Startseite » Lifestyle » Mehr Struktur im Alltag
Mehr Struktur im Alltag
Lifestyle, Bild: Unsplash

Mehr Struktur im Alltag

Für viele ist es das Ziel, mehr Effizienz, Produktivität aber auch gleichzeitig Erholung in den Alltag zu integrieren. Doch gelingt das den wenigsten. Egal, ob es sich darum handelt, Themen innerhalb der Familie zu organisieren, eine Partnerschaft zu integrieren, oder sein Single-Leben zu meistern – es ist notwendig eine gewisse Struktur in den Alltag zu bringen, die den Tagesablauf organisiert. Nur so ist gewährleistet, dass alle Tätigkeiten, die man sich vornimmt, auch problemlos erledigt werden können. Wie das gelingen kann, verraten wir in diesem Artikel.

Zunächst muss der Rhythmus gefunden werden

Um den Alltag gut organisieren zu können, ist es zuerst einmal bedeutend zu analysieren, ob man eher zu der Gruppe Frühaufsteher oder Nachteule gehört. Wer sich hierüber einen sinnvollen Überblick verschaffen kann, lernt zu verstehen, wie sein eigenes Schlaf- und damit auch Konzentrationsverhalten funktioniert. Während Nachteulen also morgens lieber länger im Bett bleiben und deren Leistungsfähigkeit eher in den Abend- und Nachtstunden ihr Höchstmaß erreicht, freuen sich die Frühaufsteher darauf, bereits den Sonnenaufgang für den Start in den Tag mitzunehmen.

Ablenkungen vermeiden

Viele, die sich ihren Aufgaben widmen wollen, kennen das Problem, dass sie gleichermaßen ständig abgelenkt werden. Wer seine Aufgaben aber konsequent durchführen will, sollte darauf achten, dass diese Ablenkungen minimiert werden. Wer beispielsweise zu Hause arbeitete, sollte sich nur auch ausschließlich auf die Arbeit konzentrieren. Ablenkungen wie das Wäschewaschen zwischendurch oder das Verlangen am privaten Smartphone zu hängen, sorgen dafür, dass man aus seiner Aufgabe herausgerissen wird, auf die man sich konzentrieren sollte.

Einen Unterschied zwischen Arbeit und Freizeit setzen

Angestellte können in der Regel gut zwischen der Arbeits- und Freizeit unterscheiden. Bei Selbstständigen jedoch verschwimmt diese Abgrenzung jedoch in vielen Fällen. Hierfür ist es hilfreich, einen persönlichen Tagesplan anzulegen. So wird gewährleistet, dass man während der Arbeitszeit auch bei der Sache bleibt und sich nicht ständig ablenken lässt. Während der Arbeitszeit sollte man sich klar von anderen Dingen abgrenzen, die zu tun sind. Erst, wenn die Freizeit beginnt, sollten andere To Do´s wie Haushalt, Freunde treffen oder private Gespräche angegangen werden. Somit wird klar differenziert, wann das private Leben beginnt. Unterstrichen werden kann diese Zeiteinteilung auch mit entsprechender Kleidung. Während der Arbeitszeit trägt man Hemd oder Bluse und erst in der Freizeit den bequemen Hoodie.

Auch einmal Auszeiten gönnen

Wichtig für eine strukturierte und konzentrierte Arbeitsweise ist es, sich selbst auch Pausen zu gönnen. Gerade Bewegung bietet sich hierfür gut an. Der Körper benötigt Sport, damit er sich wieder fit und vital fühlen kann. Außerdem gelingen anfallende Aufgaben dank der hiermit zugewonnen Konzentration wesentlich besser. Ein ausgewogener Spaziergang oder Yoga befreien den Körper sowie die Seele und sorgen für ein stressfreies Rückkehren in die unterschiedlichen Aufgabenbereiche. Eine ebenfalls beliebte Methode, um eine geistige Auszeit zu erfahren ist es, morgens oder abends zu meditieren.