Startseite » Urlaub » Bootsurlaub auf Mallorca: Die Baleareninsel aus einer anderen Perspektive erleben
Bootsurlaub auf Mallorca: Die Baleareninsel aus einer anderen Perspektive erleben

Bootsurlaub auf Mallorca: Die Baleareninsel aus einer anderen Perspektive erleben

Es steht wohl außer Frage, dass Mallorca zu einem der beliebtesten Reiseziele der Deutschen gehört. Die faszinierende Insel hat sehr viel mehr zu bieten, als nur die Partymeilen im Süden. Traumhafte Strände, kleine Buchten mit kristallklarem Wasser und eine atemberaubende Natur locken jährlich die Besucher auf die Insel. Wie könnte man dieses Panorama besser genießen, als mit einem Blick von einem schicken Boot auf die Trauminsel?

Verborgene Buchten und unberührte Strände

Jedes Jahr zieht es mehr als 4 Millionen Deutsche auf die balearische Insel. Mallorca steht nach wie vor hoch im Kurs. Während der Hauptsaison geht es dementsprechend in den touristischen Gebieten vielerorts hektisch zu. Um tatsächlich die idyllische Ruhe und Schönheit Mallorcas zu erleben, verbringen immer öfter Urlauber ihre Zeit auf Booten rund um die Insel. Die Freiheit auf dem Meer ist einfach fantastisch. Ob Segelboot, Motor- oder Luxusyacht, Katamaran oder Sportboot – die malerischsten Orte der Insel erkundet man am besten mit Zugang vom Wasser. Ankern in einer traumhaften Bucht, baden im türkisfarbenen Wasser, welches unweigerlich an die Karibik erinnert. Gut organisierte  deutschsprachige Bootsvermietungen stellen Boote für Stunden oder auch Wochen zur Verfügung. Selbst unerfahrene Urlauber müssen auf diese Form der individuellen Urlaubsgestaltung nicht verzichten. Ein Bootsurlaub auf Mallorca ist auch ohne Bootsführerschein möglich. Entweder chartern die Gäste ein Sportboot oder mieten das Boot mit einem professionellen Skipper dazu.

Sonne, Erholung und Skipper inklusive

Nur etwas mehr als zwei Stunden Flug und schon liegt die Baleareninsel in ihrer ganzen Schönheit vor einem. Die Anbindung deutscher Flughäfen an Palma de Mallorca ist engmaschig, preiswert und entsprechend flexibel zu handhaben. Die Transfers zu den Booten lassen sich zudem leicht organisieren und sind nur von kurzer Dauer. Um mit einer leichten Brise im Rücken die zauberhafte Kulisse Mallorcas länger zu genießen, chartern viele Urlauber eine Yacht mit Skipper. Er kennt nicht nur die örtlichen Gegebenheiten, das Boot und kümmert sich um die Anlegestellen bzw. Aufenthalte in den Häfen. Auch ein Bootsführerschein, welcher für größere Boote zwingend erforderlich wäre, stellt kein Hindernis mehr dar. Von der Erfahrung der Skipper profitieren die Besucher also doppelt: mehr Erholung auf der einen Seite, viele Insidertipps auf der anderen. Zahlreiche Urlauber nutzen zudem die Preisersparnis für den Bootscharter während der Nebensaison. Das ganzjährige Wohlfühlklima und die gute Anbindung machen es möglich. So ist beispielsweise Mallorca im Frühling zur Mandelblüte unbedingt eine Reise wert. Abseits der Touristenorte lässt sich das mallorcinische Leben und die facettenreiche Landschaft am besten erleben.

Fazit: Bootsurlaube auf der Baleareninsel Mallorca liegen hoch im Kurs. Auch ohne Bootsführerschein stehen zahlreiche verschiedene Bootstypen für kürzere oder längere Urlaube zur Verfügung. Mitunter muss dafür ein Skipper zugebucht werden.

Bootsurlaub auf Mallorca: Die Baleareninsel aus einer anderen Perspektive erleben
3.57 (71.43%) 14 Artikel bewerten