ANZEIGE: Startseite » Magazin » Tipps für die Einrichtung des Wintergartens
Tipps für die Einrichtung des Wintergartens

Tipps für die Einrichtung des Wintergartens

Der Wintergarten vermittelt dir ein Gefühl von Urlaub in den eigenen vier Wänden. Der Wintergarten ist vielseitig gestaltbar und bietet dir einen Blick ins Grüne an. Dabei bleibst du im Trockenen und erfreust dich an deiner stilvollen Dekoration. Wie dir die Einrichtung deines Wintergartens gelingt, liest du im nachfolgenden Teil.

Vorteile eines Wintergartens

Ein Wintergarten bietet dir viele Vorteile: Der Raum ist großflächig mit Fensterfronten ausgestattet, die bis zum Boden gehen. So hast du einen weiten Blick auf deinen Garten oder auf deine Umgebung. Dennoch bist du vor

  • Wind,
  • Regen oder Schnee
  • und Kälte

geschützt. Das gilt auch für deine Möbelstücke, die du nicht winterfest machen musst. Der Fachmann unterscheidet zwischen den zwei Arten von Kalt- oder Wohnwintergarten. Je nach Art des Wintergartens passt du deine Dekoration daran an. Während der Kaltwintergarten nicht beheizt und nur selten isoliert ist, ist ein Wohnwintergarten wie ein zweites Wohnzimmer. Den Kaltwintergarten richten sich daher viele gerne wie eine überdachte Terrasse oder eine Laube ein. Beim Wohnwintergarten darf es gerne einmal gemütlich werden mit einem Kamin, einer Couch oder einem Beistelltisch.

Richte deinen Wintergarten nach deinem Geschmack ein

Die Einrichtung deines Wintergartens sollte zum Rest des Hauses passen. Für einen rustikalen Stil verarbeitest du viel Holz und natürliche Materialien. Wichtig ist vor allem ein großer Tisch mit Gartenstühlen, die sowohl drinnen als auch draußen nutzbar sind. So hast du gleich eine komplette Garnitur für das ganze Jahr, wo du deine Gäste empfängst. Familienfeiern zu Weihnachten oder zu Ostern sind an den stilvoll designten Gartentischen genauso möglich wie ein spontaner Kaffeeklatsch unter Nachbarn. Schöne Gartenmöbel findest du zum Beispiel unter www.lazysusan.de. Zu den bequemen Sitzmöglichkeiten dekorierst du deinen Wintergarten mit Bildern, Pflanzen und Kerzen. Nicht immer ist ein Sonnenschutz in den bodenlangen Fenstern verarbeitet, weshalb ein Sonnenschirm gut für den Wintergarten ist. Um ein tropisches Urlaubsgefühl zu schaffen, passt eine Sonnenliege gut hinein. Im Sommer nimmst du deine Liege mit nach draußen, die im Wintergarten schonend gelagert wurde.

Tipps für kleine Wintergärten

Bei kleinen Wintergärten ist nicht viel Platz vorhanden. Um das Beste aus dem Raum herauszuholen, solltest du die Wände nutzen. Regale und Hängeschränke sorgen für viel Stauraum, die du mit Büchern, Gartenzubehör oder Dekoration versiehst. Ein klappbares Brett dient als Tisch für zwei Personen und ein ausziehbarer Tisch bietet im Nu Platz für mehrere Personen an. Anstelle von Stehlampen sind Hängeleuchten perfekt, da sie wenig Platz brauchen und den ganzen Raum erhellen. Dann wird der Wintergarten in ein romantisches Licht getaucht.

Fazit

Einen Wintergarten richtest du ganz nach deinem Geschmack ein. Das Ganze sollte natürlich zum Stil des Hauses und des Gartens passen. Der Wintergarten ist ein weiterer Raum, der dir einen schönen Ausblick bietet. Mit der richtigen Dekoration und einem großen Tisch hast du ein schönes Zimmer geschaffen, das für Feste und spontane Besucher ideal ist.