@philberndt / Unsplash

Türstopper: Warum sich ein Kauf lohnen kann

Türstopper sind kleine, aber nützliche Helfer im Alltag, die oft bei der Planung einer neuen Einrichtung übersehen werden. Dabei können sie so manches Ärgernis verhindern und sind besonders praktisch in Haushalten mit Kindern oder Haustieren.

Was sind eigentlich Türpuffer?

Ein Türstopper ist ein kleines Objekt, das dazu dient, eine Tür offen oder geschlossen zu halten. Es kann aus verschiedenen Materialien wie Gummi, Kunststoff, Metall oder Holz hergestellt werden und hat oft eine keilförmige oder zylindrische Form. Türstopper sind in der Regel sehr einfach zu verwenden: man platziert sie einfach vor der Tür, um zu verhindern, dass sie sich von selbst schließt oder um sie offen zu halten.

Für was benötigt man Türstopper?

Es gibt verschiedene Gründe, warum man Türpuffer verwenden sollte. Zum einen sind sie hilfreich, um zu verhindern, dass Türen unerwartet zuschlagen. Das kann im Sommer hilfreich sein, wenn ein kühler Durchzug durch den offenen Türspalt wehen soll. Viele Haustierbesitzer nutzen es auch, wenn einige Zimmer für den Hund oder die Katze stets zugänglich bleiben sollen. Auch Eltern mit Kleinkindern nutzen im Haushalt häufig Stopper, wenn die Jüngsten noch zu klein sind, um überhaupt an den Türgriff zu kommen.

Zum anderen können einige Arten von Türstoppern auch für das Gegenteil genutzt werden: Um Türen geschlossen zu halten. Türpuffer kommen somit auch dabei helfen, die Privatsphäre zu bewahren.

Darüber hinaus gibt es Türstopper in verschiedenen Designs und Farben, so dass man sie auch als dekoratives Element im Raum verwenden kann. So kann man sich zwischen verschiedenen Ausführungen und Farbvarianten für den Puffer entscheiden, der zum Besten in die eigene Einrichtung passt.

Welche Arten von Türstoppern gibt es?

Bei den Türstoppern wird zwischen drei Arten unterschieden.

Bodentürpuffer

Diese Art von Türpuffer wird am Boden platziert. Der Türstopper kann entweder in den Boden verschraubt oder geklebt werden. Optimal geeignet ist diese Art von Stopper bei großen und schweren Türen, was bei Türen aus Aluminium, da diese einen starken Widerstand benötigen.

Wandtürpuffer

Wie der Name schon sagt, werden Wandtürpuffer an die Wand montiert. Dies kann ebenfalls mittels Verschraubung oder Klebefunktion befestigt werden. Diese Art von Türpuffer ist optimal für den eleganten und modernen Innenbereich geeignet.

Türfeststeller

Türfeststeller haben die Aufgabe eine Tür offen zu halten. In den meisten Fällen werden Türfeststeller am Boden montiert. Allerdings gibt es auch Varianten, bei denen die Montage an der Wand erfolgen kann. Diese Art von Feststeller ist optimal für den Einsatz in öffentlichen Gebäuden geeignet.

Was sollte man beim Kauf eines Türstoppers beachten?

Ein wichtiger Punkt, der die Kaufentscheidung beeinflusst ist, ob der Stopper für den Innen- oder Außenbereich gedacht ist. Türpuffer, die im Außenbereich eingesetzt werden, sollten aus Kunststoff oder rostfreiem Metall sein, da es Nässe standhalten muss. Weiterhin wichtig bei der Auswahl des richtigen Türtoppers ist auch Größe und Gewicht der Tür. Gerade bei massiven Türen, die beispielsweise mittels Türkeil oder Bodentürpuffer gehalten werden sollen, ist es wichtig die Maße und etwaige Gewicht zu kennen, um das richtige Produkt zu wählen. Im Zweifel sollte man sich vor dem Kauf beim Fachhändler beraten lassen.

Alles in allem sind Türstopper ein einfaches aber äußerst nützliches Werkzeug im Alltag, das oft übersehen wird. Sie sind einfach zu verwenden und können dabei helfen, Unfälle im Haushalt zu vermeiden.

Darüber hinaus können sie auch als dekoratives Element im Raum genutzt werden. Ob in Haushalten mit Kindern oder Haustieren oder einfach zur allgemeinen Nutzung: Türstopper sollten in jedem Haushalt vorhanden sein.

Check Also

Kochen mit Stil: Diese Trends sind aktuell bei der Küchengestaltung angesagt

Heute zeigen sich moderne Küchen als echte Multitalente. Sie überzeugen nicht nur in funktionaler, sondern …