Startseite » Haus/Garten » Mit Ebay und Co. Geld verdienen – Wohnaccessoires im Großhandel einkaufen
Mit Ebay und Co. Geld verdienen – Wohnaccessoires im Großhandel einkaufen

Mit Ebay und Co. Geld verdienen – Wohnaccessoires im Großhandel einkaufen

Möglicherweise haben Sie in der Vergangenheit immer mal wieder etwas bei Ebay verkauft oder auch erworben. Die Plattform bietet nicht nur viele gebrauchte Artikel, sondern auch eine deutliche Menge an Neuware, die man als Sofortkauf erhalten kann und nicht in einer Auktion. Wie wäre es, wenn auch Sie unter die Händler gehen und sich hierzu einen Bereich aussuchen, der viele Kunden interessiert – Wohnaccessoires.

Sie könnten dies zunächst als Nebenjob ausüben und sehen, wie es läuft. Wenn Sie erfolgreich sind, könnten Sie dieses Geschäft nach und nach weiter ausbauen und mitunter als Selbstständiger deutlich mehr verdienen, als in Ihrem derzeitigen Job. Hierbei gibt es aber eine Menge zu bedenken. Hier einige wichtige Hinweise.

Ware in China einzukaufen ist vordergründig preiswert, aber auch mit vielen Problemen behaftet

Viele denken beim Einkaufen von Waren für den Verkauf immer gleich an China, weil dort alles vermeidlich so preiswert ist. Viele haben sich damit aber gewaltig verkalkuliert oder haben andere schlechte Erfahrungen gemacht. Für einen Anfänger ist daher von einem Kauf von Produkten in China zunächst einmal abzuraten. Hier einige wichtige Gründe:

  1. Die Lieferzeiten können bis zu 3 Monate betragen, wenn Sie sich nicht gerade für die kostenintensive Luftfracht entscheiden.
  2. Die Kommunikation mit den Händlern ist sehr mühsam, da oft kaum Englisch gesprochen wird und es zu vielen Missverständnissen kommen kann.
  3. Oftmals sind die Qualitäten in China nicht so, wie sie auf der Produktseite versprochen wurden oder Angaben werden gefälscht. ***
  4. Lässt der Zoll die Ware aus irgendwelchen Gründen nicht nach Deutschland, muss der Besteller (Sie) die Transportkosten zurück nach China begleichen.
  5. Weil man in China üblicherweise mit US-Dollar bezahlt, ist man stets dem aktuellen Wechselkurs unterlegen.
  6. Wenn die Ware in Deutschland angekommen ist, können Sie mit rund 50 % höheren Kosten rechnen – bezogen auf den ursprünglichen Einkaufspreis, da Transportkosten, Zoll und Einfuhrumsatzsteuer den Artikel stark verteuern.

*** Die wahre Geschichte eines befreundeten Händlers

Ein befreundeter Händler kaufte in China 5.000 T-Shirts. Nachdem er ein Muster erhalten hatte, stellte er fest, dass die T-Shirts aus 60 % Baumwolle und 40 % Kunstfasern bestanden. Er fragte an, ob man den Anteil der Baumwolle nicht auf 90 % ändern könne. Er meinte damit natürlich, dass ein neuer Stoff produziert wird. Die chinesische Firma meinte, dass das gar kein Problem sei.

Als am Ende die 5.000 T-Shirts in Deutschland ankamen, handelte es sich einerseits um den exakt selben Stoff wie beim Muster und das Etikett wies nun 90 % Baumwolle und 40 % Kunstfasern aus! Ihm blieb nichts anderes üblich, als den gesamten Container wegzuwerfen.

Gerade für Anfänger perfekt geeignet: Ein europäischer Großhandel für Wohnaccessoires

Wenn Sie sich all die möglichen Probleme mit China ersparen wollen, wäre ein europäischer Großhandel für Wohnaccessoires ganz sicher eine hervorragende Alternative. Hier gehen Sie nämlich allen vorgenannten Problemen aus dem Wege. Die Lieferzeiten sind kurz, die Kommunikation ist auf Deutsch, die Qualitäten sind garantiert und Sie haben bei Problemen einen verlässlichen Ansprechpartner. Da die Ware bereits in der EU ist, entfallen Zoll und Einfuhrumsatzsteuer.

Sie sparen sich als einen deutlichen Verwaltungsaufwand. Am Ende macht das alles den vermeidlich günstigen Preis in China oftmals wieder wett.