Mehr Spiritualität im Alltag

Das die Welt und auch die Menschen im Wandel sind, dies ist kein Geheimnis mehr. Viele Menschen und wahrscheinlich zählst auch Du dazu, möchten wieder mehr Verbundenheit und Tiefe mit sich selbst spüren. Der Wunsch nach innerem Frieden und erfüllten Beziehungen ist groß geworden.

Doch was verbirgt sich eigentlich hinter dem Wort „Spiritualität“? Vorurteile gibt es immer noch viele und böse Zungen behaupten, dass spirituelle Menschen weltfremd sind.

Dabei hat Spiritualität rein gar nichts mit Weltabgewandtheit oder Wunderlichkeit zu tun. Im Prinzip versteht man unter Spiritualität eine sehr intime Erfahrung mit Verbundenheit, die ganz unterschiedlich ausschauen kann. Das heißt, diese Verbundenheit muss nicht unbedingt nur im Interagieren mit einer Person entstehen. Ebenso kannst Du diese Verbundenheit beispielsweise in der Natur spüren.

Das, was vielen Menschen hier Schwierigkeiten bereitet, ist die Tatsache, dass sich solch spirituelle Erfahrungen nicht planen lassen. Sie passieren schlichtweg einfach und meist dann, wenn Du nicht damit rechnest. Allerdings kannst Du die Weichen stellen, um mehr Spiritualität erfahren zu können.

Vielleicht bist Du aber auch schon sehr spirituell und möchtest Dein Wissen vertiefen? Wenn dies der Fall ist, dann kann eine Medium Ausbildung ein interessanter Weg sein, sich auf diesem Gebiet weiterzuentwickeln.

Stehst Du aber noch ganz am Anfang und möchtest mehr Spiritualität in Deinem Alltag spüren, dann haben wir hier für Dich ein paar Tipps.

Den Moment spüren und innehalten

Das Großartige an dieser Übung ist, dass sie überall und zu jeder Zeit durchgeführt werden kann. Bevor Du startest, solltest Du allerdings eine bequeme Sitzposition einnehmen und deinen Körper wahrnehmen. Im Anschluss lenkst Du Deine Aufmerksamkeit auf Deine Atmung und lässt diese tiefer werden. Während Du einatmest, bist Du ganz im Hier und Jetzt. Bei der Ausatmung jedoch lenkst Du Deine Aufmerksamkeit auf Dich.

Zu Beginn sicherlich nicht ganz so leicht, doch mit etwas Übung wird es leichter werden.

Alle Menschen sind gleich

Auch wenn es vielleicht nicht so scheint, doch alle Menschen gewisse Erfahrungen miteinander teilen. So wird jeder von uns irgendwann sterben und jeder von uns kann dann nichts mitnehmen. Daher solltest Du Dir immer wieder bewusst machen, dass Deine und unser aller Zeit begrenzt ist und gut daran tun, die gegebene Zeit nicht nur zu nutzen, sondern sie außerdem auch zu genießen.

Check Also

Nähen

Nähen mit Leinenstoff: Vorteile, Vielseitigkeit und Nachhaltigkeit

Das Nähen mit Leinenstoff hat in den letzten Jahren eine bemerkenswerte Renaissance erlebt, da immer …