ANZEIGE: Startseite » Lifestyle » Die Shelby-Brüder: Mit Stil in die Zwanzigerjahre
Die Shelby-Brüder: Mit Stil in die Zwanzigerjahre
Kleidungsstil der 20er Jahre, Bild: Pixabay

Die Shelby-Brüder: Mit Stil in die Zwanzigerjahre

Wer die BBC-Serie Peaky Blinders kennt, wird das eine oder andere Mal von den Outfits der Protagonisten begeistert gewesen sein. Die Kleidung, die Thomas Shelby und seine Brüder tragen, stellt eine nostalgische Verbindung zu den Zwanzigern her. Die Gang aus Birmingham pflegt hierbei einen ganz besonderen Stil, der jedoch nur bedingt repräsentativ für diese Zeit steht. Trotzdem finden sehr viele die Outfits der Darsteller großartig und eifern diesen nach. Zugegeben: Dieser Kleidungsstil hat etwas Anziehendes. Wie auch du ein „echter“ Shelby wirst, verraten wir dir in diesem Artikel.

Mütze und Mantel

Die Herren Schiebermütze ist das wohl wichtigste Accessoire der Shelby-Brüder. Diese besteht immer aus einem Wolltuch. Hierbei solltest du unbedingt beachten, dass es sich nicht um sogenannte Flat Caps handelt, die umgangssprachlich auch gerne „Golfermütze“ genannt werden. Schiebermützen – vorwiegend die aus der Serie – sind achtteilige Ballonmützen. Durch ihren Aufbau erscheinen sie voluminöser. Während die Jungs in der Serie in ihren Mützen Rasierklingen zur Verteidigung gegen Angreifer eingesetzt haben, ist das für den alltäglichen Gebrauch natürlich nicht zu empfehlen. Außerdem gehört zum Outfit der Peaky Blinders ein einreihiger Wollmantel, der lange genug ist, um die Knie zu bedecken.

Hemd und Kragen

Die Hemden, die von den Gangmitgliedern getragen werden, sind meist hell und gestreift – etwa Weiß-Hellgrau oder Weiß-Hellblau. Zudem nutzen die Peaky Blinders vorzugsweise Umschlagmanschetten mit goldenen Manschettenknöpfen. Die Krägen der Hemden sind hierbei immer abnehmbar, was an den goldenen Knöpfen vorn am Hals erkennbar ist. Die Brüder verzichten oft auf einen Binder, tragen jedoch manchmal auch einen Lang- oder Querbinder.

Dreiteiliger Anzug

Um das Outfit der Gang aus Birminghang zu vervollständigen, tragen die Mitglieder der Peaky Blinders immer einen dreiteiligen Anzug aus Wolle. Für den Alltag setzen die Jungs auf groben Tweed oder Wollflanell. Die Anzughose wird mit schicken Hosenträgern in Position gebracht, die verschiedene Farben, passend zum Anzug, haben. Eine Auswahl an stilsicheren Hosenträgern findest du hier. Insbesondere im späteren Verlauf der Serie sieht man immer öfter feinere Wollstoffe und auch Nadelstreifen. Hierzu wird stets die Schiebermütze getragen, was eine eigentlich sehr unpassende Kombination darstellt. Ebenfalls kommt eine Taschenuhr zum Einsatz, die das Gesamtbild abrundet. Um den perfekten Stil zu erschaffen, können die Füße noch in Balmorals gesteckt werden. Diese Stiefel-Variante des Oxfords zeichnet sich hauptsächlich durch die geschlossene Schnürung aus.

Insbesondere Thommy Shelby, gespielt von Cillian Murhy, durfte das Publikum durch seine Kühnheit und seinen raffinierten Charme beeinflussen. Sein Outfit war stets zeitlos elegant und gewinnt in der modernen Welt immense Popularität. Hier entgegen steht sein Bruder Arthur Shelby, der hauptsächlich durch seine eher charakteristischen gröberen und schwereren Wollanzüge sein eigenes Dasein widerspiegelte. Beide, obwohl sehr unterschiedlich, verkörperten den allgemein angewandten Kleidungsstil, der dem Auftreten der Klientel von den Herren der Business-Class entsprach.