ANZEIGE: Startseite » Haushalt » Was sind die Vorteile eines Wasserstaubsaugers?
Was sind die Vorteile eines Wasserstaubsaugers?
Staubsauger, Bild: unsplash

Was sind die Vorteile eines Wasserstaubsaugers?

Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen: Eine strahlend reine Wohnung erhöht die Wohnqualität. Denn grobe Verschmutzungen, Fussel, Flecken und eine muffige Matratze führen dazu, dass sich Bewohner in den eigenen Wänden unwohl fühlen.

Eine umfassende Reinigung der Innenräume gelingt mit einem innovativen Wasserstaubsauger. Doch was versteht man unter einem Wasserstaubsauger und welche Vor- und Nachteile bietet das Gerät? Dieser Artikel liefert Antworten!

Was ist ein Wasserstaubsauger?

Bei einem Wasserstaubsauger handelt es sich um einen Bodenstaubsauger ohne Beutel. Das Gerät verfügt über einen integrierten Wassertank. Dieser fasst ein Volumen von 2,5 bis 3 Litern Wasser und wird mit herkömmlichem Leitungswasser aus dem Wasserhahn befüllt.

Der innovative Staubsauger ermöglicht eine umfassende und effiziente Reinigung der Innenräume. Mittels eines leistungsstarken Motors erzeugt das Gerät eine hohe Saugleistung, sodass Reizstoffe und Schmutzpartikel zuverlässig entfernt werden. So lässt es sich trotz Allergien angenehm staubsaugen.

Wie funktionieren Wasserstaubsauger mit Separator?

Der Vivenso Wasserstaubsauger basiert auf der Reinigungsfunktion des Regens in der Natur. Er verfügt über einen starken zweistufigen Separator: Der Staubsauger saugt die Schmutzpartikel ein. Im Anschluss trennt der Separator diese von der eingesaugten Raumluft und presst den Schmutz mit einer Leistung von 25.000 Umdrehungen in das Wasser im Wassertank.

Übrig bleibt die reine Luft, die über den Staubsauger wieder an die Raumluft abgegeben wird. So entsteht weder der typische Staubsaugergeruch noch gelangen Partikel erneut in die eigenen vier Wände.

Im Vergleich zu herkömmlichen Staubsaugern gelingt einem Wasserstaubsauger eine gründliche Reinigung von Flächen, Textilien und Fenstern. Der Vivenso Staubsauger, Made in Germany, entfernt zuverlässig 99,998 Prozent aller Schmutzpartikel aus der Raumluft. Aus diesem Grund kürte ihn RTL.de in einem Test zum Testsieger.

Staubpartikel werden weder beim Saugen noch beim Entleeren des Schmutzwassers aufgewirbelt. Das dreckige Wasser wird zudem über den Abfluss entsorgt. So entsteht kein Müll, was das Gerät besonders nachhaltig macht. Bei Bedarf kann der Staubsauger sogar mit ätherischen Düften befüllt werden und als Aromatisierer dienen.

Welche Vorteile bietet ein Wasserstaubsauger?

Viele Hersteller von Wasserstaubsaugern werben mit einer Vielzahl an Vorteilen für Verbraucher. Doch wie gewinnbringend ist der Einsatz eines solchen Gerätes tatsächlich? Folgende Vorteile sind auszumachen:

  • Die Präzision: Wasserstaubsauger binden den Schmutz und reinigen die Innenräume umfassend.
  • Die Leistung: Die Geräte verfügen über einen leistungsstarken Motor, der einen Unterdruck erzeugt und den Schmutz über das Saugrohr in den Wassertank leitet.
  • Die Nachhaltigkeit: Wasserstaubsauger verbrauchen selbst bei Höchstleistungen wenig Energie (maximal 650 Watt). So lassen sich die Stromkosten senken. Gleichzeitig erzeugt die Entsorgung des Schmutzwassers keinen Müll. Auch Zusatzkosten für Staubsaugerbeutel entfallen.
  • Die Eignung für Allergiker: Menschen mit Allergien reagieren empfindlich auf Reizstoffe wie Pollen, Tierhaare oder Milbenkot. Sie profitieren von den zuverlässigen Wasserstaubsaugern, die eine effiziente Reinigung der Wohnräume ermöglichen.
  • Der Funktionsumfang: Wasserstaubsauger können um zahlreiche Zusatzfunktionen ergänzt werden. So kann das Gerät als Staubsauger, Nasssauger, Luftbefeuchter, Aromatisierer, Fensterreiniger, zur Tiefenreinigung von Textilien wie einem Teppich, zum Aufblasen von Luftballons oder zum Vakuumieren von Bettwäsche verwendet werden.

Hat ein Wasserstaubsauger auch Nachteile?

Ein Wasserstaubsauger ist neben den zahlreichen Vorteilen auch mit einem Nachteil verbunden: Während herkömmliche Staubsauger nach dem Hausputz schnell und einfach in der Abstellkammer verstaut werden können, muss der Wassertank des Wasserstaubsaugers nach der Verwendung gereinigt und wieder mit Wasser befüllt werden. Anschließend muss das Gerät vollständig trocknen, um Schimmelbildung zu vermeiden.

Fazit

Ein Wasserstaubsauger ist ein moderner Bodenstaubsauger, der über einen Wassertank verfügt und Schmutzpartikel in das Wasser im Wassertank presst. Ein Separator sorgt dafür, dass die Luft und der Schmutz getrennt werden, sodass die gereinigte Luft wieder über das Gerät abgegeben werden kann. Das Schmutzwasser wird über die Toilette entsorgt.

Die Vorteile des Geräts sind vielfältig: So erlaubt der Wasserstaubsauger eine präzise Reinigung der Innenräume, entfernt nahezu alle Schmutzpartikel, ist nachhaltig und eignet sich für Allergiker. Zudem stehen zahlreiche Zusatzfunktionen wie das Vakuumieren oder die Fensterreinigung zur Verfügung. Der einzige Nachteil besteht darin, dass das Gerät nach der Verwendung gereinigt und zum Trocknen aufgestellt werden muss.