Startseite » Haus/Garten » Tipps zur Wandgestaltung mit Magnetfarbe
Tipps zur Wandgestaltung mit Magnetfarbe

Tipps zur Wandgestaltung mit Magnetfarbe

Die Wand ist neu gestrichen, jetzt sollen Bilder aufgehängt werden. Zu diesem Zweck muss die frisch gestrichene Wand jedoch wieder mit Nägeln durchbohrt werden. Möchte man die Bilder zu einem späteren Zeitpunkt umhängen, bleiben hässliche Löcher zurück. Dies kann mit sogenannter Magnetfarbe verhindert werden. Denn wie an eine riesige Magnettafel können dort Dinge einfach mithilfe von Magneten befestigt werden. Das eignet sich besonders gut auch in Mietswohnungen und für Büros.

Wie funktioniert die magnetische Farbe und wie bringt man sie auf die Wand?

Anders als der Name vermuten lässt, ist nicht die Farbe selbst magnetisch. Sie enthält jedoch viel Eisenpulver, wodurch Magneten an ihre haften bleiben. Deshalb hat sie auch keinen Einfluss auf elektronische Geräte. Durch das Pulver ist die Farbe in der Regel grau, sie kann jedoch bei Bedarf von einer anderen Farbschicht überstrichen werden, ohne dadurch ihre Eigenschaft zu verlieren. Für das Auftragen der Farbe können handelsübliche Pinsel bzw. Rollen verwendet werden. Um eine optimale Wirkung zu garantieren sollten jedoch mehrere Schichten der Magnetfarbe angebracht werden. Vor dem Kauf sollte auf jeden Fall der Hersteller kontaktiert werden, um ein fachgerechtes Auftragen zu garantieren. Ebenso sollte geprüft werden, ob die Farbe gesundheitsschädlich ist. Einige Hersteller mischen nämlich Ammoniak bei, um Rostflecken zu vermeiden. Damit die Bilder etc. gut an der Wand heften, sollte man die besonders starken Neodym-Magnete verwenden. Sollte man mal etwas Schwereres halten wollen, als Fotos oder Postkarten wird in diesem Video die Kraft eines Magneten sehr eindrucksvoll dargestellt.

Sinnvolle Einsatzbereiche der Magnetfarbe

Wie bereits erwähnt, lohnt sich die Magnetfarbe für alle diejenigen, die keine Löcher von Nägeln in ihren Wänden wollen oder dort Bilder aufhängen möchten, wo man Nägel nicht problemlos einschlagen darf, wie beispielsweise in Mietswohnungen oder Studentenwohnheimen. Ebenso ist die Farbe sehr praktisch zum Anbringen kleiner Notizzettel. So vergisst man garantiert keinen Termin mehr.

Auch für Unternehmen lohnt sich das Streichen mit magnetischer Farbe. Im Präsentationsraum kann dann die gesamte Wand als Magnettafel verwendet werden. Besonders bei Kunden und Geschäftspartner macht ein Schaubild über die gesamte Wand mächtig Eindruck. Hier ist die Magnetfarbe besonders in Verbindung mit Tafelfarbe sinnvoll. Dann ist die Wand nicht nur magnetisch, sondern kann auch mit Kreide beschrieben werden. Ein Effekt, der auch zu Hause Spaß macht.

Tipps zur Wandgestaltung mit Magnetfarbe
4 (80%) 5 Artikel bewerten