ANZEIGE: Startseite » Magazin » Genießen Sie den Kaffee in Ihrem Zuhause, wie in einem Café

Genießen Sie den Kaffee in Ihrem Zuhause, wie in einem Café

Für viele von uns gehört ein Kaffee am Morgen zu einem guten Start in den Tag. Echte Liebhaber schätzen vor allem die Kunstfertigkeit der französischen Baristas. Es wird gesagt, dass die Italiener ihnen auf den Fersen folgen. Es lohnt sich auf jeden Fall, dies während Ihrer Urlaubsreise um die Welt zu überprüfen. Aber zunächst reicht es aus, darüber nachzudenken, was Sie tun können, damit dieses Getränk auch zu Hause ausgezeichnet schmeckt. Dabei hilft Ihnen zweifellos eine Fototapete. Küche oder eine speziell dafür vorgesehene Kaffee-Ecke, geschmückt mit einer Ansicht farbenfroher Pariser Gassen; und dazu der Duft von echtem, frisch gebrühtem italienischem Kaffee lassen uns an die Pariser Cafés zurückdenken.

Fototapete Cafe und Paris im Esszimmer

Wir präsentieren Ihnen die besten Tricks, um in Ihren eigenen vier Wänden eine Atmosphäre wie in der Hauptstadt des Kaffees zu schaffen!

Wie gestaltet man ein Home-Café auf einer kleinen Raumfläche?

Eine Kaffee-Ecke zu Hause ist ein Ort, an dem alles vorhanden ist, was man für die Zubereitung verschiedener Kaffeesorten benötigt: kleiner schwarzer Kaffee, Milchkaffee oder Cappuccino. Damit der Prozess reibungslos abläuft und gleichzeitig mit den richtigen Kaffeeritualen bereichert wird, ist es eine gute Idee, einen Raum zu schaffen, in dem wir Folgendes finden: Kaffeetassen, Gläser, Untertassen, Löffel, verschiedene Kaffeesorten, Espressokanne, Kaffeemaschine und anderes Kaffeezubehör.

Fototapete italienisches Cafe in der Küche

Unser erster Vorschlag ist die Einrichtung einer Kaffee-Ecke auf Rollen. Ein kleiner, zweistöckiger Beistellwagen bewährt sich perfekt in kleinen Räumen. Dieser Barwagen lässt sich leicht verschieben, so dass er sich immer genau dort befindet, wo er gebraucht wird, und im Handumdrehen von einem Ort verschwindet, an dem er gerade im Weg ist. Er kann buchstäblich überall stehen, aber am häufigsten wird er zwischen dem Küchenbereich und dem Wohnzimmer oder an der Wand als Verlängerung der Küchenarbeitsplatte aufgestellt.

Wenn Sie über eine große Küche verfügen, steht dem nichts im Wege, die Kaffee-Ecke hier zu gestalten. Es handelt sich hierbei um einige zusätzliche Regale über der Arbeitsplatte, auf der die Kaffeemaschine steht. Stellen Sie das Barista-Zubehör sorgfältig in die Regale, so dass sie sich praktisch und gleichzeitig schön präsentieren.

Wenn Sie ein Minimalist sind und keine Gegenstände ausstellen möchten, setzen Sie auf eine in einem Schrank versteckte Bar. Sie können einen der Küchenschränke wählen oder ein freistehendes Modell kaufen. Hier platzieren Sie buchstäblich alles, was Sie für die Zubereitung Ihrer Lieblingskaffeesorten brauchen. So können Sie für Ordnung sorgen und Zeit sparen.

Eine tolle Kulisse für die Kaffee-Ecke ist eine Fototapete. Italienisches Café (oder französisches) nach Einbruch der Dunkelheit oder zur Mittagszeit festgehalten, macht den Kaffeegenuss sicherlich angenehmer und schafft eine stimmungsvolle Atmosphäre.

Wie schafft man ein gemütliches Raumdesign direkt aus Frankreich?

Derselbe Kaffee, der an zwei verschiedenen Orten getrunken wird, kann völlig unterschiedlich schmecken. Das liegt an unserer geistigen Einstellung. Aus diesem Grunde achten Sie darauf, dass Ihr selbst aufgebrühter Kaffee einen einzigartigen und magischen Charakter und einen uniquen Geschmack hat. Verändern Sie Ihr Interieur und verleihen Sie ihm eine französische Note.

Der Stil direkt aus den Pariser Cafés zeichnet sich vor allem durch das geschickte Kombinieren von Altem und Neuem aus. Im Endergebnis erhalten Sie ein luxuriöses und elegantes Interieur. In französischen Cafés finden Sie zahlreiche Antiquitäten, die von Generation zu Generation an ihre Besitzer weitergegeben werden. Dort werden Ausschmückungen und Details frei kombiniert, ohne Rücksicht darauf, dass Gegenstände aus vergangenen Epochen mit zeitgenössischen gemischt werden. In Paris kann man viele schöne Vergoldungen und edle Stoffe finden. Die Cafés verdanken ihren Charme einer geschickten Kombination von Geschmack und Finesse mit Leichtigkeit. Dadurch herrscht dort ein ungezwungenes, gemütliches Ambiente vor.

Der Schlüssel zum Erfolg bei der Gestaltung eines Pariser Arrangements sind Symmetrie und Farbgebung. Harmonie wird durch die Verwendung einer geraden Anzahl von Möbeln und Accessoires erreicht – z.B. zwei Stühle, zwei Spiegel und zwei Türen. Dazu kommen charakteristische Details – Stuckarbeiten, die bis ins kleinste Detail gefertigt werden. Und die Farben – abgetönt, pastellfarben und neutral. Beigetöne, gebrochenes Weiß, Puderrosa und Blaunuancen sowie leichte, weiße Möbel.

Wenn Sie das französische Ambiente mögen, kleine Cafés an der Straßenecke lieben und sich von stilvollen Mietshäusern und den Auslagen renommierter Boutiquen verzaubern lassen, sollten Sie unbedingt eine Kaffee-Ecke im Pariser Stil einrichten. Dabei hilft Ihnen eine richtig ausgewählte Fototapete. Café, Paris, der Eiffelturm oder eine bunte, enge Gasse sind Motive, auf die Sie besonders achten sollten. Nach mehr Inspirationen suchen Sie unter  https://myloview.de/fototapeten/nach-inneneinrichtung/cafe/

Wie trinkt man Kaffee auf französische Weise?

Eine gut ausgestattete Kaffeebar steht bereits an der Wand, und Sie haben sich auch um die Details gekümmert, so erscheint an der Wand eine schöne Fototapete – Restaurant einwandfrei gezaubert! Das Einzige, was noch zu tun ist, ist, die französischen Sitten kennen zu lernen.

Der französische Morgenkaffee wird in bol serviert – einer charakteristischen Schale zum Anmachen des Kaffees. Das Getränk selbst ist nicht stark und aromatisch, sondern leicht und zart. Es wird hauptsächlich zum Eintauchen von Baguettes und Croissants mit Butter und Marmelade verwendet.

Fototapete Paris und Cafe in der Küche

Die Franzosen trinken Kaffee aus ganz anderen Gründen als andere Menschen auf der Welt. Für sie ist dies eine Zeit, in der sie sich entspannen, Freunde treffen und quatschen. Aus diesem Grunde wählen sie gerne Tische außerhalb des Lokals. Sie wollen einen guten Blick auf alle und alles haben, um weiteren Gesprächsstoff zu bekommen.

Wenn Sie den echten französischen Kaffeegeschmack spüren möchten, sollten Sie unbedingt die Sorte Bourbon point probieren. Es handelt sich hierbei um Bohnen aus dem französischen Anbau auf der Insel La Réunion. Nach dem Rösten erinnert ihr Aroma ein wenig an den klassischen Arabica, jedoch mit geringer Bitterkeit und niedrigem Koffeingehalt.

Welche Art von Kaffee trinken die Franzosen?

Vergessen Sie nicht, dass für einen Franzosen der Kaffee ein Mittel ist, um soziale Ziele zu realisieren, nicht um sich wach zu machen. So trinken sie leichte Getränke mit wenig ausgeprägtem Aroma. Zu den beliebtesten Pariser Kaffeesorten gehören:

  • Expresso – klassischer Espresso;
  • Café crème – Kaffee mit Milch;
  • Café allongé oder Café noir – schwarzer Kaffee mit doppeltem Espresso;
  • Café Liégeois – Kaffee serviert mit Eis oder Eis mit Kaffeesirup;
  • Café Glacé – Eiskaffee mit Eis, Schlagsahne und Milch;
  • Café Brûlot – stark gesüßter Kaffee, serviert mit Alkohol und zerbröckeltem Eis;
  • Décaféiné (Déca) – koffeinfreier Kaffee.

Jetzt steht der Einrichtung einer Kaffee-Ecke, die aussieht, als wäre sie direkt aus einem Pariser Café entnommen, nichts mehr im Wege!