Startseite » Haus/Garten » Besser Schlafen: Boxspringbetten werden immer beliebter
Besser Schlafen: Boxspringbetten werden immer beliebter

Besser Schlafen: Boxspringbetten werden immer beliebter

Ein Bett ist ein Bett – man kann darauf liegen, schlafen, sich ausruhen. Richtig? Falsch! Es gibt wesentliche Unterschiede zwischen einzelnen Arten von Betten. Gerade Boxspringbetten sind es, die sich einer stetig wachsenden Beliebtheit erfreuen. Warum das so ist und wo die Vorteile liegen, wollen wir erklären.

Was ist ein Boxspringbett?

Ein klassisches Bett, so wie man es kennt, besteht aus einem Lattenrost und einer Matratze. Der Komfort beim Liegen kommt also so gut wie ausschließlich von der Matratze. Im Unterschied dazu besteht ein Boxspringbett aus mehreren Elementen, darunter eine Basis. Sie besteht aus Federn, woraus sich auch der Name ableitet, denn Boxspring ist der englische Begriff für Sprungfeder. Sie sind gleichmäßig über die gesamte Fläche verteilt. Darauf liegt die Matratze. Je nach gewünschtem Komfort kann noch mehr darauf gelegt werden.

Das Boxspringbett ist im Vergleich relativ günstig herzustellen und bauartbedingt relativ hoch. Daraus ergibt sich der Vorteil, dass das Hinlegen und Aufstehen erleichtert wird, was vor allem von älteren Personen besonders geschätzt wird. Allerdings gibt es große qualitative Unterschiede, weshalb man vor dem Kauf einen Test von Boxspringbetten konsultieren sollte.

Anderswo schon lange beliebt

Hierzulande sind Boxspringbetten noch nicht weit verbreitet, wobei die Beliebtheit unaufhörlich steigt. In den USA und Kanada sowie in skandinavischen Ländern hingegen sind die Betten schon lange die Norm und haben eine lange Tradition. Man schätzt dort den einfachen und modularen Aufbau des Bettes und die hohe Anpassungsfähigkeit.

Man sollte aber beachten, dass ein Boxspringbett nicht nur Vorteile mit sich bringt: Durch die vergleichsweise vielen Elemente ist es nicht wirklich möglich, den Raum unter dem Bett als Stellfläche zu verwenden. Außerdem sind die Größen nicht genormt, was es kompliziert machen kann, eine passende Matratze zu finden.

Auf der anderen Seite ist man aber nicht an die Eigenschaften auf ewig gebunden. Während ein Lattenrost beinahe keine eigene Eigenfederung hat, bieten die Sprungfedern eine. Mit der Matratze oder einer weiteren Auflage lässt sich das Gesamtkonstrukt weiter anpassen und zwar sowohl in Richtung härter als auch in Richtung weicher, ein Boxspringbett ist also sehr flexibel.

Besser Schlafen: Boxspringbetten werden immer beliebter
4.2 (84%) 5 Artikel bewerten