Startseite » Haustiere » Mit dem besten Freund auf Tuchfühlung: Spiele für Hund und Herrchen!
Mit dem besten Freund auf Tuchfühlung: Spiele für Hund und Herrchen!
cocoparisienne / Pixabay

Mit dem besten Freund auf Tuchfühlung: Spiele für Hund und Herrchen!

Auch wenn das Wetter zurzeit wenig einladend ist, zeigt sich zwischen trüben Wolken ab und zu die Sonne. Die beste Gelegenheit, dann mit dem eigenen Hund schöne Augenblicke zu verbringen – schließlich kommt der Spaß im Alltag oft zu kurz. Neben erzieherischen Momenten sind gerade die ungezwungenen Tollereien und Raufereien wertvolle Beiträge, um die Verbindung zwischen Mensch und Hund zu stärken – wie das am besten geht, zeigen wir Ihnen hier.

Outdoor: Suchen, werfen, raufen!

Der Spaziergang mit dem eigenen Hund sollte nicht als lästiges Übel angesehen werden – im Gegenteil: Nutzen Sie die Zeit für ungezwungene Spiele und tolle gemeinsame Momente! Sehr beliebt für solche Spiele mit Hund sind Bälle. Natürlich können Sie aber auch anderes Spielzeug einsetzen – je nach Hund eignen sich gleich mehrere Spielzeuge für ein abwechslungsreiches und bewegungsintensives Spiel zu zweit.

Beim Raufen darf auch der beste Freund ab und zu der Chef „im Ring“ sein – wie in der Natur sind Machtkämpfe auch im Verhältnis zwischen Mensch und Hund an der Tagesordnung. Ob durch die Erziehung oder im Spiel, am Ende sollten Sie Ihrem Hund aber auch Grenzen aufweisen. Wird das Spiel zu aggressiv oder überschreitet der Hund Ihre persönlichen Grenzen, sollten Sie das Ihrem vierbeinigen Freund deutlich zu verstehen geben.

Ganz wichtig: Belohnung muss sein! Neben der Bewegung sollten auch Leckerli immer einen Platz im gemeinsamen Spiel haben. Auch Zärtlichkeit und Zuneigung lässt sich als Bestandteil von Spielen integrieren – zeigen Sie Ihrem Vierbeiner, was Sie für Ihn empfinden und dass Sie nicht nur Herrchen oder Frauchen, sondern vor allem auch Partner und Freund sind!

Unsere besten Tipps für Spiele zu zweit:

  • Ballspiele: Apportieren, fangen, zurückbringen – hier sind viele Möglichkeiten rund um den Ball gegeben. Neben den üblichen Spielen lassen sich aber auch neue Ideen umsetzen – wie wäre es, wenn Sie den Ball verstecken und den Hund danach suchen lassen? Das klappt natürlich nur, wenn er sieht, wo der Ball versteckt ist – belohnen Sie Ihn anschließend und loben Ihn für seine gute Beobachtungsgabe! Hier finden Sie tolle Ideen für Ballspiele mit Ihrem Hund.
  • Abenteuerpfad: Der Spaziergang im Wald kann schnell langweilig werden – sorgen Sie für Abwechslung! Versteckte Leckerli oder das Balancieren auf Baumstämmen trainieren Geist und Körper und machen den Ausflug zu einem großen Abenteuer.
  • Auf die Plätze, fertig, los: Wer läuft schneller – fordern Sie Ihren Hund zu einem Wettrennen heraus. Egal, wer gewinnt – ein Leckerli und eine Schmuseeinheit entlohnen für die Anstrengung an der frischen Luft.

Wer den besten Freund auf vier Beinen auch spielerisch zum Partner macht, wirkt einer eintönigen Routine entgegen, die oft in langen Beziehungen entstehen kann. Netter Nebeneffekt: Auch Ihre eigene Fitness wird sich verbessern – je mehr Bewegung, desto besser!

Mit dem besten Freund auf Tuchfühlung: Spiele für Hund und Herrchen!
4 (80%) 4 Artikel bewerten