ANZEIGE: Startseite » Magazin » Trends unserer Zeit
Trends unserer Zeit

Trends unserer Zeit

Trends gab es schon immer. Manche hielten länger und manche waren auch wieder ganz schnell verschwunden. Ob es sich um Ernährung, Spielzeug, Lifestyle, Sport, Unterhaltung, Mode oder sonst etwas handelt, viele Dinge gab es und gibt es noch immer. So hat sich beispielsweise die Frühstücks- und Pausenbrot-Kultur immer mehr gewandelt. Das normale Graubrot oder Brötchen wurde abgelöst vom Eiweißbrot für die Extra-Portion Gesundheit und Kraft. Oder es wurden auf einen ganz persönlich abgestimmte Müslis zubereitet oder die unterschiedlichsten Smothies hergestellt. Für die Mittagspause ist es dann auch nicht mehr das einfache Butterbrot mit Wurst und Käse sondern der „Salat im Glas“ oder ein vegetarischer Snack mit Tofu und Sojasprossen. Dazu kann man dann noch die Kalorien später in einer App auf dem Smartphone oder auf der Smartwatch genauestens zählen.

Wenn man schon Smartphone und Smartwatch erwähnt, muss man natürlich auch – für die sportlichen Menschen unter uns – die beliebten Apps für den Fitnessbereich erwähnen. Alles lässt sich einfach miteinander verbinden, dank der digitalen Möglichkeiten. Schließlich erfasst beispielsweise ein Fitness-Tracker jeden Schritt, den man am Tag zurückgelegt hat. Das ist vielen Menschen heutzutage sehr wichtig. Wer dann abends zur Entspannung vielleicht seine Lieblingsserie sehen möchte, wird das immer öfters nicht mehr auf die altbekannte Weise manchen. Das herkömmliche Fernsehen ist schon länger out. Wer möchte schon darauf angewiesen sein, nur an bestimmten Tagen und zu bestimmten Uhrzeiten seine Lieblingssendung sehen zu können. Viel einfacher und besser funktioniert es doch, wenn man sogenannte Streaming-Dienste nutzt. Damit könnte man sogar Serien schauen, die in Deutschland noch gar nicht im TV laufen. All das bis hier hin erwähnte gehörte oder gehört noch zu Konsumtrends bei den deutschen Verbrauchern.

Die Konsumwelt wandelt sich immer wieder

In unserer Zeit wandelt sich die Konsumwelt (zumindest gefühlt) recht schnell. Vor allem seitdem es die Digitalisierung in unserem Alltag möglich macht. Nahezu tagtäglich werden neue Produkte in der Werbung präsentiert, die das Leben schöner, einfacher, flexibler oder besser machen sollen. Über die sozialen Medien werden einige neue technologische Entwicklung schnell zum „Must-have“ für die Masse. Dann gibt es Produkte, die dagegen nur für bestimmte Käufergruppen interessant sind und andere verschwinden wiederum ganz schnell wieder aus den Regalen.

Nachfolgend einige Beispiele:

Der Shisha-Trend

Schon seit einiger Zeit kann man sehen, dass vor allem junge Menschen sich unter freiem Himmel an öffentlichen Plätzen, auch zuhause oder in extra dafür eingerichteten Shisha-Bars zusammentun, um vorwiegend gemeinsam Shisha Wasserpfeifen zu rauchen. Vielleicht hätte man noch vor einiger Zeit gedacht, dass dieser Trend nicht lange hält. Aber genau das Gegenteil scheint der Fall zu sein. So gibt immer mehr Bars, Lounges, Geschäfte und Internetshops, in denen man die Shishas genießen, beziehungsweise wo man alles für den Genuss finden und kaufen kann. Ein Ende dieses Trends ist jedenfalls noch nicht in Sicht.

Der E-Bike-Trend

Fahrradfahren war gestern, heute möchten viele Menschen mit dem E-Bike fahren. Die Menschen sehen darin eine gute Möglichkeit, sich mit dem Zweirad (auch längere Zeit) fortbewegen zu können, auch wenn sie ansonsten nicht über die nötige Kraft und Kondition verfügen. Fahrradtouren werden so möglich, die manche sicherlich sonst nicht gewagt hätten. Dazu kommt auch der Umweltaspekt, der ja übrigens auch sehr im Trend liegt. Viele nutzen doch jetzt eher das umweltschonende E-Bike, um zum Beispiel auch zur Arbeit zu kommen und lassen dafür das Auto zuhause stehen. Leider liegt es bei diesem Thema auch im Trend, dass immer öfters diese Zweiräder geklaut werden. Schließlich sind sie relativ teuer in der Anschaffung und stellen daher einen nicht zu unterschätzenden Wertgegenstand dar. Es ist sicherlich empfehlenswert, als Besitzer eines E-Bikes eine entsprechende Fahrradversicherung abzuschließen. Das bietet zumindest eine gute Absicherung im Falle eines Diebstahls.

Das smarte Zuhause

Noch einmal kommen wir auf die Digitalisierung zu sprechen. Im Trend liegt es auch, dass man sein Zuhause digital über das Smartphone steuern kann. Das kann zum Beispiel sogar so funktionieren, dass man nicht anwesend sein muss um zu sehen, was gerade im eigenen Zuhause passiert oder wer an der Haustür klingelt. Man kann auch zum Beispiel die Heizung oder die Rollos aus den Entfernung steuern. Und man kann generell vieles so einstellen, dass es automatisch zu den gewünschten Zeiten passiert. Dazu gehören auch zum Beispiel Roboter-Geräte wie Rasenmäher oder Staubsauger.

Freizeit-Trends

Verbraucher sollen Dinge schätzen, die den modernen Lebensstil unterstützen und den Alltag erleichtern. Menschen mögen es gerne sportlich und bequem (siehe das E-Bike oder die Pedelecs). Auch gibt es immer wieder unterschiedliche Trends, wenn es um das Urlaubsverhalten oder generell um die Freizeitgestaltung geht.

Trends unserer Zeit
4.25 (85%) 4 Artikel bewerten