Startseite » Haus/Garten » Maschendrahtzaun – So erfolgt die einfache Montage
Maschendrahtzaun – So erfolgt die einfache Montage

Maschendrahtzaun – So erfolgt die einfache Montage

Die Montage von einem Maschendrahtzaun wird von vielen Verbrauchern an Dienstleister abgeben. Dabei ist es gar nicht so schwer, den Maschendrahtzaun in Eigenregie zu montieren. Dies gilt selbst für in diesem Bereich ungeübte Menschen. Wir zeigen Ihnen in diesem Beitrag, wie Sie am besten vorgehen sollten, um das bestmögliche Ergebnis herbeiführen zu können.

Fundamente bei einem Maschendrahtzaun

Beim Verbauen von einem Maschendrahtzaun im Garten sind Haltepfosten notwendig. Diese Pfosten werden im Untergrund des Bodens eingemauert und garantieren einen fixierten Halt des Zauns. Um die Haltepfosten einmauern zu können, sind Fundamente notwendig. Diese sollten laut der Meinung von Experten im Abstand von 2,50 m gesetzt werden, um die optimale Stabilität vom Maschendrahtzaun gewährleisten zu können.

So gießen Sie ein Fundament aus

Nachdem Sie den Maschendrahtzaun genau geplant und die Fundamente ausgemessen haben, werden Löcher im Umfang 30 x 30 cm benötigt. Heben Sie diese aus und richten Sie die Tiefe im Boden nach der Höhe der Pfosten, die für den Maschendrahtzaun notwendig sind. Besorgen Sie sich außerdem für das Fundament eine Betonmischung und rühren Sie diese anhand der Anleitung an, die auf der Verpackung zu sehen ist. Die Löcher gilt es dann mit der Betonmischung zu füllen, wobei Sie die Pfosten gleich einsetzen können. Denken Sie noch daran, dass Sie Ihre Pfosten mithilfe einer Wasserwaage ausrichten.

Stützpfosten für das Fundament

Ein weiteres wichtiges Element stellen die sogenannten Stützposten dar, die Sie alle 30 Meter sowie bei allen Richtungsänderungen im geplanten Zaun unterbringen sollten. Diese Stützpfosten sind relevant, damit Sie von einer bestmöglichen Stabilität der Konstruktion profitieren können. Die Stützen montieren Sie bei mit in den Pfosten ein, indem Sie ein weiteres Loch für das Fundament ausheben.

Der nächste Schritt – Spanndrähte

Nachdem Sie das Fundament erstellt haben, folgt die Montage der Spanndrähte. Montieren Sie zu Beginn am ersten Pfosten ganz unten, in der Mitte sowie oben einen Spanndrahthalter. Danach wird der Draht in die Halter eingeführt und mit einem Schraubenschlüssel fixiert. Die Drahthalterungen sollten Sie natürlich auch nicht an den Zwischenpfosten vergessen, wobei Sie genau wie beim ersten Pfosten auch bei dem letzten Element des Maschendrahtzaunes vorgehen.

Der letzte Schritt – Die Montage vom Maschendrahtzaun

Haben Sie das Fundament inklusive der Pfosten erstellt sowie die Spanndrähte montiert, so nehmen Sie Ihren Maschendrahtzaun und einen Spannstab, um die erste Reihe der Maschen setzen zu können. Rollen Sie den Zaun ab und befestigen Sie diesen an den Haken der Pfosten. Mithilfe von Drahten können Sie für eine ordentliche Montage an den Pfosten sorgen, wobei Sie darauf achten sollten, dass Sie den Maschendrahtzaun optimal spannen. Den überschüssigen Maschendrahtzaun kneifen Sie zu guter Letzt mit einer Zange ab.

Maschendrahtzaun – So erfolgt die einfache Montage
3.86 (77.14%) 14 Artikel bewerten