Startseite » Urlaub » Erlebnisreise Flusskreuzfahrt: Das Land aus einer neuen Perspektive
Erlebnisreise Flusskreuzfahrt: Das Land aus einer neuen Perspektive

Erlebnisreise Flusskreuzfahrt: Das Land aus einer neuen Perspektive

Flusskreuzfahrten erleben europaweit gerade einen Boom. Den anhaltenden Trend führen Kreuzfahrtexperten auf die Bedürfnisse der Urlauber zurück. Entspannt und erholt erleben sie fremde Kulturen und Länder, aber auch die heimischen Gefilde aus einer ganz neuen Perspektive. War früher noch die Generation 60 Plus vorrangig auf den Kabinenschiffen anzutreffen, finden heute immer mehr junge Urlauber Gefallen an den schwimmenden Hotels.

Reizvolle Flusslandschaften, Kultur und ruhiges Fahrwasser

Allein im Jahr 2011 verbrachten mehr als 1,8 Millionen Deutsche ihren Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff, 460.000 davon auf einem Kabinenschiff. Und die Nachfrage steigt. Immer mehr Veranstalter rüsten gezielt auf. Zahlreiche Kreuzfahrtschiffe werden am laufenden Band produziert. Mit verschiedensten Konzepten sprechen die Veranstalter ihre Gäste an. Von der All Inclusive Tour bis hin zur Wanderreise ist alles im Angebot. Mit genüsslicher Ruhe schippern die Urlauber von Binnenhafen zu Binnenhafen, ziehen vorbei an malerischen Städtchen, Schlössern oder Weinbergen. Ihr Hotel haben sie immer im „Gepäck“. Für eine Reise durch acht oder zwölf Länder brauchen sie nur ein einziges Mal die Koffer packen. Metropolen wie Wien oder Budapest, Paris, Lyon oder Köln stehen hoch im Kurs. Dabei schätzen die Kreuzfahrtpassagiere nicht nur ihr schwimmendes Hotel, sondern auch die Abwechslung der Kulturlandschaft und die vielseitigen Ausflugsprogramme. Flussreisen zählen daher zu der bequemsten Form der Erlebnisreise. Traumhafte Touren gibt es beispielsweise auf www.kreuzfahrten-zentrale.de zu entdecken.

Flussreisen in Europa sind international gefragt

Längst wissen nicht nur die Deutschen die Attraktivität der Flusskreuzfahrten zu schätzen. Vor allem US-Bürger und Australier lieben das kreuzen auf europäischen Flüssen. Auch die britischen Urlauber wissen das komprimierte Programm einer Flussfahrt zu nutzen und erobern Europa bequem vom Ausgangspunkt „Kabinenschiff“. Auch wenn die Deutschen die europäischen Landschaften bevorzugen, sind sie weltweit mit Flussschiffen auf Reisen. Der Dauerbrenner Nil bekommt sogar von Flüssen wie dem Amazonas, dem Mekong oder Ganges Konkurrenz. Manche Bundesbürger zieht auf die Wolga, den Don oder den Ural. Die überwältigende Fülle an interessanten Ausflugsmöglichkeiten gepaart mit einer komfortablen Unterbringung sind eben weltweit besonders reizvoll.

Nicht für jeden Urlauber eignen sich Flusskreuzfahrten

Eine gute Beratung sollte Ausgangspunkt einer jeden Flussreise sein. Denn die Kabinenschiffe, Veranstalter und Redereien unterscheiden sich erheblich. Nicht für jeden, den die Reiselust auf einem Flusskreuzfahrtschiff packt, ist sie auch geeignet. Familien mit kleinen Kindern nehmen davon besser Abstand. Auch raten die erfahrenen Counterkräfte im Reisebüro stark gehbehinderten Gästen von einer Flussfahrt ab. Die Treppen auf den Schiffen sind mitunter steil, es lauern Stolperfallen. Zudem sollten die Passagiere offen für neue Kontakte sein, denn auf dem Schiff bewegen sich zahlreiche Gäste auf engem Raum.

Fazit: Flusskreuzfahrten liegen stark im Trend. Die Veranstalter sprechen immer öfters junges Publikum an, indem sie attraktive Unterhaltungs- und Ausflugsangebote offerieren. Vor der Buchung der Kreuzfahrt sollte immer eine umfangreiche individuelle Beratung erfolgen, um die ideale Route passend zu den persönlichen Interessen zu finden.

Erlebnisreise Flusskreuzfahrt: Das Land aus einer neuen Perspektive
3.96 (79.13%) 23 Artikel bewerten