ANZEIGE: Startseite » Magazin » Mehr Bewegung im Alltag: So bleibt man fit
Mehr Bewegung im Alltag: So bleibt man fit

Mehr Bewegung im Alltag: So bleibt man fit

Der Rat für Erwachsene lautet, sich mindestens 30 Minuten pro Tag zu bewegen. Ein übermäßiges Schwitzen ist dabei noch nicht einmal nötig. Ausreichend ist bereits eine leichte Aktivierung des Körpers. Durch diese wird das Immunsystem gestärkt, die Körperhaltung verbessert und auch der Alltag profitiert durch eine höhere Fitness.

Der folgende Artikel zeigt, welche Tipps besonders hilfreich sind, um langfristig fit zu bleiben. Diejenigen, die sich in diesem Zusammenhang für ein besonders effektives Cardiogerät interessieren, sollten hier weiterlesen.

Höhere Fitness durch weniger Sitzen

Die Antwort auf die Frage, wie viele Stunden pro Tag eigentlich im Sitzen verbracht werden, ist im ersten Moment oft überraschend. Allerdings sitzen viele Menschen bereits auf dem Arbeitsweg in der Bahn oder ihrem Auto. Auch der Job wird von jedem zweiten deutschen Mitarbeiter hauptsächlich im Sitzen ausgeführt. Ist die Arbeit erledigt, geht es direkt auf die heimische Couch. Die Gesundheit leidet jedoch darunter, dass knapp die Hälfte des Tages sitzend verbracht wird.

Der Körper läuft im Sitzen nämlich auf absoluter Sparflamme. Dadurch steigt das Risiko für Diabetes und Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems. Auch auf die Körperhaltung hat das Sitzen negative Auswirkungen. Allerdings können durchaus Maßnahmen ergriffen werden, um dagegen zu steuern.

So raten Experten, alle 30 Minuten für zwei bis drei Minuten das Sitzen zu unterbrechen und ein wenig herumzugehen. Sinnvoll ist auch ein höhenverstellbarer Schreibtisch, an dem von Zeit zu Zeit stehend gearbeitet werden kann.

So viel wie möglich gehen

Besonders für diejenigen ist das Zu-Fuß-Gehen ideal geeignet, die unter gesundheitlichen Problemen, wie beispielsweise Übergewicht, leiden.

Die Gelenke werden durch leichtes Gehen geschont, die Kondition verbessert und die körperliche Leistungsfähigkeit langfristig gesteigert. Allerdings sollte beim Gehen stets auf eine aufrechte Haltung des Körpers geachtet werden, denn so werden knapp 70 Prozent aller Muskeln beansprucht. Der Alltag bietet dabei zahlreiche Möglichkeiten, um einen kleinen Fußmarsch einzulegen.

Vor dem TV fit werden

Es ist besonders empfehlenswert, ein wenig Fernsehzeit pro Tagen gegen etwas Bewegung und Sport an der frischen Luft einzutauschen. Allerdings kann auch im Wohnzimmer ein tolles Fitnessprogramm absolviert werden.

Auf einer Fitnessmatte lassen sich so beispielsweise Sit-Ups, Liegestütze oder ein paar Yoga-Übungen absolvieren, während dabei ganz entspannt die Lieblingsserie läuft. Auch ein Heimtrainer ist ideal, um sich eine Folge lang ordentlich auszupowern.

Spaziergang mit Unterhaltung

Diejenigen, die gerne Bücher lesen, müssen mit diesen keinesfalls im Sessel sitzen bleiben. Die persönlichen Lieblingsbücher können nämlich auch als Hörbuch viel Freude bereiten. Das beste dabei ist: Während des Hörens kann sich ausgiebig bewegt werden.

So sollten öfter die Kopfhörer aufgesetzt und ein langer Spaziergang im Grünen angetreten werden.

Fitnesspartner Hund

Mit einem Hund muss regelmäßig Gassi gegangen werden. Das Haustier sorgt im Alltag so nahezu automatisch für wesentlich mehr Bewegung.

Wenn im eigenen Haushalt kein Hund lebt, kann vielleicht auch der Hund des Nachbarn für einen kleinen Spaziergang ausgeliehen werden. Auch Tierheime freuen sich, wenn die Hunde von Freiwilligen ausgeführt werden. So ist die Motivation für den täglichen Spaziergang gleich wesentlich höher.

Hausarbeit neu interpretieren

Das Rausbringen des Mülls oder das Putzen zählen für die meisten Menschen wohl nicht unbedingt zu den Lieblingsaufgaben. Diejenigen, die auf der Suche nach Möglichkeiten sind, um mehr Bewegung in ihren Alltag zu integrieren, können ihren Haushalt jedoch ganz neu entdecken.

Werden die Aufgaben mit Schwung und Elan angegangen und die Bewegungen bewusst wahrgenommen, bereitet die Hausarbeit gleich wesentlich mehr Freude. Um den Spaßfaktor zusätzlich zu erhöhen, sollte dabei motivierende Musik aufgelegt werden. Der Körper wird daneben natürlich auch von Gartenarbeit ordentlich in Bewegung gehalten.

Zähne putzen nutzen

Die Zähne werden mindestens zweimal pro Tag geputzt – auch diese Zeit kann wunderbar für eine kleine Bewegungseinheit zwischendurch genutzt werden.

Das Stehen auf einem Bein trainiert beispielsweise den Gleichgewichtsinn. Auch der Gang durch die Wohnung oder das Absolvieren von Kniebeugen während des Zähneputzens sind empfehlenswert.