Startseite » Magazin » Was ist Live-Streaming und warum ist es so populär?
Was ist Live-Streaming und warum ist es so populär?

Was ist Live-Streaming und warum ist es so populär?

In Zeiten, in denen die Bezeichnung YouTube-Star einen Jobtitel darstellt und das übermäßige Schauen von Serien zu den Hobbies vieler gehört, haben es klassische Medien oft schwer mitzuhalten. Besonders junge Menschen unter 30 bevorzugen Netflix und Co. und schauen kaum noch fern. Doch Live-Streaming geht noch einen Schritt weiter. Denn oft sind es unsere Freunde, Nachbarn oder Kollegen, die sich selbst filmen und dieses Video dann in Echtzeit ausstrahlen. Es gibt heute sogar ganze Plattformen wie Twitch, die darauf spezialisiert sind, Gaming-Streams auszustrahlen. Warum die Streams der Content Creator so beliebt sind, erfahren Sie hier.

Community und Zugehörigkeitsgefühl

Die 27-jährige Australierin Kathleen streamt fast täglich auf Ihrem Twitch-Kanal unter dem Pseudonym Loserfruit. Hauptsächlich spielt sie Games wie Fortnite, die Sims 4 oder Just Dance und kommentiert dabei ihr Gameplay. Sie geht auf Fragen in den Kommentaren ein und interagiert so mit ihren Fans und Zuschauern. Im Durchschnitt schauen ihr über 1600 Menschen zu. Wenn sie gerade nicht streamt, kann man mit ihr auch auf ihrem Discord-Server chatten.

Kathleen ist bei Weitem nicht die Einzige, die ihren Lebensunterhalt mit dem Live-Streamen verdient. Gaming-Ikonen wie DrDisrespect, MOONMOON und Pokimane wurden durch harte Arbeit und tägliche Streams zu Millionären. Laut aktuellen Zahlen wird beispielsweise das Vermögen des Topstreamers Ninja auf 10 Millionen USD geschätzt, gefolgt von dem ehemaligen CS:GO Profi Shroud (4 Millionen USD). Was die Streamer so beliebt macht, sind ihre Persönlichkeiten und der Fakt, dass dies ein menschliches Element mit sich bringt. Alles kann im Stream jederzeit schiefgehen. Wenn die Streamer einen Fehler machen, stottern oder über etwas lachen, sehen die Zuschauer die Authentizität und identifizieren sich so mit ihnen. Die Echtzeit-Interaktion bringt ihr Publikum näher zu ihnen. Die Fans können dem Streamer außerdem Fragen stellen, um ihn besser kennenzulernen. Dabei entsteht ein Gemeinschaftsgefühl und eine Community, die zu echten Freundschaften führen kann.

Die schöne, weite Welt des Live-Streamings

Während die Sendungen im traditionellen Fernsehen einem strikten Zeitplan folgen und meist nur auf dem Geschmack der breiten Masse basieren, erfüllt Live-Streaming eine ganz andere Funktion. Durch die Live-Interaktionen kann der Zuschauer den Inhalt der Ausstrahlung selbst mitbestimmen. Streamer aller Art bieten dabei Abstimmungen an, welches Spiel als nächstes gespielt werden soll, oder über welches Thema diskutiert werden soll. Doch Zuschauer-Integration kann auch noch einen Schritt weitergehen, wie ein Blick auf Anbieter von Online Casinos zeigt. Neben den klassischen Slots und anderen Spielen, sind insbesondere Live-Spiele im Online Casino heute nämlich besonders beliebt. Games wie Roulette, Blackjack und Baccarat können dort wie gewohnt bequem von zu Hause aus gespielt werden. Der Twist ist jedoch, dass ein Croupier dem Spieler dabei in Echtzeit zugeschaltet wird. Dieser teilt dann die Karten aus und interagiert mit den Spielern. So wird das Online Erlebnis noch realitätsnäher und authentischer. Ein weiteres Beispiel für gelungene Interaktionen mit den eigenen Fans ist Saqib Zahid, besser bekannt als Lirik. Der amerikanische Twitch-Streamer ist bekannt dafür, sich mit seinen Fans zu unterhalten und diese in seinen Stream einzuladen. Jeden Sonntag lässt er außerdem seine Zuschauer das Programm seines Streams bestimmen. Er bewertet zudem regelmäßig die selbstgebauten Gaming-PCs seiner Fans.

Fazit und Ausblick in die Zukunft

Derzeit ist Live-Streaming höchst beliebt, besonders bei jungen Menschen unter 30 Jahren. Das Angebot ist riesig und übertrifft traditionelle Medien in vielen Aspekten. Das führt häufig sogar zu echten Freundschaften. Anzumerken ist hier außerdem, dass viele Content Creator ihren Lebensunterhalt mit dem Streaming verdienen.

In der Zukunft müssen klassische Medien wie das Fernsehen, einen Weg finden, mit der neuen Art von Unterhaltung zu konkurrieren. Doch gleichzeitig mag sich Live-Streaming selbst auch weiterentwickeln. Es ist wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit, bis Technologien wie Virtual Reality oder Augmented Reality ebenfalls ein Zuhause auf Plattformen wie Twitch finden und zur erweiterten Integration von Zuschauern führen. Wir sind gespannt, wie sich Live-Streaming weiterenwickeln wird.

Artikel bewerten