Startseite » Lifestyle » Multicopter: Die neuen Überflieger
Multicopter: Die neuen Überflieger
Powie / Pixabay

Multicopter: Die neuen Überflieger

Sie sind die neuen Stars am Himmel: Drohnen für den privaten Gebrauch, auch Multicopter genannt. Der Begriff Multicopter bezeichnet alle Fluggeräte, die mehr als zwei Rotoren auf einer Ebene besitzen. Helikopter etwa fallen nicht in diese Kategorie. Ihr zweiter Rotor, der Heckrotor, befindet sich auf einer anderen Ebene, seine Kraft wirkt durch die senkrechte Aufhängung in eine andere Richtung. Erfahren Sie hier mehr über Quadrocopter, Hexacopter und Co.

Flugleistung im Quadrat: Quadrocopter

Quadrocopter zeichnen sich meist durch eine X-förmige Bauform aus. Das heißt, dass die Ausleger zu den vier außen angebrachten Rotoren von oben gesehen wie ein X aussehen. Eine Abart ist die +4-Bauform, bei der das X um 45 Grad gedreht ist, sodass einer der Propellerarme genau in die Flugrichtung zeigt, also nach vorn.

Leistungsfähiger Sechserpack: Der Hexacopter

Mehr Motor-Power: Der Hexacopter verfügt über sechs Rotoren („hexa“ ist die griechische Vorsilbe für die Zahl sechs), die alle auf gleicher Höhe am Fluggerät angeordnet sind. Hexacopter sind gegenüber den Quadrocoptern in der Lage, größere Lasten durch die Luft zu bewegen und liegen aufgrund ihres größeren Gewichts ruhiger in der Luft. Durch das Mehr an Motoren und Rotoren erhöht sich außerdem die Ausfallsicherheit: Bei einigen Hexacoptern kann die Steuerungseinheit einen Motorschaden erkennen und so reagieren, dass ein sicheres Landen mit fünf laufenden Motoren noch möglich ist.

Achtfacher Auftrieb: Der Octocopter

„Octo“ entstammt der griechischen Vorsilbe „octa“ für die Zahl acht und weist auf die acht Rotoren hin, die bei einem Octocopter auf einer Ebene verbaut sind. Diese Art Multicopter ist für den Lufttransport schwerer Lasten prädestiniert, etwa für den Transport gewichtiger Film- und DSLR-Spiegelreflexkameras. Octocopter, die in der Lage sind, länger in der Luft zu bleiben und Lasten wie diese zu transportieren, werden oft in einem spezialisierten Multicopter-Shop angeboten. Für professionelle Film- und Videoaufnahmen besonders geeignete Octocopter-Modelle findet man online bei avt plus oder in einem anderen Multicopter-Shop. Mittlerweile gibt es für viele Einsatzgebiete kompakte Modelle, die in einem passenden Case transportiert werden können und in kürzester Zeit einsetzbar sind. Mithilfe eines sogenannten Gymbals – einer kardanischen Aufhängung, die Kameras beim fliegenden Fotografieren und Filmen in der Waage hält – gelingen verwacklungsfreie, oft faszinierende Aufnahmen. Dabei kann die Kamera samt Gymbal bei einigen Octocoptern wahlweise oben oder unten montiert werden, was die Gestaltungsmöglichkeiten beim Filmen nochmals erweitert. Ein passendes Gymbal für den eigenen Copter und die Kamera lässt sich leicht online in einem Multicopter-Shop finden – das Angebot ist in jüngster Zeit gestiegen.

X8: Quadro-Aufbau mit Octo-Power

Eine besondere Konstruktionsvariante des Octocopters stellt die X8-Konstruktion dar: Hier hat der Multicopter lediglich vier Ausleger wie ein Quadrocopter. Allerdings sind bei dieser Octo-Konstruktion nicht nur vier Rotoren auf der Oberseite der Arme befestigt, sondern auch vier auf der Unterseite. Sie wirken kraftmäßig in dieselbe Richtung wie die Rotoren auf der Oberseite der Ausleger.

Multicopter: Die neuen Überflieger
5 (100%) 1 Artikel bewerten