Startseite » Haus/Garten » In Berlin am Wasser wohnen: Hier wird es möglich
In Berlin am Wasser wohnen: Hier wird es möglich

In Berlin am Wasser wohnen: Hier wird es möglich

Viele Menschen zieht es, besonders in den Sommermonaten, ans Wasser. Kein Wunder also, dass sich viele Wohnungssuchende ein Heim am Wasser wünschen. Berlin bietet sich hierfür optimal an, gibt es doch viele Flüsse und Gewässer in Deutschlands Hauptstadt. Wir zeigen auf, an welchen Orten in Berlin das Wohnen am Wasser möglich ist.

Attraktives Wohnen in Wasserlage ist gefragt

Wohnen am Wasser ist ein absolutes Trendthema. Moderne Immobilien am Wasser locken Interessenten aus aller Welt in die Großstadt Berlin. Oft sind schon während den Bauarbeiten die entstehenden Wohnungen oder Häuser vergeben. Für den Durchschnittsverdiener sind viele Projekte jedoch unerschwinglich, werden hier oft mehrere tausend Euro pro Quadratmeter beim Kauf fällig.

Trotz der hohen Preise ist der Bedarf an Wohnungen am Wasser gestiegen. Aus diesem Grund wurden an mehreren Orten Berlins Bauvorhaben in die Tat umgesetzt. So sind zum Beispiel auf der Tegeler Insel, welche 1987 im Rahmen der Internationalen Bauausstellung (IBA) aufgeschüttet wurde, einige Wohnungen entstanden. Auch der Standort an der Spree in Friedrichshain wurde irgendwann für das Wohnen entdeckt. An der Stralauer Allee 5 errichtete ein Hamburger Unternehmen 68 Eigentumswohnungen. Auch weiter östlich, auf der Halbinsel Stralau, wuchsen mehrere Wohngebäude in die Höhe. Entweder direkt am Wasser, wie das Riverside und das Heritage Garden oder in der Nähe von Spree und Rummelsburger See, wie die Projekte Am Fischzug und Rive. Auch in Köpenick wurden mehrere Eigentumswohnungen am Wasser vermarktet. Hier ist das Preisniveau mit rund 3000 Euro pro Quadratmeter sogar deutlich günstiger als in der Innenstadt.

Wer sich kein Eigentum leisten kann, bekommt in Köpenick sogar die Chance auf eine schöne Mietwohnung in Wasserlage. Ein absoluter Traum für alle Menschen, welche sich dem Zauber des Wassers nicht entziehen können: die Wasserstadt Spindlersfeld. Im Südosten Berlins, zwischen der City und dem Müggelsee, ist auf der einen Seite ein wunderschöner Park und auf der anderen Seite die Spree zu finden.  Auf dem 10 Hektar großen Parkgelände befindet sich die bekannte Wasserstadt. Von der hektischen Großstadt ist hier nicht viel zu spüren. Die vielen Grünflächen und zusammenkommende Gewässer laden zum Entspannen und Residieren ein.

Luxuriös Wohnen direkt am Wasser

Wer das Miet- oder Kaufbudget aufbringen kann und einzigartig am Berliner Wasser wohnen möchte, der findet mit der Humboldt-Insel die perfekte Wohnlage. Diese befindet sich im Stadtteil Tegel und ist umgeben von dem Tegeler Forst, dem Humboldt-Schloss, seinem Schlosspark und dem alten Ortskern. Das Naturparadies innerhalb einer privilegierten Stadtlage ist eine echte Wohlfühloase. Wasser gibt es hier genug, da die Insel vom Tegeler Fließ und dem Tegeler Hafen umrahmt wird, welche an ihrer südlichen Spitze in den Tegeler See münden.

Die Humboldt-Insel ist knapp 600m lang und ermöglicht luxuriöses Wohnen direkt am Wasser. Wer träumt nicht von einem modernen Zuhause inklusive Wasserblick? Dieser ist hier vielfach zu finden: vom exklusiven Steg, der Terrasse direkt über dem Wasser oder den großen Dachterrassen. Hier sind wahrlich tolle Bauwerke entstanden, welche Wasser und Land perfekt verbinden. Ein schönes Beispiel hierfür sind die sogenannten Townhouses, bei welchen die Wohnbereiche über die Terrassen hinaus ins Wasser gezogen wurden. Auf Geräumigkeit und Raumhöhe muss trotzdem nicht verzichtet werden. Die bodentiefen, großzügigen Glasflächen unterstützen das Gefühl der Naturverbundenheit. Mit dem innovativen Energiekonzept mit eigenem Blockheizkraftwerk wurden die modernen Anforderungen an die Architektur optimal umgesetzt. Die vielfältigen Gesichter der Insel wurden mit dem Bau der unterschiedlichen Häuser verbunden und schaffen das perfekte Wohnerlebnis. Freunde des Wassersports werden zudem begeistert sein, da sich hierfür viele Möglichkeiten in der direkten Umgebung bieten. Benannt ist die Insel übrigens nach dem Berliner Weltwissenschaftler Alexander von Humboldt, zu welchem der Standort einen engen Bezug hat.

In Berlin am Wasser wohnen: Hier wird es möglich
4.13 (82.67%) 15 Artikel bewerten