Startseite » Haus/Garten » Mit Rollläden die Fenster vor neugierigen Blicken, Einbrechern und Witterung schützen
Mit Rollläden die Fenster vor neugierigen Blicken, Einbrechern und Witterung schützen

Mit Rollläden die Fenster vor neugierigen Blicken, Einbrechern und Witterung schützen

Robuste Außenjalousien sind in vielfacher Hinsicht nützliche Einbauten. Nicht nur dass sie einen vor den neugierigen Blicken der Nachbarn und Passanten schützen, Lärm und Witterungseinflüsse auf das Fenster halten sie ebenfalls ausgezeichnet fern. Mit der richtigen Ausstattung sowie dem passenden Material haben es zudem Einbrecher schwer, in die Privatsphäre ihrer Opfer einzudringen.

Der Rollladen bietet Schutz

Wurden früher Außenjalousien nur aus Holz gefertigt und in Erdgeschosswohnungen verbaut. Heutige Modelle lasse hingegen keine Wünsche in Funktion und Optik offen. Von günstigen Kunststoffprofilen bis hin zu Rollläden aus Alu mit modernster Rollladensteuerung hält der Markt alles bereit. Architekten nutzen die Rollläden sogar als gestalterisches Element, um die Fassaden der Häuser aufzuwerten. Doch Rollläden haben weitaus mehr auf dem Kasten, als nur dekorative Eigenschaften. Sie schützen in erster Linie die Fenster und Türen eines Hauses vor Witterungseinflüssen wie Sonne, Wind und Regen. Aufgrund der puffernden Luftschicht zwischen Außenjalousie und Fensterglas findet eine Regulierung der Temperatur statt. Indem die Sonnenstrahlen im Sommer die Räume nicht zu sehr aufheizen bzw. Energie im Winter entweichen kann, verbessern die Rollläden vornehmlich das Raumklima. Zudem schützen die Profile vor den Fenstern vor neugierigen Blicken von außen. Ein weiteres wirkungsvolles Plus hochwertiger Außenjalousien ist der Schallschutz. Während des Tages wie auch in der Nacht mindern die Rollläden die Lärmbelastung nicht unerheblich. Und nicht zuletzt können die Außenjalousien einen effektiven Einbruchschutz bieten, sofern sie aus dem richtigen Material bestehen und mit einer Hochschiebesicherung bzw. verdeckt geschraubten Führungsschienen versehen sind.

Neubau oder Nachrüstung

Nur wenige Häuslebauer mögen bei der Errichtung ihres Hauses auf Außenjalousien verzichten. Generell besteht jedoch immer die Möglichkeit, Rollläden in einer bestehende Gebäudesubstanz nachzurüsten. Erhältlich sind daher nicht nur im Mauerwerk integrierte Außenjalousien, sondern auch Vorbau- und Aufsatzrollläden. Selbst Dachfenster oder Balkon- und Terrassentüren lassen sich damit ausstatten. Zahlreiche Hausbesitzer rüsten im Rahmen der Gebäudesanierung und Fassadendämmung Rollläden nach. Sie können dabei sogar unter Umständen von diversen KfW-Förderungen profitieren. Zum Einsatz kommen heute vor allem Modelle aus Kunststoff und Aluminium, teilweise jedoch auch kostenintensiverer Stahl oder umweltfreundliches Holz. Auf Komfort muss ebenso niemand verzichten. Neben Rollläden mit Kurbel oder Gurt als Bedienelement, sind besonders Außenjalousien mit Motorantrieb beliebt. Funksteuerungen, Equipment wie Insektenschutzgitter, Alarmerkennung oder Näherungssensor sind nur einige Beispiele für mögliche Sonderausstattungen der modernen Rollläden von heute.

Fazit: Zeitgemäße Rollläden sind Bestandteil zahlreicher Neubauten, werden jedoch im Rahmen von Sanierungen oftmals auch in eine bestehende Gebäudesubstanz nachträglich integriert. Hochwertige Materialien sowie eine ausgefeilte Technik führen dazu, dass die Investition in Außenjalousien dem Werterhalt einer Immobilie dient. Rollläden schützen vor Witterungseinflüssen, fungieren als Sicht- und Lärmschutz bzw. halten bei einer passenden Ausstattung Einbrecher fern.

Mit Rollläden die Fenster vor neugierigen Blicken, Einbrechern und Witterung schützen
4.13 (82.61%) 23 Artikel bewerten