Startseite » Finanzen » Kredit trotz schlechtem Schufa-Score: bei ausreichender Bonität möglich
Kredit trotz schlechtem Schufa-Score: bei ausreichender Bonität möglich

Kredit trotz schlechtem Schufa-Score: bei ausreichender Bonität möglich

Wer bei einer Bank einen Kredit beantragt, wird zwangsläufig mit der eigenen Schufa-Auskunft konfrontiert. Grund dafür ist die Verpflichtung der Banken, die Kreditwürdigkeit ihrer Kunden bei einer Kreditanfrage zu prüfen. Dies geschieht in aller Regel über das sogenannte Schufa-Register oder andere Auskunfteien. Verfügt der Kunde über einen niedrigen oder gar negativen Schufa-Score, verweigern die Banken den Kredit. Dennoch können Kunden unter Umständen zu einem Kredit kommen. Das Schweizer Modell oder Private Kreditgeber machen es möglich.

Kreditvergleich trotz mäßigem Schufa-Score

Haben beispielsweise Gewerbetreibende ein schwankendes Einkommen oder wurde in der Vergangenheit die Kreditwürdigkeit eines Bankkunden als mäßig eingestuft, stellt die Kreditanfrage bei der Hausbank oft ein echtes Problem dar. Doch dieser besagte Schufa-Score sagt nicht zwangsläufig etwas darüber aus, ob ein Kunde über eine solide Bonität verfügt und durchaus seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommen kann. Portale für einen Kreditvergleich, wie etwa die smava GmbH, setzen auf verschiedene Modelle, um Personen mit mäßigem Schufa-Score zu einem Kredit zu verhelfen. Dies kann etwa private Geldgeber beinhalten oder aber einen Schweizer Kredit. Bei diesen Varianten spielt der Schufa-Score eine untergeordnete oder sogar gar keine Rolle. Eine detaillierte Prüfung der Bonität eines Kunden entscheidet letztendlich über die Kreditvergabe.

Bonitätsprüfung als Selbstschutz

Lediglich unseriöse Kreditvermittler bieten Kredite ohne Prüfung der Bonität an. Dieser Check der Kreditwürdigkeit eines Antragsstellers schützt nicht nur die Kreditgeber, sondern auch den Kunden. Denn lediglich wer über ausreichend finanzielle Mittel verfügt, volljährig ist, seinen Wohnsitz in Deutschland hat und über ein regelmäßiges Einkommen verfügt, kommt für einen Kredit trotz mäßigem Schufa-Score in Frage. Unterlassen Kreditgeber diese detaillierte Prüfung besteht die Gefahr, dass der Kunde in  einen Schuldenfalle tappt bzw. die Kreditgeber die auszahlten Kreditsummen nicht bedient bekommen.

Kreditvergleich ohne Beeinflussung des Schufa-Scores

Stellt ein Kunde mehrere Kreditanfragen, kann das den Schufa-Score künstlich negativ beeinflussen. Um dies zu vermeiden nutzen seriöse Kreditvergleichsportale die sogenannte „Anfrage Konditionen“. Auskunfteien erkennen daran, dass lediglich die Konditionen für Kredite wie etwa die Höhe der Effektivzinsen bei einer bestimmten Laufzeit, ermittelt werden sollen. Erst wenn ein Kunde eine „Anfrage Kredit“ stellt, nimmt dies Einfluss auf den Bonitäts-Score. Die Option, zunächst die Bedingungen eines Geldgebers zu erfragen, ermöglicht es den Kunden heute, einen vernünftigen Kreditvergleich durchzuführen.

Tipp: Jeder Verbraucher ist berechtigt, ein Mal pro Jahr kostenlos und unverbindlich seinen individuellen Schufa-Score abzufragen. Mitunter ist dieser besser bewertet, als von den Kunden erwartet. Informationen dazu gibt es auf meineschufa.de.

Fazit: Auch wenn man als Verbraucher bei Auskunfteien mit einem niedrigen oder sogar negativen Bonitäts-Score eingestuft wird, kann man unter Umständen einen Kredit beantragen. Trotz verschiedener Modelle mancher Kreditvergleichsportale erfolgt jedoch immer eine Bonitätsprüfung des Antragstellers, um mögliche Kreditausfälle für die Geldgeber sowie eine Überschuldung des Kreditnehmers zu vermeiden. Kreditvergleiche sollten immer über eines sogenannte „Anfrage Konditionen“ erfolgen, um den Schufa-Score nicht unnötig negativ zu beeinflussen.

Artikel bewerten