ANZEIGE: Startseite » Magazin » Blumenzwiebeln pflanzen – so geht’s!

Blumenzwiebeln pflanzen – so geht’s!

Frühlingsblühende Zwiebelpflanzen wie Tulpen, Narzissen und Krokusse sind ein Augenschmaus für jeden Garten. Bereits im Frühjahr versprühen sie Farbe im Garten. Zudem sind sie ein wichtiger Faktor dafür, die Artenvielfalt zu sichern. Mit dem Pflanzen von Zwiebelblumen sorgen sie also nicht nur für sich, sondern auch für die Umwelt. Aber wie pflanzt man Blumenzwiebeln eigentlich?

Der beste Zeitpunkt

Blumenzwiebeln, die im Frühjahr blühen, werden im Herbst gepflanzt. Dies ist ab circa September möglich. Die wichtigste Faustregel ist, dass die Blumenzwiebeln vor dem ersten Frost in der Erde sein sollten. So können die Zwiebeln noch vor Eintritt des Winters ausreichend Wurzeln bilden. Danach brauchen die Blumenzwiebeln die Kälte des Winters um im Frühjahr schöne, kräftige Blüten entwickeln zu können.

Der Ablauf

Eine kleine Erleichterung vorab: Sie können eigentlich gar nichts falsch machen! Selbst, wenn Sie die Blumenzwiebel falsch herum in den Boden stecken wird sie blühen. Denn der Stängel wird seinen Weg nach oben in Richtung Licht suchen, egal wie rum Sie die Blumenzwiebel eingepflanzt haben.

Nach dem Blumenzwiebeln kaufen kommt der Teil vor dem manche Menschen Respekt haben: das Einpflanzen! Das Pflanzen von Blumenzwiebeln besteht aus einer Reihe von Schritten. Wenn man es einmal gemacht hat, vergisst man es nie wieder. Graben Sie zuerst ein Loch, das in etwa doppelt so tief, wie die Blumenzwiebel dick, ist. Graben Sie die Zwiebeln nicht zu tief ein. Denn durch Ihre Form schieben sie sich sowieso noch ein wenig tiefer in den Boden, sobald das Wachstum beginnt. Danach die Zwiebeln einfach wieder mit Erde bedecken und etwas wässern.

Standort

Auf den meisten Verpackungen ist angegeben, welchen Standort die Blumenzwiebel bevorzugt. Manche mögen einen Platz an der vollen Sonne, wieder andere lieber den Schatten. Darüber hinaus gibt es nicht viel mehr zu beachten. Sie können die Blumen pflanzen wohin sie möchten. In ein Beet, einen Topf oder ein Hochbeet.

Mit diesen Tipps holen Sie das beste heraus:

• Für ein besonders schönes Gesamtbild, setzen Sie niedrig wachsende Zwiebelblumen wie Hyazinthen zusammen mit höher Blühenden Frühblühern, wie zum Beispiel Tulpen. Das lockert das Bild auf und kreiert Harmonie und Abwechslung.
• Erzeugen Sie einen Hingucker, indem Sie Blumenzwiebeln in Gruppen anpflanzen. So kommen die einzelnen Blumen richtig zur Geltung.
• Mögen Sie einen natürlichen Look? Dann beschränken Sie sich beim Pflanzen doch nicht nur auf Beete und Töpfe, sondern verteilen Sie die Blumenzwiebeln auch im Rasen. Besonders eignen sich hierzu frühblühende Blumenzwiebeln wie Krokusse, Schneeglöckchen oder Sternhyazinthen.
• Um Ihren Garten möglichst lange mit Farbe zu füllen, sollten Sie Frühblüher und Sommerblüher zusammen pflanzen. Dann haben Sie fast das ganze Jahr über Farbe im Garten oder auf dem Balkon.