Startseite » Haustiere » Simple Kniffe zum Entfernen von Tierhaaren
Simple Kniffe zum Entfernen von Tierhaaren

Simple Kniffe zum Entfernen von Tierhaaren

Schnurrend streift der Stubentiger um die Beine und mit einer stürmischen Begrüßung sagt der Hund „Hallo“. Haustiere sind beliebt, so besitzen nicht weniger als 6 von 10 Deutschen ein solches. Doch insbesondere Katzen und Hunde hinterlassen Haare auf Sofas, Teppichen, der Kleidung oder im Auto. Aufgrund der Beschaffenheit der Tierhaare kann das Entfernen der Haare von Textilien echt knifflig werden. Aber so funktioniert’s mit Sicherheit!

Entfernen von Tierhaaren: Für die Hygiene von Mensch und Tier notwendig

Auch wenn manch einer glücklicherweise mit einer gewissen Gelassenheit den haarigen Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner begegnet, dient das Entfernen der Tierhaare der Hygiene aller Hausbewohner. Denn im ungünstigsten Fall hängen nicht nur Hunde- oder Katzenhaare im Teppichflor, sondern auch Milben oder vieles mehr.

Die einfachsten Methoden zur Entfernung von Tierhaaren

Ungeschlagen im Kampf gegen die haarigen Hinterlassenschaften unserer Lieblinge bleibt der Staubsauger. Die besten Staubsauger gegen Katzen- und Hundehaare verfügen nicht nur über reichlich Power, sondern auch über spezielle Tierhaardüsen und Filter. Ebenfalls bewährt haben sich Gummibesen, mit denen sowohl glatte Oberflächen wie Fliesen oder Parkett, als auch Teppiche von Tierhaaren befreit werden können. Einfach darüber bürsten und mit einem nassen Lappen die Ausbeute an Tierhaaren aus dem Besen entfernen. Bei vielen Katzen- und Hundebesitzern haben sich außerdem Staubtücher bewährt, die sich beim Wischen statisch aufladen und die Tierhaare gut aufnehmen. Nicht zuletzt gehört die altbekannte Fusselrolle zur Standardausstattung eines Haushalts mit Tieren.

Alternative Methoden, um Tierhaare loszuwerden

Die Fusselbürste für Hunde- und Katzenhaare nimmt mit ihrer samtigen Oberfläche sehr gut haarige Hinterlassenschaften unserer Vierbeiner von textilen Oberflächen auf. Wer besonders gründlich arbeiten mag, kann zusätzlich mit einem Klebeband Haare aufnehmen. Ein hilfreiches Gadget für jeden Hunde- und Katzenbesitzer stellt darüber hinaus ein Gummihandschuh dar. Einfach leicht anfeuchten und damit die Textilien abwischen. Einen ähnlichen Effekt erzielen ausrangierte Nylonstrümpfe, die leicht angefeuchtet auch hartnäckige Katzenhaare aus dem Sofa ziehen. Wenn es bei Kleidung mal schnell gehen muss, kann der elektrische Wäschetrockner helfen. Die Umluft des Trockners pustet die Haare sprichwörtlich ins Flusensieb.

Vorbeugen ist besser als Putzen

Am besten sorgt man dafür, dass sich erst gar nicht so viele Tierhaare in der Wohnung ausbreiten. Dafür werden die Katzen oder Hunde regelmäßig gebürstet, insbesondere während des Fellwechsels. Außerdem sollte Kleidung nicht auf dem Boden herumliegen bzw. der Wäscheständer mit der feuchten Kleidung für die Tiere unzugänglich aufgestellt werden. Frische Wäsche verstaut man am einfachsten sofort im Schrank. Zudem sollten die Lieblingsplätze der Tiere mit einer leicht zu reinigen Decke geschützt werden.

Tipp: Wer seine Socken getrennt von der restlichen Kleidung wäscht, überträgt die Tierhaare nicht so schnell auf andere Textilien in der Waschmaschine.

Fazit: Wer sein Tier liebt, der putzt! Tierhaare müssen regelmäßig von Kleidung und anderen Textilien wie Teppichen oder Polstermöbeln entfernt werden, um einem Befall mit Milben vorzubeugen. Neben leistungsstarken Staubsaugern haben sich auch Nylonstrümpfe oder Gummihandschuhe im Kampf gegen die haarigen Hinterlassenschaften unserer Vierbeiner etabliert.

Simple Kniffe zum Entfernen von Tierhaaren
4.27 (85.33%) 15 Artikel bewerten