Startseite » Business » Industriefliesen: für einen stabilen Untergrund
Industriefliesen: für einen stabilen Untergrund

Industriefliesen: für einen stabilen Untergrund

Weil in Werkstätten, Garagen und Gewerbebetrieben der Fußboden erheblich stärkeren Belastungen ausgesetzt ist als in Wohnräumen, braucht es in diesen Bereichen natürlich auch spezielle Böden. Bei der Wahl des Bodenbelages entscheiden sich viele Privatleute und Gewerbetreibende für spezielle Industriefliesen, jedoch müssen sie vor dem Kauf einiges beachten.

Wodurch zeichnen sich Industriefliesen aus?

Weil sie hohen Belastungen ausgesetzt sind, müssen Industriefliesen auch entsprechend widerstandsfähig und strapazierbar sein. Wichtig ist dabei insbesondere, dass sie unempfindlich gegen Feuchtigkeit, Wärme und Verunreinigungen sind. Werden sie im gewerblichen Bereich eingesetzt, sollten die Fliesen aus Gründen der Arbeitssicherheit zudem rutschfest sein.

Worauf kommt es bei den Fliesen an?

Erhältlich sind Fliesen für Gewerbebetriebe, Garagen und ähnliche Räumlichkeiten in verschiedenen Größen. Als Standardmasse gelten Stärken von zwölf, 15 und 18 Millimetern. Für welche Variante sich der Käufer entscheidet, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Äußerst wichtig ist dabei vor allem die Frage, wie stark der Boden beansprucht wird, sobald er erst einmal verlegt ist.

Ein weiterer Faktor ist die Trittsicherheit, also die Rutschfestigkeit des Bodens. Diese wird für den gewerblichen Bereich in fünf Bereiche unterteilt, wobei für die Produktion von Fisch und Fleisch die höchsten Ansprüche gelten.

Auf die Pflege kommt es an

Sobald sich Interessenten für die passenden Fliesen entschieden haben, stellt sich natürlich auch die Frage, wie diese gepflegt werden müssen, um ihren Glanz zu behalten. Denn das Reinigen eines Fliesenbodens ist mitunter schwieriger, als so mancher denkt. Wichtig ist in diesem Zusammenhang vor allem, dass sich der Besitzer für das richtige Reinigungsmittel entscheidet, weil sich nicht jedes Reinigungsmittel gleichermaßen gut für jedes Material eignet.

Jedoch können sich die Betroffenen das Reinigen des Bodens erheblich erleichtern. Etwa wenn sie direkt nach dem Putzen eine Imprägnierung auf den Boden auftragen, welche Öl und Wasser abweist. Diese kann ganz einfach mit Hilfe eines Wischers aufgetragen werden und erleichtert die späteren Putzvorgänge erheblich.

Hartnäckiger Schmutz lässt sich hervorragend mit einem Dampfstrahler beseitigen. Auch Herdreiniger oder Scheuermilch eignen sich in diesem Fall bestens zur Reinigung. Wurde der Boden hingegen durch Wachs, Teer oder Farbe verschmutzt, sollte besser zu einem speziellen Lösereiniger gegriffen werden, mit dem sich auch Schimmel bestens beseitigen lässt.

Keinesfalls sollten beim Reinigen der Fliesen die Fugen vergessen werden. Im Privathaushalt empfehlen sich dafür Nagellackentferner oder eine Paste aus Wasser und Backpulver. Diese Mittel können in der heimischen Garage ganz einfach mit einer Zahnbürste eingeschrubbt werden, bevor das Reinigungsmittel mit einem feuchten Tuch entfernt wird.

Industriefliesen: für einen stabilen Untergrund
4 (80%) 13 Artikel bewerten