein Gips- oder Wachsmodell durch einen Zahntechniker geschaffen. Sein Ziel ist, das erwartete Ergebnis dem Patienten in einer 3-D Form darzustellen. Indem sich der Patient entscheidet, sein Lächeln umgestalten zu lassen, dann folgen die geplanten nötigen Eingriffe. Der Zahnarzt verfertigt das geplante Lächeln, indem er verschiedene zahnmedizinische Techniken verwendet. Im Falle von kleineren ästhetischen Fehlern verändert er die Form von Zähnen durch Polieren während einer Recontouring-Technik. Wenn die Zähne eine direkte Wiederherstellung benötigen, baut der Zahnarzt die abgebrochenen Teile aus ästhetischen Stoffen durch die direkte Veneertechnik auf, korrigiert die Farbabweichung und die unregelmäßige Zahnformen. In bestimmten Fällen wendet der Zahnarzt indirekte Techniken an, das heißt, dass er die nötige Korrektion mit lebensechten Keramikschalen durchführt. Die Keramikschalen sind nicht nur lebensecht, sondern auch metallfrei, und auf diese Weise verfügen sie über gar keine schädlichen Auswirkungen für den Organismus. Was für sie charakteristisch ist, ist die ebenso gute Lichtdurchlässigkeit wie im Falle der natürlichen Zähne. Aber unter ihren positiven Eigenschaften muss man auch die Abriebbeständigkeit und den perfekten Verschluss erwähnen.

Bei größeren Zahnproblemen können die Restauration von Zähnen, zahnfarbige Zahnfüllungen, Keramikeinsätze wie Inlays und Onlays nötig sein. Das Ziel dieser Behandlungen und Eingriffe ist die Wiederherstellung der für die natürlichen Zähne charakteristischen Struktur und Farbe. Dazu werden Kompositfüllungen benutzt, die ganz unsichtbar sind, und für die die Lichthärtung charakteristisch ist. Sie sind hervorragende Grundstoffe aus ästhetischer Gesichtspunkt.

Wenn der Patient größere Zahnprobleme hat und einige kaputte Zähne vielleicht entfernt werden müssen, können Kronen oder Brücken eine Lösung für den Zahnmangel sein. Das vorrangige Ziel ist bei diesen Lösungen, dass sie eine natürliche Wirkung haben und sie bleiben für andere Menschen unsichtbar. Um das zu versichern, werden heutzutage metallfreie Zahnersätze verwendet, deren Brechung sich zu der Brechung des originellen Zahnes ähnelt. Dank der Benutzung dieser Technologie verschwindet der charakteristische graue Rand der Metallkeramikkronen endgültig.

Zahnaufhellung

Zahnaufhellung gilt als eine Zahnbehandlung mit einem absolut ästhetischen Zweck, weil sie zahnärztlich nicht gerechtfertigt ist. Einige Tätigkeiten zur Zahnaufhellung sind auch zu Hause durchzuführen, trotzdem ist es besser, wenn man damit einen erfahrenen Zahnarzt beauftragt. Viele Menschen sehnen sich nach Weiß, glänzender Zähne, und heutzutage sind sie schon ganz leicht zu erreichen. Man hat die Möglichkeit, seine Zähne in ein paar Stunden bleichen zu lassen. Dank der zahnmedizinischen Behandlungen zur Zahnaufhellung kann man oft mit 10-11 Farbtönen hellere Zähne bekommen. Als erster Schritt der Zahnaufhellung, der an den Zahnpraxen oder Zahnkliniken durchgeführt wird, werden Zahnsteine entfernt, die Zähne werden gereinigt, die nötigen Zahnfüllungen werden gemacht, Kronen und Brücken werden eingesetzt. Als zweiter Schritt wird ein Gel zum Zahnfleischschutz auf das Zahnfleisch gelegt, und dann wird das Bleichmittel auf die Zähne aufgetragen. Der chemische Vorgang wird durch eine UV-Lampe aktiviert. Diese Behandlung dauert etwa anderthalb oder zwei Stunden. Das Ergebnis ist spektakulär, aber die Zähne können sich natürlicherweise auch nach der Behandlung wieder verfärben. Es gibt nicht nur solche Möglichkeiten, wo die Zahnaufhellung unter ärztlichen Umständen durchgeführt wird. Es gibt auch die sogenannte Home-Bleaching. Das heißt, dass man jeden Tag eine oder zwei Stunden lang die vom Zahnarzt erhaltenen Zahnschienen aus Kunststoff auf dem Gebiss trägt. Schon nach einer Benutzung von zwei Wochen ist das Ergebnis sichtbar.

Zahnaufhellung hat aber auch einige Voraussetzungen. In allen Fällen müssen Karies oder Parodontitis behandelt und vor Beginn der Zahnaufhellungsbehandlung vernichtet werden. Daneben müssen Zahnsteine und Beläge entfernt werden. Ein anderes Problem, das im Zusammenhang mit der Zahnaufhellung auftreten kann, dass das Bleichmittel nur auf die natürlichen Zähne eine Wirkung ausübt. Die Farbe der vorhandenen Kronen, Zahnersätze und Implantate wird sich infolge der Behandlung nicht verändern.

4.2/5 - (17 votes)