Startseite » Business » Arbeiten im Ausland: Wie finde ich passende Unternehmen?
Arbeiten im Ausland: Wie finde ich passende Unternehmen?

Arbeiten im Ausland: Wie finde ich passende Unternehmen?

In Zeiten der Globalisierung wird das Arbeiten im Ausland für viele Menschen immer attraktiver. So kann die Arbeit in fremden Ländern die eigenen Karrierechancen drastisch erhöhen, da Unternehmen heute einen großen Wert auf Auslandserfahrungen legen. Doch wie kann man im Ausland eigentlich die passenden Unternehmen finden und worauf kommt es dabei im Detail an?

Warum ist das Arbeiten im Ausland so beliebt?

Neben der allgemeinen Abenteuerlust spielen in der Regel vor allem karriereorientierte Gründe bei der Entscheidung für einen Auslandsaufenthalt eine fundamentale Rolle. So ist Auslandserfahrung heute nicht selten ein selbstverständlicher Bestandteil im Zusammenhang mit der beruflichen Laufbahn. Wer im Ausland arbeitet hat zum Beispiel die einzigartige Chance, Fremdsprachenkenntnisse sowie interkulturelle Kompetenzen zu erwerben, welche auf dem Arbeitsmarkt heute sehr gefragt sind. Vor allem Studenten und Young Professionals können auf diese Weise ihr Vorankommen auf der Karriereleiter entscheidend vorantreiben.

So kann beispielsweise die internationale Erfahrung ein wichtiges Fundament für den Weg zur späteren Wunschstelle oder in eine Managementposition sein. Da deutsche Fachkräfte und Akademiker im Ausland sehr begehrt sind, gestaltet sich hier auch die Stellensuche häufig einfacher als in Deutschland. Damit der Auslandsaufenthalt am Ende nicht zur Tortur wird, sollten im Vorfeld jedoch einige wichtige Faktoren berücksichtigt werden.

Was gibt es bei der Planung zu beachten und welche Länder sind aktuell besonders attraktiv?

Wer ernsthaft über einen Auslandsaufenthalt nachdenkt, sollte diesem in jedem Fall eine umfangreiche Planung vorausgehen lassen. Je nach Destination geht der Weg in das Ausland beispielsweise nur über ein Visum und ist in der Regel mit hohen Kosten verbunden. Weiterhin müssen Arbeitnehmer unter Umständen Berufs- und Bildungsabschlüsse vor Ort separat anerkennen lassen. Zudem ist es von Vorteil, sich im Vorfeld über die lokalen Niederlassungsformalitäten sowie Lebensbedingungen zu informieren. Neben klassischen Ländern wie den USA, Australien oder Österreich liegen heute ebenfalls viele alternative Destinationen bei Menschen auf Jobsuche im Trend.

So bietet zum Beispiel Neuseeland nicht nur atemberaubende Landschaften und ein mildes Klima, sondern lockt ebenfalls mit einem florierenden Arbeitsmarkt. Des Weiteren ist die Landessprache Englisch, was für die meisten Arbeitssuchenden ebenfalls von Vorteil ist. Mit Malta liegt ein weiterer Inselstaat bei Arbeitnehmern aus Deutschland hoch im Kurs. Der kleine Staat im Mittelmeer weist aufgrund seines begünstigten Steuersystems eine hohe Unternehmensdichte auf und ist zudem ein Teil der europäischen Union. Wen es hingegen mehr nach Südamerika zieht, findet mit Chile ein attraktives Land vor, das derzeit durch einen starken wirtschaftlichen Aufschwung gekennzeichnet ist.

Wie können Interessierte den passenden Job im Ausland finden?

Um eine passende Firma für zielgerichtete Bewerbungen zu finden, haben Ausreisewillige gleich mehrere Optionen zur Verfügung. So bietet zum Beispiel die Bundesagentur für Arbeit mit der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) eine erste Anlaufstelle. Eine weitere Adresse sind Auslandshandelskammern, welche die Interessen von Unternehmen eines spezifischen Landes vertreten. Wer es lieber auf eigene Faust versuchen möchte, kann sich mit der Hilfe von internationalen Firmendatenbanken im Internet wie z.B. Industrystock Informationen über potenzielle Arbeitgeber einholen. Auch soziale Netzwerke mit Karriereschwerpunkt wie beispielsweise Xing oder Linkedin haben sich in der jüngsten Vergangenheit als vielversprechende Plattformen für das Knüpfen von Kontakten erwiesen. Eine Alternative zu den genannten Möglichkeiten stellen zudem internationale Bildungsprogramme sowie Hochschulkontakte dar.

Das Fazit

Noch nie war internationale Berufserfahrung so gefragt wie heute, weshalb das Arbeiten im Ausland prinzipiell ein lohnenswertes Unterfangen darstellt. Jedoch sollte hier keineswegs überstürzt gehandelt werden, da nur mit der Hilfe einer detaillierten Vorbereitung ein weitestgehend reibungsfreier Ablauf gewährleistet bleibt.

Arbeiten im Ausland: Wie finde ich passende Unternehmen?
3.64 (72.73%) 11 Artikel bewerten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*