Startseite » Haus/Garten » Zimt gegen Ameisen im Haus – wirksam oder nicht?
Zimt gegen Ameisen im Haus – wirksam oder nicht?
© Sergii Moscaliuk - Fotolia.com

Zimt gegen Ameisen im Haus – wirksam oder nicht?

© Sergii Moscaliuk - Fotolia.com

© Sergii Moscaliuk – Fotolia.com

In der freien Wildbahn wirken Ameisen nicht selten sehr faszinierend, wie sie stets bemüht sind, Futter in den Bau zu transportieren. Wenn die Ameisenstraße aber dann in Richtung Wohnung oder Haus zieht, wird es schon kritischer. Sobald sich die ersten Ameisen in das Haus verirren, ist auch Schluss mit all der Freundlichkeit. Denn schon eine einzelne Ameise kann schnell für eine echte Plage sorgen. Nicht zwingend müssen Sie allerdings auf Gift setzen, auch wenn das oftmals genau so angeraten wird. Sanfte Hausmittel können einen ebensolchen Erfolg mit sich bringen und beim Reinigen einfach eingesetzt werden. Dazu gehört auch Zimt, denn es soll angeblich dazu beitragen, Ameisen zu vertreiben. Doch stimmt das auch? Lesen Sie in unserem Ratgeber, ob und wie sich Ameisen durch Zimt vertreiben lassen!

Wie wirkt Zimt gegen Ameisen?

Für die menschliche Nase ist der Geruch von Zimt sehr angenehm. Doch was wir mögen, ist für Ameisen ganz oft unerträglich. Da Ameisen sehr geruchsempfindlich sind, halten sie sich nicht gerne in Gegenden auf, in denen es nach Zimt duftet. Dementsprechend leicht ist es auch, die Ameisen vom Haus fernzuhalten oder wieder zu vertreiben. Handelsüblicher Zimt reicht voll und ganz aus, damit Sie sich darüber keinerlei Gedanken mehr machen müssen und beim Reinigen keine bösen Überraschungen mehr erleben. Die Ameisen nehmen keinen Schaden, denn Zimt wirkt nicht giftig. Viel eher ist es so, dass sie vor dem starken Geruch fliehen und die Barriere aus Zimt auch gar nicht erst überwinden wollen. Zudem leidet die Orientierung ganz markant. Selbst wenn die Ameisen das Haus schon als Nahrungsquelle auserkoren haben, können Sie handeln. Durch den Einsatz des Gewürzes halten sich die kleinen Insekten nicht mehr an Ihrer Quelle fest und bleiben dem Haus fern.

So vertreiben Sie Ameisen mit Zimt

  • Machen Sie sich auf die Suche nach Ameisenstraßen und verteilen Sie genau hier Zimt. Am besten durchkreuzen Sie die Straßen.
  • Sie dürfen gerne verschwenderisch sein, denn je mehr Zimt zum Einsatz kommt, desto eher verwirren Sie die Ameisen.
  • Sperren Sie Ihr Haus ab, indem Sie direkt am Eingang eine dicke Straße aus Zimt ziehen – die Ameisen kommen auf keinen Fall daran vorbei.
  • Befindet sich ein Ameisenhaus dort, wo Sie es nicht wollen, dann können Sie ebenfalls auf das Gewürz setzen. Wenn Sie es um den Bau herum ausstreuen, ziehen die Ameisen bald um.
    Bei einem Befall im Haus können Sie ebenfalls so vorgehen. Achten Sie aber darauf, dass die Ameisen unweigerlich nach draußen ziehen müssen und sich nicht in einem anderen Zimmer einnisten.

Die Vorteile bei dieser Vorgehensweise

© rachour2 - Fotolia.com

© rachour2 – Fotolia.com

Haben Sie sich für eine Ameisenbekämpfung mit diesem Gewürz entschieden, bringt das direkt mehrere Vorteile.

  • Zimt wirkt zeitnah und vor allem auch zuverlässig. Die Erfolgsquote ist Grund genug.
  • Durch die Verwendung von Zimt erleiden die Ameisen keinen Schaden, sie werden nur vertrieben.
  • Andere Tiere, die in Ihrem Garten leben, werden ebenfalls nicht geschädigt. Dies betrifft auch Hunde und Katzen.
  • Zimt schränkt Sie nicht ein. Sie empfinden den Duft wahrscheinlich als angenehm und kaum störend.
  • Der Einsatz von Zimt verursacht keinerlei nennenswerte Kosten. Sollte ein Durchlauf nicht reichen, können Sie die Bekämpfung beliebig oft fortsetzen, ohne dass Sie dafür viel Geld hinblättern müssten.
  • Sie erhalten den natürlichen Lebensraum der Ameisen, allerdings verlagern Sie ihn an eine Stelle, wo Sie sich nicht gestört fühlen.

Wenn Zimt gegen die Ameisen nicht wirkt – Haus reinigen und noch einmal probieren

Generell kann davon ausgegangen werden, dass der Einsatz von Zimt gegen Ameisen auch immer den gewünschten Erfolg bringt. Es gibt zahlreiche Erfahrungsberichte im Internet, die aufzeigen, dass es sich um eine schonende, günstige und effektive Lösung handelt. Sollte es wider Erwarten doch einmal nicht klappen, dann versuchen Sie es öfter. Womöglich haben Sie nur ein wenig zu sparsam ausgestreut oder einen anderen Fehler gemacht. Sie sollten sich keinesfalls entmutigen lassen, denn Zimt wirkt nachweislich bei jedem noch so starken Befall und hilft dabei, die Ameisen zu vertreiben. Der Einsatz von Gift sollte daher auch immer nur als letzte Instanz verstanden werden. Vorher können Sie das Haus noch einmal reinigen und eventuell positive Geruchsquellen für Ameisen beseitigen.

Zimt gegen Ameisen im Haus – wirksam oder nicht?
4.22 (84.44%) 9 Artikel bewerten