Startseite » Multimedia » Probleme beim Installieren eines Druckers: Was tun?
Probleme beim Installieren eines Druckers: Was tun?

Probleme beim Installieren eines Druckers: Was tun?

Anwender, die nur von ihrem PC oder Laptop aus auf einen Drucker zugreifen möchten, haben die Installation – zumindest unter Windows 10 – in aller Regel mit wenigen Handgriffen erledigt. Etwas komplizierter wird es beispielsweise, wenn von mehreren Geräten aus auf den Drucker zugegriffen werden soll oder der Drucker für ein komplettes Netzwerk eingerichtet werden soll. Dennoch können bei der Installation einige typische Probleme auftreten.

Die Installation eines einzelnen Druckers unter Windows 10

Viele Modelle der gängigen Hersteller werden vom aktuellen Windows-Betriebssystem automatisch erkannt. In diesem Fall muss der Besitzer lediglich seinen Drucker über das USB-Kabel mit dem Computer verbinden und kann direkt loslegen. Andernfalls muss der Anwender die Druckersoftware installieren. Diese legt der Hersteller dem Drucker im günstigsten Fall auf CD bei. Andernfalls muss er sie online suchen, downloaden und auf seinem Rechner installieren.

Wenn der Anwender von mehreren Geräten aus Zugriff auf den Drucker haben möchte

Grundsätzlich kann der Drucker nach der erfolgreichen Installation nicht nur vom PC oder vom Laptop aus angesteuert werden, sondern auch von Tablets, iPads und sogar Smartphones. Grundsätzlich unterscheiden sich die einzelnen Schritte, die der Anwender für den Anschluss und die anschließende Installation des Gerätes beachten muss, nicht. Wichtig ist dabei nur, dass er sich genau an die Anweisungen in der entsprechenden Anleitung hält, weil es andernfalls definitiv Probleme gibt. Weitere Informationen zur fachgerechten Installation eines Druckers finden sich in diesem ausführlichen Ratgeber.

Wenn es trotzdem Probleme gibt

In aller Regel sind die Anleitungen so präzise, dass es eigentlich keine Probleme bei der Installation geben dürfte. Dennoch treten sehr wohl immer wieder typische Probleme auf. Und das nicht nur bei Windows 7 und 8, den älteren Versionen, sondern auch beim aktuellen Windows 10. Das kann unter anderem daran liegen, dass der Anwender einen veralteten Druckertreiber hat oder keine Freigabe des Gerätes für das Netzwerk vorhanden ist. Derartige Probleme lassen sich aber sehr gut mit der Windows-Problembehandlung lösen.

Dazu muss der Anwender lediglich die Systemsteuerung öffnen und die Kategorie „Netzwerk und Internet“ anwählen. Daraufhin geht er in das „Netzwerk- und Freigabecenter“, wo er auch den Menüpunkt „Probleme beheben“ findet. Dort wählt er nun den Drucker an und bestätigt die Auswahl. Das Betriebssystem sucht nun von sich aus nach eventuellen Problemen, die es mit dem Drucker geben könnte und versucht auch, diese eigenständig zu beheben. Die Reparatur muss der Anwender unter Umständen allerdings noch bestätigen.

So manches Problem mit dem Drucker lässt sich aber auch ganz simpel lösen: Nämlich indem der Druckertreiber deinstalliert und neu installiert wird. Alternativ kann der Anwender seinen Drucker aber auch manuell einrichten, um vom Rechner aus Zugriff darauf zu haben.

Probleme beim Installieren eines Druckers: Was tun?
4.6 (92%) 5 Artikel bewerten