ANZEIGE: Startseite » Magazin » Wie kann ich ein kaputtes Handy reparieren?
Wie kann ich ein kaputtes Handy reparieren?

Wie kann ich ein kaputtes Handy reparieren?

Jeder wurde in seinem Leben schon einmal mit einem kaputten oder beschädigten Handy konfrontiert, wenn etwa gerade das wenige Tage alte nagelneue Apple iPhone oder Samsung Galaxy S11 versehentlich beim Spaziergang auf Pflastersteinen gefallen ist.

In einem solchen Fall bietet sich eine Reparatur an und wir erklären in unserem Artikel, wie sich das geliebte Smartphone am besten reparieren lässt und mit welchen Kosten basierend auf der Beschädigung zu rechnen ist.

Erfahren Sie außerdem wie sie vermeiden können, dass ihr Handy beschädigt wird.

Kaputtes Handy vermeiden

Wer gerade für teures Geld ein Smartphone wie das Apple iPhone 11 erworben hat, sollte zur Vermeidung einer Beschädigung gleich eine robuste Handyhülle dazu bestellen.

Die solide Handyhülle aus Leder oder Kunststoff, optimal mit einer Schutzklappe versehen, schützt das Gerät im Ernstfall etwa beim Herunterfallen vor einem Displaysprung, beschädigten Ecken oder einer kaputten Kamera.

Beim täglichen Umgang mit dem Smartphone sollte die Vorsicht im Mittelpunkt stehen und darauf achten, es sicher in seine Jackentasche oder Hosentasche zu packen.

Wenn es auf dem Tisch abgelegt wird, keinesfalls am Tischrand liegen lassen, denn beim nächsten Aufstehen könnte es mit den Beinen gestreift werden und unglücklich mit einer seiner Ecken auf dem Fliesenboden landen.

Was bei einem beschädigten Handy machen?

Falls das Smartphone trotz aller Behutsamkeit dennoch einen Schaden davon getragen haben sollte, bleibt einzig die Möglichkeit einer Reparatur. Das Handy reparieren lassen ist mit Kosten verbunden, doch diese bewegen sich meist in einem moderaten Rahmen und sind verkraftbar.

Eine Servicewerkstatt repariert Displays, Akkus, Wasserschäden, Mikrofon, Lautsprecher, Softwarefehler, defekte Sensoren, Knöpfe, beschädigte Ladebuchsen und Kopfhöreranschlüsse.

Wie läuft eine Reparatur ab?

Vor der Handyreparatur wird vorab mit der Servicewerkstatt in einem Gespräch vor Ort oder telefonisch geklärt, welches Komponenten zu reparieren sind. Das defekte Smartphone wird entweder eingesandt oder direkt im Unternehmen abgegeben.

Im Anschluss prüft ein Techniker das Gerät vollständig, erstellt eine Checkliste und übernimmt dann die Reparatur der beschädigten Komponenten.

Je nach Handywerkstatt ist eine Reparatur entsprechend dem erforderlichen Aufwand innerhalb weniger Stunden abgeschlossen. Nach Ende der Reparaturmaßnahmen kann das instandgesetzte Handy abgeholt werden und wieder normal nutzen.

Die Reparaturkosten sind abhängig von der Art der Beschädigung, Marke, Modell und zeitlichen Aufwand. Als Zahlungsmöglichkeiten stehen je nach Anbieter die Barzahlung, Paypal oder Kreditkarte zur Verfügung.

Ein Großteil deckt die großen Marken der Handyhersteller wie Apple, Samsung, Huawei, Sony, Xiaomi, Google und HTC ab. Wenn die Handymarke nicht aufgelistet sein sollte, lohnt sich dennoch eine Anfrage um sein Handy reparieren lassen.

Fazit

Das Smartphone gehört zu unserem Alltag und muss funktionieren, weshalb es schlimm ist, wenn das Handy auf dem Boden fällt und dabei beschädigt wird.

In einer solchen Situation ist es ratsam, das Handy reparieren zu lassen, damit man das Smartphone am nächsten Tag nach der erfolgreichen Reparatur in der Servicewerkstatt abholen kann.

Vor allem in großen Städten wie Berlin, Dortmund, München oder Köln sind Servicewerkstätten für Handy-Reparaturen mittlerweile weit verbreitet. Das kaputte Handy wird hier abgegeben und ist in Notfällen, bereits schon nach einer Stunde fertig repariert und das Smartphone wieder einsatzbereit.

3.8/5 - (15 votes)