Startseite » Finanzen » 5 Tipps für erfolgreiches Investieren
5 Tipps für erfolgreiches Investieren

5 Tipps für erfolgreiches Investieren

Aktuell können mit den Ersparnissen der privaten Anleger nur sehr magere Renditen erzielt werden. Da nun selbst die US Notenbank Fed nach einem Jahrzehnt wieder den Leitzinssatz gesenkt hat, kann man auch innerhalb Europas die Hoffnung aufgeben, dass die Europäische Zentralbank (kurz: EZB) den Pfad der Nullzinspolitik verlassen wird.

Worauf ist aber zu achten, wenn man sich heutzutage gegen die klassischen Produkte wie das Sparbuch oder Festgeld entscheidet und sein Geld in Aktien, die Alternative Nummer 1, investiert?

Tipp Nummer 1: Anleger müssen über den Tellerrand blicken

Wer ausschließlich in heimische Aktiengesellschaft investiert, der geht ein ausgesprochen hohes Risiko ein. Aufgrund der Tatsache, dass die Entwicklung des Vermögens sowieso eng mit der im eigenen Land zu beobachtenden Wirtschaftsentwicklung abhängt, ist es wohl nicht empfehlenswert, jetzt auch das Ersparte in die heimische Wirtschaft zu investieren. Läuft es im Heimatland nämlich nicht wie gewünscht, so sind Verluste vorprogrammiert.

Das heißt zwar nicht, dass man gar nicht in heimische Gesellschaften investieren sollte, jedoch ist es ratsam, einen großen Teil des Ersparten in ausländische Titel zu stecken.

Tipp Nummer 2: Es gibt keine sichere Strategie

Auf dem Kapitalmarkt gibt es ausgesprochen viele Experten. Einerseits sind es die Herausgeber von Börsenbriefen, andererseits handelt es sich auch um Finanzberater oder um Tippgeber, die darauf verweisen, dass sie in den letzten Jahren nur Erfolge feierten. So haben sie etwa zu den niedrigsten Preisen eingekauft und zu den Höchstpreisen verkauft – mit ihren Strategien waren sie dem Markt also immer einen Schritt voraus.

Natürlich gibt es empfehlenswerte Strategien, jedoch darf man nicht glauben, dass es eine Gewinngarantie gibt. Ganz egal, für welche Taktik man sich am Ende entscheidet: Verluste sind immer möglich.

Wer in den Aktienmarkt investiert, der sollte wissen, dass es immer nach oben wie nach unten gehen kann.

Tipp Nummer 3: Mögliche Verluste begrenzen

Bei Börsenaufträgen muss immer ein Limit gesetzt werden. Nur ein solches Limit schützt den Anleger vor überhöhten Einstandskursen oder zu niedrigen Verkaufskursen. Das Limit ist bei einem Kauf nämlich genauso wichtig wie auch bei einem Verkauf – selbst dann, wenn man das Wertpapier auf jeden Fall erwerben möchte.

Man darf nie vergessen, dass es auch einen nächsten Tag gibt, wenn es nicht sofort geklappt hat. Jedoch sollte man nie zu einem zu hohen Preis Aktien erwerben – die Wahrscheinlichkeit, dass man dann keinen hohen Gewinn erzielt, sondern mitunter sogar einen Verlust verbuchen muss, steigt.

Tipp Nummer 4: Nerven bewahren

Einmal kann es nach unten, dann wieder steil nach oben gehen. Wichtig ist, dass man sich im Vorfeld die Frage beantwortet, wie lange man sein Geld anlegen möchte. Investiert man in Aktien, so ist es sehr wohl ratsam, so lange wie möglich die Wertpapiere zu behalten. Denn diverse Studien haben eindrucksvoll gezeigt, dass selbst gravierende Abstürze, so wie zuletzt im Zuge der Weltwirtschaftskrise, mit den Jahren durchaus wieder zu einem Plus werden können.

Aktien kaufen sollte man letztendlich also nur dann, wenn ein langfristiger Anlagehorizont verfolgt wird.

Tipp Nummer 5: Das Spiel mit dem Feuer

Natürlich ist Zocken erlaubt. Jedoch nur dann, wenn man sich einen sehr engen sowie wohldefinierten Rahmen gesteckt hat. Wichtig ist, dass man immer nur jene Summen für das Zocken in die Hand nimmt, die auch verloren werden dürfen. Denn die Märkte können sich immer in die andere Richtung entwickeln.

Wer hingegen langfristig investieren will, der sollte sich gegen riskante Modelle entscheiden und viel lieber mit Produkten arbeiten, die auf lange Sicht gesehen auch renditestark sind.

Überschaubares Risiko

Ein Investment in Aktien mag nicht so ungefährlich wie ein Sparbuch sein, jedoch steht zum aktuellen Zeitpunkt fest, dass der Anleger, der sein Erspartes auf einem Sparbuch liegen hat, definitiv Geld verlieren wird. Steckt man sein Geld in den Aktienmarkt, so ist die Chance wesentlich höher, nach ein paar Jahren einen ordentlichen Gewinn verbuchen zu können.

Wer kein allzu hohes Risiko eingeht, sondern vorwiegend in halbwegs sichere Märkte wie namhafte Unternehmen investiert, wird ziemlich sicher als Gewinner vom Platz gehen können.

5 Tipps für erfolgreiches Investieren
3.76 (75.2%) 25 Artikel bewerten