Startseite » Haus/Garten » Leuchtmittel auf dem Grundstück – mit Sonnenlicht
Leuchtmittel auf dem Grundstück – mit Sonnenlicht

Leuchtmittel auf dem Grundstück – mit Sonnenlicht

Es klingt wie ein Paradoxon: Das Grundstück beleuchten mit der Hilfe der Sonne. Schließlich benötigt man Licht im Dunklen und da hilft die Sonne wenig. Aber das funktioniert – und wir verraten Ihnen wie.

Dekoration

Wer ein Grundstück sein Eigen nennt, das womöglich ein bisschen großzügiger angelegt ist und nicht nur das Haus an sich beinhaltet, der wird früher oder später den Wunsch haben, ein bisschen Dekoration unterzubringen. Schließlich sieht es ansonsten leer und trostlos aus und ein kleines Licht ist nicht zu verachten, das man schon von der Straße aus sieht. Im Winter kann das ein beleuchteter Weihnachtsbaum sein oder sonstige Leuchtmittel, die keinen speziellen Zweck verfolgen, außer gut auszusehen. Es liegt jedoch in der Natur der Sache, dass diese Lampen vor allem nachts aktiv sind (da man sie tagsüber nicht sehen kann). Von daher sollten Sie nicht unbedingt blaue Lampen auswählen – jedenfalls nicht dann, wenn sie in das Haus schimmern. Die Wissenschaft hat festgestellt, dass blaues Licht das Hormon Melatonin ausschüttet, was ein Einschlafen herauszögert und entsprechend ungesund ist. Günstiger sind warme Farben wie Gelb oder Rot.

Nützliche Lichter

Neben Lichtern, deren einzige Aufgabe die Dekoration ist, gibt es auch solche, die einen tatsächlichen Nutzen erfüllen. So könnte man eine Lampe an der Hauswand etablieren, die an einen Bewegungsmelder angeschlossen ist. Das hat gleich mehrere Effekte: Wenn Sie eine Kameraüberwachung nutzen, kann die Kamera bessere Aufnahmen machen – und wenn Sie im Dunklen wieder nach Hause kommen, sehen Sie den Weg. Dank einer Zeitschleife schaltet sich das Licht nach einer gewissen Zeit wieder aus, wenn der Bewegungsmelder keine weitere Bewegung feststellt. Sie können auch Ihre Zufahrt mit Leuchtstäben abstecken. Das hat dann einen ähnlichen Effekt wie die Leitpfosten am Straßenrand und zeigt an, wo die Straße entlangführt – nur mit dem Unterschied, dass die Leuchtstäbe selbst leuchten, während die Leitpfosten durch das Kfz angestrahlt werden muss.

Solarenergie als kostengünstige Energiequelle

Dank der LED-Technik kann man bereits mit wenig Energie viel Licht erzeugen. Diese Leuchtmittel eignen sich entsprechend gut, wenn man haushalten will oder muss. Mithilfe der Sonnenenergie lässt sich eine Beleuchtung wie oben beschrieben realisieren – allerdings nicht ohne Zusatzkomponenten. Denn die Sonne scheint nur tagsüber, dann, wenn die Lichter nicht verwendet werden. Also muss die Energie in Akkus gespeichert werden. Alles, was Sie dafür benötigen, finden Sie in speziellen Online-Shops wie solarversand.de. Sie können das Ganze auch mit einem Lichtsensor kombinieren. Lampen, die nicht von einer Bewegung abhängig sein sollen – etwa der Weihnachtsbaum –, können dann vom Umgebungslicht gesteuert werden und entsprechend erst abends automatisch eingeschaltet werden. Sie sparen sich somit lange Kabel, die Sie quer über das Grundstück verlegen müssen und zahlen nicht zusätzlich für den Strom, da die Solaranlagen den benötigten Strom tagsüber selbst erzeugen.

Leuchtmittel auf dem Grundstück – mit Sonnenlicht
3.6 (72%) 5 Artikel bewerten