Startseite » Familie » Kleine Künstler leben ihre Kreativität aus – Kinder malen mit Farbe
Kleine Künstler leben ihre Kreativität aus – Kinder malen mit Farbe

Kleine Künstler leben ihre Kreativität aus – Kinder malen mit Farbe

„Maal‘ Regenbogen“ jauchzt die kleine Anna und führt mit Schwung den Pinsel über das Papier. Sobald sie fertig damit ist, werden zwar der Tisch und ihre Kleidung ebenso in Regenbogenfarben erstrahlen, doch Anna ist stolz auf ihr Werk. Malen fördert das Selbstbewusstsein eines Kindes, es schult die Konzentration und Feinmotorik. Mit viel Fantasie bringen schon die Kleinsten ihre Kunstwerke zu Papier. Eltern unterstützen ihre Kinder in diesem Lernprozess mit einer guten Vorbereitung und den notwendigen Arbeitsmaterialien.

Klecksen, Pinseln, Malen – die Vorbereitungen

Kinder lieben es, mit Farben und Formen zu experimentieren. Sie trainieren dabei nicht nur ihre Konzentration, sondern entdecken das selbstständige Gestalten. Schon mit zwei Jahren leben die Mädchen und Jungen ihr Kreativität durch das Malen mit Farben aus. Erfahrungsgemäß bleiben dabei Kollateralschäden an Möbeln und Kleidungsstücken nicht aus. Daher ist es hilfreich, den Arbeitsplatz so gut wie möglich vorzubereiten. Eine Wachstuchdecke aus dem Jubelis Sortiment ist abwaschbar und schützt den Tisch oder Fußboden vor einem neuen Anstrich. Ein ausrangiertes Oberhemd von Papa dient als Malschürze und bewahrt die Kleidung des Kindes vor Verfärbungen. Am Tisch befindet sich zudem am besten ein altes Handtuch, ein ausgedienter Waschlappen, ein Becher Wasser sowie die Farben auf Papptellern oder in flachen Schalen. Je nach Alter malen die Kinder mit Fingerfarben, Tempera- oder Wassermalfarben. Alle verwendeten Materialien sollten selbstverständlich nach Möglichkeit schadstoffgeprüft nach Öko-Tex® sein.

Kunstwerke nicht nur auf Papier

Kindern ist es egal, ob sie nun auf einem Blatt Papier malen oder etwas anderes farbig gestalten. Sie lieben das Gefühl der Farbe zwischen ihren Fingern und haben bereits recht früh eine Vorstellung davon, was sie gern in ihren Kunstwerken darstellen möchten. Für die Kleinsten eignen sich besonders Fingerfarben, mit denen sowohl die Hände als auch Füße auf langen Tapetenbahnen abgebildet werden können. Größe Kinder bemalen zudem auch gern Naturmaterialien wie Steine oder Zapfen. Sie drucken mit Kartoffelstempeln, Blättern aus der Natur oder Schwämmen die Farbe aufs Papier. Auch Muscheln, Wattestäbchen oder Luftballons hinterlassen individuelle Spuren und eignen sich als Stempel. Murmeln, die in einem flachen Pappkarton über ein Blatt Papier rollen verteilen die flüssigen Farben in wunderschönen Mustern. Die Kreativität der Kinder und Eltern kennt jedoch keine Grenzen. Eine tolle Erinnerung sind bemalte Geschirrstücke wie Glasteller oder Tassen, die mit einer speziellen Porzellanfarbe gestaltet werden können. Je älter die Kinder werden, desto komplexere Kunstwerke entstehen.

Fazit: Malen schult die Kreativität der Kinder, ihre Ausdauer und Feinmotorik. Durch unterschiedliche Materialien eröffnen sich den Kindern neue Räume und Horizonte für ihr gestalterisches Können. Mit einer guten Vorbereitung sowie den notwendigen Materialien unterstützen Eltern ihre Kinder in deren kreativem Arbeiten und damit auch in ihrer Entwicklung.

Kleine Künstler leben ihre Kreativität aus – Kinder malen mit Farbe
4.25 (85%) 12 Artikel bewerten