ANZEIGE: Startseite » Magazin » Ordnung im Alltag mit praktischen Plastikboxen
Ordnung im Alltag mit praktischen Plastikboxen

Ordnung im Alltag mit praktischen Plastikboxen

Das Telefon klingelt, überraschend möchte ein Freund vorbei kommen. Der Blick schweift durch das Wohnzimmer. Auf dem Küchentisch liegen Rechnungen und Briefe, daneben Ladekabel und auf der Couch sind noch die Snacks von gestern Abend. Jetzt muss es schnell gehen und alles, was herumliegt, wird in Schubladen und Schränke gestopft. Nach zehn Minuten sieht die Wohnung wieder aufgeräumt aus. Doch so richtig ist alles nicht da wo es jetzt ist. Keine Sorge, Sie sind mit diesem Problem ganz sicher nicht alleine!

Alles braucht seinen Platz

Nicht nur, um Ihre Sachen auch wieder zu finden, sondern auch aus anderen Gründen sollte alles seinen angestammten Platz haben. Wenn alles durcheinander ist, wird das Putzen zum Albtraum oder wichtige Unterlagen oder Erinnerungsstücke gehen verloren.

Chaos und Unordnung verbreitet sich immer da, wo Sie nicht wissen, wo Sie etwas hintun sollen. Das Ladekabel brauchen Sie bestimmt heute Abend wieder und zwischen den Büchern im Regal oder der berüchtigten Chaos-Schublade finden Sie es nicht wieder. Aber einfach herumliegen soll es auch nicht. Und das beschränkt sich nicht nur auf das Ladekabel. Doch wohin damit, wenn Sie nicht einfach nur alles in Schubladen stopfen wollen?

Plastikboxen als Ordnungshüter

Hier helfen Plastikboxen in verschiedenen Größen. Diese können Sie beispielsweise in Schubladen anordnen, sodass nicht immer alles durcheinander fliegt. Streichhölzer und Kerzen in die eine Hälfte, dann noch Serviettenringe und Deko in eine weitere Box und vielleicht noch eine ganz kleine Box für das Chaos im Kleinformat. Oder Sie stapeln größere Boxen in Schränke, um Handtücher, Bettwäsche, Socken, das Kabelwirrwarr oder Dokumente an einem Platz zusammen zu halten. Der Vorteil: Die Boxen sind tragbar und Sie können sie bei Bedarf herausholen und herumtragen. Das vereinfacht nicht nur das Aufräumen, sondern sollten Sie einmal umdekorieren, dann müssen Sie nur die Boxen an ihren neuen Platz bringen. Auch das Putzen wird damit einfacher, denn durch Boxen mit Deckel kann kein Staub ins Innere gelangen. Außerdem können Schränke so im Handumdrehen ausgewaschen und entstaubt werden. Sie müssen dazu einfach nur die Boxen, so wie sie sind herausnehmen.

Etiketten nicht vergessen

Damit Sie auf den ersten Blick sehen, was sich im Inneren der Plastikboxen befindet, sollten Sie diese mit einem Etikett versehen. Oder Sie kaufen direkt durchsichtige Boxen, sodass Sie auf den ersten Blick sehen, wo was ist. Doch auch hier gilt: Behalten Sie den Überblick. Es bringt nichts, wenn Sie die Boxen ebenso vollstopfen wie vorher die Schubladen und Schränke. Wenn etwas noch keinen angestammten Platz hat, dann werfen Sie es nicht einfach in irgendeine vorhandene Plastikbox, sondern nutzen Sie eine neue. Überlegen Sie, wo Sie den Gegenstand benötigen und bewahren Sie ihn in der Nähe auf. Schließlich nützen auch die besten Küchenutensilien nichts, wenn sie im Badezimmer verstaut sind.

Ordnung in aller Kürze

Plastikboxen sind eine tolle Möglichkeit, um Deko, Gebrauchsgegenstände, Kleidung oder Dokumente zu sortieren. Nutzen Sie lieber mehrere kleine Boxen als eine große Box voller Chaos. Ihre Boxen sollten leicht zugänglich sein. Außerdem müssen Sie auf den ersten Blick erfassen können, was sich darin befindet. So kommt wieder Ordnung in Ihre Wohnung und sie sparen sich lästige Umsortieren und erleichtern das Putzen.