Startseite » Haushalt » Einlagerung von Eigentum – Umzugsservices und Tipps zur Beauftragung
Einlagerung von Eigentum – Umzugsservices und Tipps zur Beauftragung

Einlagerung von Eigentum – Umzugsservices und Tipps zur Beauftragung

Der Umzug in eine neue Wohnung oder in ein Haus erfolgt meist ohne größere zeitliche Überschneidung. Dem Auszug aus dem bisherigen Wohnort folgt der Einzug in ein neues Zuhause. Dieser eher doch übliche Umzugsablauf ist meist unproblematisch und schnell vollzogen. Was aber, wenn ein Jobwechsel in eine andere Stadt bevorsteht und noch keine Unterkunft vorhanden ist? Auch längere Auslandsaufenthalte bedeuten eine Besonderheit was die Lagerung des Eigentums angeht. Dafür werden Lagerservices angeboten, auch Umzugsfirmen bieten für die Einlagerung spezielle Leistungen an.

Wann eine Möbeleinlagerung Sinn macht

Bei einem Jobwechsel, beziehungsweise der Versetzung innerhalb eines Konzerns an einen anderen Standtort, steht oft ein Umzug an. Problematisch ist dann der Ablauf eine neue Wohnung zu finden. Bei einer zeitlich beschränkten Versetzung werden auch oftmals möblierte Wohnungen angeboten, der eigene Hausstand kann dann nicht mit umziehen. In solchen Fällen bietet sich eine Einlagerung von Möbeln, Kleidung und anderen Wohngegenständen an.

Auch bei einem längeren Auslandsaufenthalt, zum Beispiel einer Weltreise oder einem Sabbatjahr, existiert die Problematik der Aufrechterhaltung des Möbelinventars. Die Miete, der für die Abwesenheit ungenutzten eignen Wohnung, ist meist kostspielig. Um Kosten zu sparen, kann die Wohnadresse gekündigt werden. In der Zwischenzeit ist es möglich, den Hausstand einzulagern. Adressen, die einen Lagerservice anbieten sind fast in jeder Stadt zu finden, meist in Industriegebieten.

Umzugsunternehmen bieten auch Lagerungsservices an

Umzug bedeutet auch immer Stress und Aufregung. An so Vieles muss gedacht werden, Abläufe überschneiden sich. In der deutschen Hauptstadt bieten Umzugshelfer von umzugsfirma-berlin.de einen praktischen Service an. Nicht nur der eigentliche Umzug wird umgesetzt, auf Wunsch wird auch dort der Einlagerungsservice übernommen. So bleibt den Auftraggebern mehr Zeit um sich mit dem Bevorstehenden zu beschäftigen.

Tipps zur Einlagerung

Wer den Einlagerungsservice selbst übernehmen möchte, der sollte sich vorher über die verschiedenen Möglichkeiten informieren und auf unterschiedliche Dinge achten. Je nach Standort und Anbieter fallen die Preise für eine Anmietung der gewünschten Lagerfläche unterschiedlich aus. Preisdifferenzen können auch mit den jeweiligen Leistungen begründet sein. Folgende Punkte helfen bei der Entscheidung.

  • Vor Abschluss eines Vertrags sollte das Lager begutachtet werden. Die persönliche Besichtigung verschafft einen Überblick über den Serviceanbieter, die Leistungen und die Sicherheit der einzulagernden Möbel.
  • Macht das Lager einen sauberen, stabilen und gepflegten Eindruck? Die optische Verfassung bietet eine Einsicht über die Zustände, der Lagereinheit und über die Unternehmensführung des Anbieters.
  • Wie wirken die zu mietenden Lagerflächen? Reicht der Platz wirklich für die Lagermenge? Lassen sich die Gegenstände ordentlich verwahren?
  • Achtung bei Feuchtigkeit. Nasse Raumluft kann die Einlagerung beeinflussen und Möbel können Schaden nehmen. Lose Gegenstände und Kleidung am besten in Kunststoffboxen aufbewahren.
  • Welche vertragliche Bestandteile bestehen? Wie sieht es mit der Versicherung der Lagerware aus? Das Anbringen eines sicheren Vorhängeschlosses schützt das Eigentum zusätzlich zu den Sicherungsvorkehrungen des Einlagerungsunternehmens.
  • Wie erfolgt der Zugang zu den Lagerflächen, sind diese gut erreichbar und zugänglich? Enge Eingänge behindern die Logistik bei der Ein- und Auslagerung.

Zusammenfassung:

Bei einem Umzug kann es sinnvoll sein, den eigenen Hausstand einzulagern. Viele Unternehmen bieten Lagerflächen an, Umzugsfirmen zeichnen sich durch diesen Zusatzservice aus. Besonders bei Unklarheit über die Dauer der Abwesenheit, zum Beispiel bei einem Auslandsaufenthalt, ist die Lagerung der Möbel eine gute Möglichkeit. Auch bei einem Jobwechsel kann dieser Möbelservice genutzt werden. Vor der Lagerflächenanmietung sollten einige Punkte geklärt werden, zum Beispiel wie sind die vertraglichen Bedingungen, Fragen zur Sicherheit und dem Zustand der Lagerstätte.

Einlagerung von Eigentum – Umzugsservices und Tipps zur Beauftragung
4.05 (81.05%) 19 Artikel bewerten