Startseite » Haushalt » Unterwegs gut gekühlt genießen
Unterwegs gut gekühlt genießen
stevepb / Pixabay

Unterwegs gut gekühlt genießen

Sobald die wärmere Jahreszeit anfängt und die Tage auch wieder länger werden, zieht es einem mehr in die Natur und an die frische Luft. Nach der dunklen Zeit genießt man es, wieder Licht und Sonne tanken zu können. Endlich können wieder draußen Aktivitäten geplant werden. Schöne Ziele wird man dafür sicherlich viele finden. Gerade wenn man Kinder hat, sind Aktivitäten draußen immer eine besondere Sache. Die Kinder können sich auspowern und Abenteuer erleben. Ob im Wald, in einem Kletter- oder Erlebnispark, im Zoo oder vielleicht in einem Freilichtmuseum. Angebote für draußen gibt es reichlich.

Das Picknick als prima Ergänzung

Orangensaft, SaftDa bietet es sich an, so einen schönen Ausflug direkt mit einem Picknick zu kombinieren. Schon die Vorbereitung zu Hause dafür macht allen meist viel Spaß. Ideen für ein gelungenes Picknick gibt es reichlich. Nicht nur, dass es ein schöner und besonderer Programmpunkt bei einem Ausflug ist, es schont meist noch zusätzlich den Geldbeutel. Je nachdem was man vorhat, kann mit Eintritt und anderen zusätzlichen Kosten das ganze schon sehr teuer für eine Familie mit mehreren Kindern werden. Gerade in Freizeitanlagen, wo man Eintritt bezahlen muss, ist oft das Essen zusätzlich noch recht teuer und oft ist man dann leider auch noch unzufrieden mit dem Angebot und der Qualität. Somit ist ein schönes Picknick eigentlich immer ein Vorteil.

Die richtige Möglichkeit der Kühlung finden

An besonders heißen Tagen sollte man nur gut überlegen, wie man die Nahrungsmittel sicher transportiert und auch über einen längeren Zeitraum richtig aufbewahrt. Für manche Speisen mag die Temperatur nicht so wichtig sein, aber für viele Dinge ist es wichtig, dass sie gut gekühlt aufbewahrt werden. Sei es wegen des Geschmacks aber auch wegen der Haltbarkeit. Neben einem schönen Picknickkorb und einer passenden Decke sollte man dafür dann an eine Kühlbox denken. Diese Dient sozusagen als Mini-Kühlschrank für unterwegs. Wer noch Keine hat, kann sich über die verschiedenen Arten von Kühlboxen auch online erkundigen. Denn es gibt durchaus Unterschiede in der Art und Technik und natürlich auch beim Preis.

Manchmal wird eine einfache Kühlbox mit Kühlakkus ausreichen. Dann sollte man am Vortag natürlich nicht vergessen, sie in ein Tiefkühlfach zu legen, damit sie am nächsten Tag auch wirklich einsatzbereit sind. Der Nachteil bei dieser einfachen Art ist der, dass die Kühlzeit doch begrenzt ist. Denn wenn die Akkus langsam auftauen, ist die effektive Kühlzeit begrenzt und die Temperatur kann auch nicht konstant aufrechterhalten werden. Somit eignet sich diese einfache aber günstige Variante fast nur für relativ kurze Ausflüge.

Wer längere Ausflüge oder Urlaube plant, wird also mit der einfachen Kühlbox-Variante nicht weit kommen. Hat man vor allem eine lange Autofahrt vor sich und kann den Strom im Auto für eine elektrische Kühlbox nutzen oder benötigt man die Kühlung vielleicht während eines Zelt-Wochenendes ohne externe Stromversorgung. Einige Faktoren können bei der Wahl der richtigen Kühlbox eine Rolle spielen und man sollte sich vorab über die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten der Kühlbox gut informieren.

Die verschiedenen Möglichkeiten

Viele Menschen werden gar nicht wissen, dass es mehrere Möglichkeiten zur Auswahl gibt:

  • Kompressor Kühlbox
  • Absorberkühlbox
  • Thermoelektrische Kühlbox
  • Elektrische Kühlboxen
  • und eben die herkömmlichen Passiv-Kühlboxen

Sie alle haben verschiedene Funktionsweisen und unterscheiden sich auch in ihrer Leistung. Wer sich aber für die für sich passende Variante entscheidet, wird seine Ausflüge und Urlaube bestimmt ein Stück besser genießen können.bestimmt ein Stück besser genießen können.

Unterwegs gut gekühlt genießen
4.25 (85%) 4 Artikel bewerten