Startseite » Haus/Garten » Dachrinne reparieren – Anleitung und Tipps zum Abdichten
Dachrinne reparieren – Anleitung und Tipps zum Abdichten
© contrastwerkstatt - Fotolia.com

Dachrinne reparieren – Anleitung und Tipps zum Abdichten

© contrastwerkstatt - Fotolia.com

© contrastwerkstatt – Fotolia.com

Während der Wintermonate treten häufig Schäden an den Dachrinnen durch Frosteinwirkung auf. Diese sollten Sie möglichst bald reparieren. Aus den undichten Stellen heraustropfendes Wasser schädigt nämlich schon nach kurzer Zeit die Fassade. Aus diesem Grund sollten Sie die Reparatur nicht auf die lange Bank schieben. Sie brauchen dazu auch nicht unbedingt einen Handwerker zu beauftragen. Im Fachhandel werden speziell zum Abdichten kleinerer Löcher und Risse unterschiedliche Mittel angeboten. Damit können Sie Ihre Dachrinne einfach und kostengünstig wieder reparieren. Risse und Löcher in Dachrinnen aus Metall können natürlich auch gelötet werden, doch das sollte unbedingt von einem erfahrenen Fachmann erledigt werden. Durch Unachtsamkeit kann bei dieser Arbeit schnell der ganze Dachstuhl in Flammen aufgehen.

Kleinere Beschädigungen mit Silikon abdichten

Zum Abdichten kleinerer Risse und Löcher eignet sich Silikon hervorragend. Sie sollten beim Kauf aber darauf achten, dass es sich um lösungsmittelfreies Silikon handelt. Neben der eigentlichen Kartusche Silikon benötigen Sie auch eine passende Spritze. Beides zusammen kostet nur wenige Euro und ist in jedem Baumarkt erhältlich. Bevor Sie das Silikon auf die beschädigte Stelle auftragen, muss sie gesäubert werden. Silikon lässt sich zwar auch auf einen feuchten Untergrund auftragen, doch die Haltbarkeit der Reparatur fällt wesentlich besser aus, wenn der Untergrund trocken und sauber ist. Das Silikon tragen Sie dann einfach auf und verteilen es mit einem Finger. Den Finger sollten Sie zuvor in eine Seifenlauge tauchen, damit das Silikon nicht daran kleben bleibt. Nach der Reparatur dürfen sich keine großen Hindernisse aus Silikon in der Dachrinne befinden. Deshalb ist das Glätten des Silikons so wichtig.

  • Betroffene Bereiche säubern und trocknen
  • Lösungsmittelfreies Silikon und passende Spritze besorgen
  • Silikon auftragen
  • Mit in Seifenlauge getränktem Finger glätten

Reparatur mit spezieller Dichtungsmasse

Speziell für Reparaturen an Dachrinnen werden auch Dichtungsmittel angeboten. Diese bestehen aus einer zähflüssigen Substanz. Mit der Dichtungsmasse können schon Löcher mit einem Durchmesser von bis zu 10 Millimetern abgedichtet werden. Die Anwendung derartiger Dichtungsmassen ist recht einfach. Nach dem Säubern der beschädigten Bereiche wird die Masse mit einem Spachtel aufgetragen. Es dauert nur wenige Stunden, bis sie vollständig ausgehärtet ist. Deshalb sollte eine solche Reparatur nur bei beständigem trockenem Wetter erledigt werden. Vorteilhaft bei der Arbeit mit einer solchen Dichtungsmasse ist, dass sie für Dachrinnen aus unterschiedlichen Materialien verwendet werden kann. Sie eignet sich nämlich für Dachrinnen aus Zink, Aluminium, Kupfer und Kunststoff.

  • Dichtungsmasse ist für alle gängigen Dachrinnenmaterialien geeignet
  • Betroffene Bereiche gründlich reinigen
  • Dichtungsmittel mit einem Spachtel auftragen
  • Einige Stunden aushärten lassen
  • Nur bei trockenem Wetter arbeiten

Defekte Dachrinnen mit Dichtungsbändern reparieren

Insbesondere zum Abdichten größerer Risse eignen sich Dichtungsbänder sehr gut. Diese sind ebenfalls in nahezu jedem Baumarkt erhältlich. Derartige Dichtungsbänder bestehen aus Aluminium, welches von einer Schicht aus Bitumen umhüllt wird. Auf einer Seite sind diese Dichtungsbänder mit einem speziellen Klebstoff beschichtet. Das erleichtert die Montage enorm. Die Bänder eignen sich für die Reparatur an allen Dachrinnen aus Metall oder Kunststoff. Die Verarbeitung solcher Dichtungsbänder ist eigentlich ganz einfach. Die Dachrinne wird im betroffenen Bereich von der Außenseite gereinigt. Dieser Schritt ist wichtig, damit der Klebstoff hält. Es ist empfehlenswert, das Dichtungsband vor der Verarbeitung mit einem Heißluftgebläse etwas zu erwärmen. Dadurch können Sie es leichter in die erforderliche Form bringen. Sie kleben das Band danach einfach an die Außenseite der Dachrinne. Nach der Montage dichtet es sofort zuverlässig ab.

  • Dichtungsband im Baumarkt besorgen
  • Dachrinne von außen reinigen
  • Dichtungsband mit Heißluftfön erwärmen
  • Dichtungsband anbringen
Dachrinne reparieren – Anleitung und Tipps zum Abdichten
3.5 (70%) 4 Artikel bewerten