Startseite » Familie » Warum Babys Bäuchlein viel Aufmerksam benötigt [Sponsored Video]
Warum Babys Bäuchlein viel Aufmerksam benötigt [Sponsored Video]

Warum Babys Bäuchlein viel Aufmerksam benötigt [Sponsored Video]

Es ist schon fast ein wenig stereotypisch: Eltern, die am Bauch ihres Babys „blubbern“. Dem Baby gefällt das offenbar und tatsächlich zeigt es eine gewisse Art der Zuneigung dem Kind gegenüber. Und das ist auch gut so, denn der Bauch des Babys verdient eine hohe Zuneigung, denn er leistet viel mehr als der eines Erwachsenen.

Geht es dem Bauch gut, freut sich das Baby

Wenn ein Kleinkind schreit, hat das vielfältige Gründe, aber meistens ist das Problem in der Bauchgegend zu finden. Die Verdauung ist noch nicht komplett ausgebildet und kann daher Probleme machen. Nicht umsonst bekommen Babys spezielle Mahlzeiten, die extra auf die Bedürfnisse des Magen-Darm-Traktes der Kinder angepasst sind.

Mit einer neuen Werbekampagne will Milupa darauf aufmerksam machen, dass der Bauch des Babys gar nicht genügend Zuneigung bekommen kann und auch durchaus Beachtung findet. Denn mit dem Mund am Bauch zu „blubbern“, das hat vermutlich jeder schon einmal gemacht und das über Generationen hinweg.

Der Werbespot soll daran erinnern, dass es auch in der Hand der Eltern liegt, für das Wohlbefinden des Kindes zu sorgen. Mit der richtigen Ernährung können Magen und die darin stattfindenden Prozesse angeregt und unterstützt werden. Immerhin leistet der Bauch eines Babys viel mehr als der eines Erwachsenen: Er verdaut etwa doppelt so schnell, als das später der Fall wäre.

In dem Video werden Familien (und ein Hund) gezeigt, die ihre Zuneigung auf diese Art demonstrieren. Den Babys gefällt das offenbar gut, denn stets ist den Gesichtern ein Lachen zu entnehmen.

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Milupa entstanden.

Artikel bewerten