ANZEIGE: Startseite » Gesundheit » MSM und seine Vorteile
MSM und seine Vorteile

MSM und seine Vorteile

Bei MSM handelt es sich um die Abkürzung für Methylsulfonylmethan. Dieses stellt eine organische Schwefelverbindung dar, welche die Schwefelversorgung des Körpers sicherstellt. MSM ist in den Aminosäuren Methionin und Cystein zu finden, welche wichtige Funktionen im Rahmen des Stoffwechsels des Körpers einnehmen.

Im Organismus stellt Schwefel eines der Elemente dar, welches am häufigsten vorkommt – sogar wesentlich häufiger als Eisen. MSM ist etwa an der Bildung von Kollagen und Keratin beteiligt. Diese Stoffe verleihen Bindegewebe, Haaren und Haut Elastizität und gesunde Struktur. Doch auch die Durchlässigkeit der Zellmembranen wird durch MSM gewährleistet, sodass Gifte optimal aus den Zellen heraustransportiert und Nährstoffe, Vitamine und Sauerstoff besser aufgenommen werden können.

Ein Mangel an MSM kann somit negative Auswirkungen auf den Stoffwechsel und die allgemeine Gesundheit haben. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, MSM in Form von Nahrungsergänzungsmitteln einzunehmen, wie etwa hochwertige MSM Kapseln. Einem Schwefelmangel, unter dem viele Menschen leiden, lässt sich so effektiv vorbeugen.

Welche Vorteile im Detail von MSM für die Gesundheit ausgehen, erklärt der folgende Artikel.

Plaque vermeiden und Verkalkungen lösen

Falten, Arthritis, chronische Entzündungen, Gallensteine und viele Herzerkrankungen werden durch Verkalkungen begünstigt. Mithilfe von MSM lässt sich gegen Kalzium-Ablagerungen im Körper jedoch effektiv vorgehen.

Außerdem gibt es Hinweise darauf, dass die Beseitigung von Plaque-Ablagerungen durch MSM gefördert wird. Diese Plaque-Ablagerungen stellen in vielen Fällen die Ursache für Erkrankungen des Herzens und Arteriosklerose dar. MSM trägt in hohem Maße zur Auflösung der Kalkablagerungen bei, sodass diese im Anschluss durch den Körper ausgeschieden werden können und das Risiko für viele verschiedene Erkrankungen maßgeblich gesenkt wird.

Allergiesymptome reduzieren

MSM stellt ebenfalls eine große Hilfe dar, wenn es darum geht, im Körper die Histaminkonzentration zu reduzieren. Bei dem Histamin handelt es sich um einen entzündungsfördernden Stoff, der zahlreiche Allergiesymptome begünstigt. Im Rahmen der Therapie von Allergien wird MSM daher zum Beispiel auch von Heilpraktikern empfohlen.

Im Rahmen einer Studie zeigte sich, dass die Gabe von 2.600 Milligramm MSM pro Tag bei den Studienteilnehmern dafür gesorgt hat, dass nasal- und atemwegsbedingte Symptome gelindert wurden. Außerdem fühlten sich die Testpersonen durch das MSM fitter und energiegeladener.

Produktion von Antioxidantien ankurbeln

Geht es um die Produktion von Glutathion, nimmt Schwefel ebenfalls eine essentielle Rolle ein. Bei Glutathion handelt es sich um wichtige Antioxidantien des Körpers, von denen eine große Bedeutung im Rahmen von Entgiftungsprozessen des Organismus ausgeht.

Das Glutathion kann ohne ausreichend Schwefel seine wichtige Aufgabe jedoch nicht einwandfrei erfüllen. Durch die Einnahme von MSM wird die körpereigene Produktion von Antioxidantien jedoch in hohem Maße unterstützt.

Für mehr Energie sorgen

Daneben lässt sich auch das grundsätzliche Energielevel durch MSM erhöhen, denn es führt dazu, dass Sauerstoff und Nährstoffe optimal von den Zellen aufgenommen werden können. Dadurch, dass die Zellwände durch das MSM durchlässiger werden, können auch Gifte aus den Zellen optimal abtransportiert werden.

 

Durch den Abbau dieser Toxine wird dem Körper mehr Energie zur Verfügung gestellt. Die optimierte Nährstoffaufnahme sorgt darüber hinaus dafür, dass für die Verdauung weniger Energie aufgewendet werden muss. Diese steht dem Organismus dann wiederum für andere Tätigkeiten zur Verfügung.