ANZEIGE: Startseite » Magazin » Warum soll man studieren?
Warum soll man studieren?

Warum soll man studieren?

Was macht man nach der Schule? Soll man eine Ausbildung machen oder doch lieber ein Studium machen?

Nach der Schule gehen nicht alle jungen Menschen studieren. Einige entscheiden sich für eine Ausbildung weil sie keine Zeit verlieren wollen und gleich mit dem Geld verdienen beginnen möchten. Weiterhin ist man in einer Lehre unabhängiger und verdient sein eigenes Gehalt. Gleichzeitig sammelt man bereits wichtige Berufserfahrungen.

Allerdings ist nach einer Ausbildung nicht Schluss. Man kann anschließend immer noch ein Studium oder Fernstudium machen.

Warum möchten trotzdem viele junge Menschen ein Studium machen? Ist es weil man wesentlich mehr Geld verdient?

Bessere Karriereoptionen

Junge Menschen, die ein Hochschulstudium absolvieren haben im Anschluss meistens bessere Karriereoptionen. Es gibt in Unternehmen bestimmte Positionen, die man ohne ein Hochschulstudium nicht besetzen kann. Dazu kommt, dass Verbraucher immer anspruchsvoller werden. Dadurch werden Produkte und Dienstleistungen komplexer. In einem Studium wird das analytische Denken geschult, welches man für anspruchsvolle Positionen unbedingt braucht.

Klar ist weiterhin, dass man ohne ein Studium schnell an die “gläserne Decke” stößt. Irgendwann wird man die Karriereleiter nicht mehr weiterkletternd können. Hat man aber ein Studium abgeschlossen, wird der Aufstieg in einem Unternehmen einfacher.

Erlernen von Schlüsselqualifikationen

In einem Studium erlernt man wichtige Schlüsselqualifikationen. Man lernt in einem Studium nicht nur theoretische Inhalte, sondern auch weitere entscheidende Soft Skills. Beispielsweise muss man sich bei Hausarbeiten oder anderen Projekten im Team absprechen und die Aufgaben verteilen. Dadurch wird die persönliche Entwicklung gefördert.

Selbstständiger werden

In einem Projektmanagement Studium muss man seinen Alltag mit Studium und Privatleben eigenständig organisieren. Das ist nicht so einfach. Man muss eine eigene Wohnung finden und sicherstellen, dass man immer genügend saubere Wäsche und einen gefüllten Kühlschrank hat. Weiterhin muss man seine Wohnung regelmäßig säubern. Mit diesen Aufgaben sind viele neue Studenten anfangs überfordert. Allerdings lernen die meisten von ihnen mit diesen Herausforderungen umzugehen. Dadurch werden die jungen Menschen selbstständiger und übernehmen mehr Verantwortung.

Weiterhin stehen die neuen Studenten vor der Herausforderung sich in einer neuen Stadt zurechtzufinden. Die erste eigene Wohnung muss bezogen werden und man muss herausfinden wo sich die Vorlesungssäle befinden.

Work-Life-Balance

Neben dem Studium möchte man seinen Hobbys nachgehen oder durch Sport den Stress reduzieren. Glücklicherweise bieten Hochschulen ein hervorragendes Angebot an Fitnessoptionen an. Weiterhin bieten die Universitäten Weiterbildungskurse an. Dort kann man neue Sprachen lernen oder weitere Schlüsselqualifikationen erlernen.